(hoga-presse) Sheraton ist in der Bundeshauptstadt Berlin angekommen. Das Gebäude des Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade jetzt mit Sheraton-Logo und Schriftzug. Das bis Ende 2014 als Grand Hotel Esplanade bekannte Berliner Hotel ist zum 1. Januar 2015 zur Marke Sheraton konvertiert und wird seitdem als Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade geführt. Nun ist das erste Sheraton Hotel Berlins als solches auch nach außen weithin erkennbar. In diesen Tagen wurden das neue Logo und der neue Name an den Gebäudefassaden angebracht.

Der Wechsel von Logo und Schriftzug am Gebäude markiert die erste sichtbare Etappe der Umgestaltung des Hauses. Frank Ketterer, Direktor des Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade, drückt die besondere Bedeutung des neuen Brandings für das Haus aus: „Das ist für alle Mitarbeiter ein großer Moment. Wir sind seit dem 1. Januar Sheraton und jetzt ist es für alle deutlich sichtbar. Darüber freuen wir uns sehr!“

Bis 2017 werden weitere Maßnahmen folgen. In den kommenden Monaten werden zunächst die Club-Lounge, die Lobby und das benachbarte Restaurant „Elements“ in eleganten aktuellen Designs umgestaltet. Frank Ketterer erläutert: „Wir befinden uns gerade mitten in einer Metamorphose, das Design wird noch freundlicher, heller, verbunden mit sehr wohltuenden Erdtönen. Die Sheraton Standards in Hinblick auf Komfort und Service sind bereits implementiert.“

In dem darauf folgenden Schritt werden auch die 354 geräumigen Gästezimmer und die 40 individuellen Suiten verändert. Frank Ketterer: „Dort können sich dann unsere Gäste auf die nur in Sheraton Hotels existierenden Sweet Sleeper Betten freuen. Das sind Boxspring-Betten mit einer exklusiven, besonders komfortablen Auflage.“

Neben den neuen Sheraton-Emblemen an der Stirnwand und an der Straßenfront zum Lützowufer ziert seit kurzem auch der große Schriftzug „Sheraton“ das Dach des Hauses.

Quelle: stoebemehnert.com