Die schönsten Weihnachtsmärkte im Harz 2019 erkunden
Die schönsten Weihnachtsmärkte im Harz 2019 erkunden

Weihnachtsmarkt Wernigerode

Der Weihnachtsmarkt in Wernigerode öffnet dieses Jahr seine Pforten am 29. November 2019. Er gehört mit zu beliebtesten Märkten im Harz. Die Fachwerkhäuser des Marktplatzes und das historische Rathaus bieten dazu das nötige Ambiente. Händler und Gastronomen bieten typisch weihnachtliche Produkte an. Aber nicht nur auf dem Marktplatz kann der Weihnachtsmarkt besucht werden. Auch auf dem Nicolaiplatz und im Handwerkerhof wird es ab Ende November weihnachtlich in Wernigerode. Der letzte Tag des Weihnachtsmarktes ist der 22. Dezember 2019.

Ebenfalls nach den Weihnachtsfeiertagen öffnet auf dem Schloss Wernigerode der WinterSchloß-Markt seine Pforten. Nachweihnachtliches Ambiente im Innenhof des Schlosses.

Die Kirchen der Stadt Wernigerode sind auch in diesem Jahr wieder mit ihren verschiedenen Veranstaltungen dabei. Unter dem Motto “Aufatmen im Advent” sind Aktionen in der Weihnachtszeit geplant. Der 3. Wernigeröder Krippenweg, Offene Kirchen, Themenführungen zu den Krippen in den Kirchen und der Stadt laden Gäste und Einheimische ein, die Advents- und Weihnachtszeit in Wernigerode zu erleben.
Der Lebendige Adventskalender wird auch wieder im Jahr 2019 mit seinen 24 Türchen für so manche adventliche Überraschung sorgen.

Highlights sind: Lebendiger Adventskalender * täglich wechselnde Bühnenprogramme * Märchenhütten * Kinderkarussell * Kindereisenbahn * Sonderzüge mit den Harzer Schmalspurbahnen * Wernigeröder Krippenweg * Winterschloss Wernigerode vom 25. Dezember 2019 bis zum 5. Januar 2020 * Wernigeröder Wintermarkt vom 29. November 2019 bis zum 6. Januar 2020 * erster und dritter Adventssonntag sind verkaufsoffen
Nach der Schließung des Weihnachtsmarktes wird der Markt in etwas kleinerer Form als Wintermarkt fortgeführt. Vom 23. Dezember 2019 bis 6. Januar 2020 ist der Markt täglich von 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet (außer Silvester bis 16.00 Uhr, Neujahr ab 13.00 Uhr). Kulinarische, weihnachtliche Angebote können bei freiem Eintritt am Rathaus, an der Blumenuhr und im Rathausinnenhof in Wernigerode erlebt werden.

Weitere Infos finden Sie hier.

Weihnachtsmarkt Quedlinburg

Quedlinburg unter den 15 schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands

Über die beliebten Weihnachtsmärkte in Regensburg, Lübeck oder Quedlinburg am Harz ziehen Tag für Tag Tausende Besucher. Regelmäßig erhält die Adventsstadt Quedlinburg Auszeichnungen und besondere Würdigungen. Das Vergleichsportal Check24 z. B. zählte 2018 den Weihnachtsmarkt zu den 15 schönsten Weihnachtsmärkten und den Advent in den Höfen zu den zwölf schönsten Alternativ-Weihnachtsmärkten in Deutschland.
In diesem Jahr ist der Quedlinburger Weihnachtsmarkt vom 27.11. bis 22.12.2019 auf dem Marktplatz geöffnet.

Die Besucher können sich auf interessante Buden und wieder auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Die kulinarische Vielfalt auf dem Quedlinburger Weihnachtsmarkt reicht von Schmalzkuchen über Grünkohl bis hin zu norwegischem Lachs. Natürlich ist auch die Auswahl an Heißgetränken mit und ohne Alkohol so abwechslungsreich wie eh und je. Viele der Weihnachtsmarkt-Händler sind schon mehrere Jahre bekannt und haben sich mit Ihrem Angebot bewährt. Auch gibt es aber auch einige neue Anbieter.

Erstmals gibt es z. B. sogenannten Moonshine – Schnaps und Likör in amerikanischen Einmachgläsern, einen Stand mit Quedlinburger Sternen® sowie einen Anbieter mit Strickhandwerk, dazu Schmuck und Kunsthandwerk, Schwibbögen und Kerzen. Seit Jahren ist der Quedlinburger Weihnachtsmarkt auch abends ein Anziehungspunkt für Besucher, ist er doch grundsätzlich bis 20:00 Uhr geöffnet, freitags und samstags sogar bis 22:00 Uhr.

Umfangreiches Begleitprogramm rund um den Weihnachtsmarkt Quedlinburg

Umfangreich ist auch dieses Jahr wieder das Begleitprogramm des Quedlinburger Weihnachtsmarkts und des Advents in den Höfen. Kleine Orgelkonzerte in der Blasiikirche, klassische Weihnachtskonzerte jeweils am 1-3. Adventssamstag mit dem Julia Gräber Ballorchester und dem Philharmonischen Kammerorchester, Theater, Lesungen und Ausstellungen bieten etwas für jeden Geschmack.

