Märchenhaft von A bis Z: Grimmwelt Kassel

Ausstellungshaus zu den Werken, zum Wirken und zum Leben der Brüder Grimm

Erleben Sie Leben und Werk der Brüder Grimm. Wertvolle Originale, künstlerische Werke, multimediale Beiträge und Mitmach-Angebote versprechen ein spannendes Erlebnis. Die Wissens- und Erlebnislandschaft spricht in ihrer Vielfalt alle Generationen an.

Brüder Grimm´s Reise in die Gegenwart

In der Grimmwelt Kassel kommen die Brüder Grimm und ihre Märchen in der Gegenwart an. Künstlerisch, medial und interaktiv vermittelt die mehrfach ausgezeichnete Grimmwelt das faszinierende Leben, Schaffen und Wirken der Brüder Grimm. Sie richtet sich an Besucher aller Altersgruppen: an Kinder und Senioren, Familien und Schulklassen, Experten und Laien, Kunst- und Sprachinteressierte sowie an Märchenliebhaber. Zu den wertvollsten Exponaten gehören die Handexemplare der Kinder- und Hausmärchen, die seit 2005 UNESCO-Weltdokumentenerbe sind.

Das Ausstellungshaus hat eine Gesamtnutzfläche von etwa 4.000 qm, die sich auf fünf Geschosse verteilen. Die Ausstellungsfläche umfasst 1.600 qm. Für das Foyer, den Shop und den Servicebereich stehen 250 m² zur Verfügung, für die Ausstellungspädagogik 65 m². Das frei begehbare Dach hat eine Fläche von 2.000 qm. Dem Foyer angeschlossen und ebenfalls frei zugänglich befindet sich auf 175 m² Fläche das Café-Restaurant Falada, das nach einer Figur des Grimmschen Märchens Die Gänsemagd benannt ist.

Die Räume können auch für Tagungen und für Events angemietet werden.

Die Grimmwelt-Ausstellungsflächen befinden sich in den beiden Untergeschossen. Foyer, Shop, Restaurant und Funktionsräume liegen im Erdgeschoss und die Sonderausstellung mit wechselnden Themen im Obergeschoss. Die Dachterrasse ist über zwei Freitreppen auf der Vorder- und Rückseite des Gebäudes oder mit einem Fahrstuhl vom Foyer aus zu erreichen.

Größtes Wörterbuch der deutschen Sprache

Neben den bekannten Märchen wird die spannende Geschichte rund um die Entstehung und Weiterentwicklung des größten Wörterbuchs der Deutschen Sprache erfahrbar. Spielerische wie informative Formate und thematische Sonderausstellungen eröffnen vielfältige Zugänge.

Mit dem Alphabet durch die Welt der Brüder Grimm

Auf 330 m² stehen das Deutsche Wörterbuch der Brüder Grimm und die deutsche Sprache im Mittelpunkt dieser Abteilung. Sie ist mit den angrenzenden Abteilungen Kosmos und Labor durch ein Modul mit einer Inszenierung des Deutschen Wörterbuchs verbunden. Dafür wird ein differenziertes Angebot mit Spielen, Wissens- und Experimentierstationen angeboten, wobei die Besucher selbst in Aktion treten sollen, um zu erfahren, mit welchen Techniken die Brüder Grimm der Wortfülle der deutschen Sprache Herr wurden.

Die Buchstaben des Alphabets weisen den Weg und Begriffe aus dem »Deutschen Wörterbuch« der Grimms bilden die Überschriften, doch aufgepasst: Der Rundgang beginnt nicht mit A und setzt sich über B und C fort. Durch den Erlebnisraum Grimmwelt werden die Besucher von Themengängen zu Themenräumen geleitet, die mit großen Leuchtbuchstaben gekennzeichnet sind, wobei die Wege durch die Ausstellung keinesfalls strikt vorgegeben werden.

Vielschichtiges Bild von den Brüdern Grimm

Die Gestaltung der Grimmwelt vernetzt Themen und Eindrücke und entwickelt über den Rundgang ein vielschichtiges Bild von den Brüdern Grimm. Der Rundgang nimmt seinen Anfang nicht bei den Märchen, sondern im Kern des Selbstverständnisses der Brüder Grimm bei der Sprach- und Kulturforschung, bevor er zu Hexen, Zwergen und Wölfen führt.

Es geht los mit Z wie Zettel und der Weg führt über O wie Organisierung in das Netzwerk und die Arbeitsweise der Grimms, bis er zunächst im Bereich B wie Buch verweilt und das Gesamtwerk und darin hervorgehoben die Handexemplare der Kinder- und Hausmärchen (seit 2005 UNESCO-Weltdokumentenerbe) erschließt. F wie Froteufel und S wie Sprachschatz laden ein zur Auseinandersetzung mit dem Wörterbuch, Ärschlein und Wortarbeit vermitteln spielerisch und nahbar die Beschäftigung mit der Sprache. Danach wird es märchenhaft: Wenn der Weg in die Dornenhecke führt, kann man Kleinwesen und Undingen begegnen. Man kann bei Erzähelnhören und Illuminieren hören und sehen, was die Welt der Märchen, Wunder und der Imagination bereithält. Der Weg des Lebensläufers führt auf biographischen Wegen schließlich zu N wie dem Grimmschen Nachlass.

Reizvolle Aussichtsplattform

Das begehbare Dach ist ganzjährig geöffnet und kann ohne Eintritt besucht werden. Die reizvolle Aussichtsplattform gehört zu den beliebtesten Orten in der Stadt und bietet einen grandiosen Blick.

Das Restaurant Falada

Das Restaurant ist öffentlich und ohne Eintritt zugänglich. Dienstags bis sonntags bietet das Falada in der Zeit von 10:00 bis 12:00 ein großzügiges Frühstücks-Angebot für den kleinen und großen Hunger. Die Patisserie hat durchgehend von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Sämtliche Kuchen und Desserts sind hausgemacht.

Anschrift Grimmwelt Kassel

Weinbergstr. 21
34117 Kassel
T. +49.561.5986190
Mail: info(at)grimmwelt.de
Web: www.grimmwelt.de