(hoga-presse) Prominente  Vertreter der Landkreise, des Wirtschaftsministeriums, der verschiedenen Verbände wie des Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern, der IHK, der Handelskammer sowie Tourismusmanager haben heute unter der Leitung des designierten Gründungspräsidenten Robert Salzl auf der Basis der Vorarbeiten verschiedener Arbeitskreise die Weichen für die Gründung des neuen Vereins Tourismus Oberbayern-München e.V. gestellt. Robert Salzl: „Mit großer Begeisterung für ihr Premium-Produkt haben sich alle Beteiligten darauf geeinigt, die Region noch bekannter und beliebter zu machen.“

Der Verein soll in Zukunft die Interessen der Tourismusbranche in Oberbayern gegenüber der Politik  vertreten. Er wird die verantwortlichen Akteure in den Gemeinden und in regionalen Tourismusorganisationen bei der  Qualitätssicherung, Zertifizierung und Schulungsmaßnahmen unterstützen.  Darüber hinaus soll der Verein eine Plattform für den Austausch von Erfahrungen und für die Entwicklung gemeinsamer Produktangebote und Aktivitäten anbieten.

Mit einer neuen Beitragsordnung werden die Grundbeiträge für eine Mitgliedschaft attraktiv gestaltet und um leistungsbezogene Elemente ergänzt. Ministerialrat Dr. Otto Ziegler versicherte, dass das Wirtschaftsministerium dem neuen Verein mit Landesmitteln von ca. 500.000,- Euro zur Seite stehen wird.

Die Teilnehmer haben sich  auf einen Zeitrahmen geeinigt, der eine Gründung des Vereins noch im Oktober dieses Jahres ermöglicht. Die Zeit bis dahin soll genutzt werden, um möglichst alle ehemaligen Mitglieder wieder in den neuen Verein einzubinden und die notwendigen Gremienbeschlüsse herbeizuführen.

Christina Hübl
Referentin Öffentlichkeitsarbeit
Bayerischer Hotel- und
Gaststättenverband
DEHOGA Bayern e.V.
Haus des Bayerischen Gastgewerbes
Rosenheimer Straße 145 i
81671 München
Fon +49 89 28760 -107
Fax +49 89 28760 -171
c.huebl@dehoga-bayern.de
www.dehoga-bayern.de