(hoga-presse) Das im Management der GCH Hotel Group geführte Hotel Müggelsee Berlin hatte 20 Kinder aus dem Raum Tschernobyl zu Gast: Organisiert von der „Elterninitiative für Saschirje/Belarus“ e.V. Leipzig (www.elterninitiative-saschirje.de) war die Gruppe aus dem Dorf Saschirje nahe Tschernobyl (Weißrussland) – deren Bewohner auch nach 29 Jahren immer noch unter den Folgen der Reaktorkatastrophe leiden – zwei Wochen lang in Sachsen und Berlin unterwegs. Für zwei Tage stellte das 176 Zimmer große Hotel direkt am Großen Müggelsee die Unterkunft für die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen acht und 15 Jahren nebst Betreuern kostenfrei zur Verfügung. Ergänzend zum Besuch der Hauptstadt mit Rundfahrt und Kulturprogramm konnten sich die Gäste beim vergnüglichen Bowling auf der hoteleigenen Bahn erholen. „Bereits zum zweiten Mal durften wir eine junge Reisegruppe der ’Elterninitiative für Saschirje/Belarus’ begrüßen und freuen uns, deren großartiges, ehrenamtliches Engagement durch einen kleinen Beitrag unterstützen zu können“, so Steffen Brückner, Direktor des Hotel Müggelsee Berlin.   

Adresse: GCH Hotel Group, Kurfürstendamm 207-208, 10719 Berlin, Telefon: 0 30-88 70 88-0, Fax: 0 30-88 70 88-111, E-Mail: info@gchhotelgroup.com, Internet: www.gchhotelgroup.com   

Pressekontakt: max.PR