Jeden Tag vom 1. bis 24. Dezember öffnet eines der weihnachtlich geschmückten Häuser auf dem Schlossberg seine Tür – der Lebendige Adventskalender ist für Familien und Kinder ein ganz besonderer Höhepunkt. Vor allem das Öffnen der Tür zur Stiftkirche am 8. Dezember und der gemeinsame Weg mit Oberbürgermeister Frank Ruch vom Finkenherd zum Türchen des Tages am 14. Dezember werden schon jetzt mit Spannung erwartet.

Weitere Infos: Quedlinburg-Tourismus-Marketing GmbH, Markt 4, 06484 Quedlinburg, Telefon: 03946 905-624, www.quedlinburg.de, www.adventsstadt.de

Einzigartig und sehenswert “Advent in den Höfen”

Der eigentliche Höhepunkt der Vorweihnachtszeit in der Welterbestadt Quedlinburg ist der „Advent in den Höfen“, der in diesem Jahr bereits zum 22. Mal stattfindet. 24 Häuser von der historischen Innenstadt über die Neustadt bis hin zum Bahnhof öffnen ihre Innenhöfe, darunter zwei neue Höfe. Kunsthandwerker, Künstler und Köche bieten ihre Werke an. Es duftet nach Glühwein und Waffeln. Und abends rundet ein festliches Adventskonzert die weihnachtliche Einstimmung ab.

Es ist nun bereits das siebente Mal, dass an den ersten drei Adventswochenenden in den Höfen gestöbert werden kann. Unverändert bleiben die Höfe immer samstags und sonntags von 11:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.

Der Winterzauber auf dem Mathildenbrunnen war im Vorjahr erstmals präsent und wird in diesem Jahr erneut den Kreis der historischen Innenstadt schließen. Eine eigene Bühne mit abwechslungsreichem Programm für Jung und Alt belebt den Marktplatz der historischen Neustadt. Quedlinburger und Gäste können hier bis zum Silvesterabend heiße und kalte Köstlichkeiten genießen. Das gesamte Bühnenprogramm und weitere Information sind online unter www.winterzauber-quedlinburg.de nachzulesen.

Grubenlichtermarkt im Kurpark Bad Suderode

Auch in den Quedlinburger Ortsteilen wird Advent gefeiert. So führt Bad Suderode den Grubenlichtermarkt im Kurpark fort. Am Samstag, den 7. Dezember beginnt dieser um 14:00 Uhr. Ebenso wie die Harzer Bergparade soll hiermit an die Bergbautradition des Kurortes erinnert werden. Die Bergparade – erneut als Landesbergparade vom Harz-Club Zweigverein Bad Suderode organisiert und durchgeführt – gilt als die größte ihrer Art im Harz und startet am 7. Dezember um ca. 16:45 Uhr/17:00 Uhr an der Neuen Kirche.

Mit der Heiligen Barbara vorweg gehen die Traditionsvereine aus vielen Orten mit ihren bunten Uniformen zum Gelände des ehemaligen Kurzentrums, um dort Ortsbürgermeister und Oberbürgermeister ihre bergmännische Aufwartung zu machen.

Weihnachtsmarkt in Gernrode

Gernrode feiert den „Advent im Stiftshof“, der inzwischen zu einem Markenzeichen geworden ist. Am 14. und 15. Dezember sind alle herzlich eingeladen, die zauberhafte Atmosphäre neben der ottonischen Kirche zu erleben. Geöffnet wird am Samstag ab 14:00 Uhr (bis 22:00 Uhr) mit dem Läuten der Glocken, Turmblasen und dem mittlerweile traditionellen Stollenanschnitt. Am Sonntag beginnt das weihnachtliche Markttreiben nach dem kinder- und familienfreundlichen Gottesdienst um 11:00 Uhr (bis 19:00 Uhr).

Die festlich geschmückten Stände werden ergänzt um ein abwechslungsreiches Programm, u. a. mit dem Posaunenchor Gernrode und dem Grundschulchor der Gemeinschaftsschule Hagental Gernrode am Samstag und den Rainbow-Singers sowie den Spielleuten des SV Germania Gernrode am Sonntag. Gemeinsam mit dem Ev. Pfarramt Gernrode, dem Gernroder Kulturverein „Andreas Popperodt“, dem Cyriakushaus, dem Ortsbürgermeister und vielen weiteren Ehrenamtlichen aus dem Ort wird die Veranstaltung organisiert.

Besonderes Angebot der Harzer Schmalspurbahnen

Ein besonderes Angebot für Gäste in Bad Suderode und Gernrode Harzer Schmalspurbahnen vor. An allen drei Advent in den Höfen-Wochenenden jeweils Samstag und Sonntag können alle interessierten Gäste den Zug um 19:43 Uhr kostenfrei nutzen. Hierfür wurden Coupons zur Verfügung gestellt, die in den Tourist-Informationen der QTM GmbH in Quedlinburg, Markt 4 sowie Bad Suderode und Gernrode erhältlich sind.

Quelle: Wernigerode Tourismus GmbH und Quedlinburg-Tourismus-Marketing GmbH.
Bildquelle: Wernigerode Tourismus GmbH

Tipp der Redaktion: Weitere besondere Weihnachtsmärkte