(hoga-presse) Es ist soweit: Heute eröffnen die Erfinder der Erfolgsmarken AIDA und A-ROSA das erste Resort der neuen Ferienmarke a-ja. Direkt an der Seepromenade von Warnemünde gelegen, bietet das neue a-ja Resort 233 Zimmer mit 420 Betten, ein „Restaurant der Lieblingsgerichte“ sowie zwei Bars. Herzstück des Resorts ist der 4000 Quadratmeter große SPA-Bereich mit ganzjährig beheizten Meerwasser-Pools, Saunalandschaft und einem NIVEA Haus für Kosmetik- und Massageanwendungen. In den nächsten zwei Jahren sollen vier weitere a-ja Resorts an der See und in den Bergen folgen.

Modulares Angebot wird Wellnessurlaub demokratisieren
„Genau wie ein teures Hotel, nur günstig“ – mit diesem Anspruch will die neue Marke „a-ja. Das Resort“ den Wellnesstourismus im deutschsprachigen Raum demokratisieren und eine bezahlbare Alternative zu Pauschalreisen in den Mittelmeerraum bieten. Die Vorzüge eines luxuriösen Resorts zu Preisen, die sich jeder leisten kann – das verspricht Horst Rahe, Geschäftsführender Gesellschafter der Deutschen Seereederei, deren 100%-ige Tochter die a-ja Resort und Hotel GmbH ist. Die Idee der neuen a-ja Resorts: Die Gäste bezahlen nur das, was sie auch wirklich nutzen. Ein niedriger Grundpreis ab 39 Euro pro Person und Nacht sowie viele frei wählbare Extras, die a-ja UP´s, lassen dem Gast die Freiheit, seinen Aufenthalt ganz nach eigenen Bedürfnissen zu gestalten – und nur das zu bezahlen, was er tatsächlich in Anspruch nimmt. „Die a-ja Resorts sind keine Budgethotels, sondern verzichten lediglich auf überflüssigen Luxus und erschließen damit einen sehr breiten Kundenkreis, vor allem aus dem deutschsprachigen Raum“, erklärt a-ja Geschäftsführer Holger Hutmacher.

Ob SPA oder Kulinarik – das a-ja Resort bietet Luxus à la carte
Die Gäste des a-ja Resorts können jeden Tag aus einem umfassenden Angebot wählen. Immer inklusive: die einmalige Lage direkt an der Promenade und hochwertig ausgestattete Gästezimmer mit Meerblick. Alle Zimmer des Resorts sind raffiniert möbliert und bieten das Wohngefühl einer Suite. Das Interieur besticht durch ein Kingsize-Bett mit höchstem Schlafkomfort sowie durch moderne Designs in warmen Farben und nachhaltigen Materialien. Panoramafenster machen den Wohnbereich mit Loungesofa zum Logenplatz mit Blick in die Natur. Im Badezimmer erwartet den Gast eine Regendusche, die auf Wunsch den Blick nach draußen freigibt.

Grenzenloses Badevergnügen verspricht an 365 Tagen im Jahr der weitläufige SPA des Resorts. Ein Highlight ist der Infinity-Außenpool mit 31 Grad warmem Meerwasser, der freie Sicht auf die See bietet. Die Kraft des reinen Meerwassers genießen Gäste auch im 25 x 14 Meter großen, 28 Grad warmen Innenpool. Im Familienbereich des SPAs können sich die kleinen Gäste nach Herzenslust austoben. Wer Ruhe sucht, findet in den luxuriösen Rückzugsräumen für Erwachsene Entspannung. Außerdem locken mehrere Saunen und Dampfbäder. Im Fitnessraum sorgen modernste Geräte für optimale Traniningsbedingungen.

Das NIVEA Haus lädt seine Gäste nun auch im Urlaub dazu ein, das reichhaltige Wohlfühlangebot der bekannten Pflegemarke hautnah kennenzulernen und eine unvergessliche Auszeit vom Alltag zu genießen. Durch die Kooperation reagieren a-ja und NIVEA auf die zunehmende Nachfrage nach Wellnessangeboten am Urlaubsort. Schließlich ist die Kombination aus Wellness und Urlaub am Meer Haut- und Seelenschmeichler zugleich – und a-ja und NIVEA sind die perfekten Partner. Im NIVEA Haus Warnemünde kann zusätzlich zu dem gewohnt reichhaltigen Anwendungsangebot der NIVEA Häuser in Hamburg und Berlin auch aus fünf weiteren Behandlungen gewählt werden. Diese sind auf die besonderen Bedürfnisse der Gäste am Urlaubsort ausgerichtet, so z. B. die beruhigende Pflegepackung „After Sun“.

Unter dem Namen „Seebad“ steht der SPA nicht nur den Gästen des Resorts offen, sondern von 7 bis 22 Uhrauch allen anderen Besuchern.
Viel Wert wird im a-ja Resort auf ein erstklassiges gastronomische Angebot gelegt, denn die Gäste entscheiden selbst, ob sie die Übernachtung mit Frühstück (10 Euro pro Person) oder Abendessen (29 Euro Halbpension Plus) buchen wollen. Überzeugen will das a-ja Resort Warnemünde seine Gäste mit einer breiten Auswahl frisch zubereiteter „Lieblingsgerichte“, einem gemütlichen Ambiente und günstigen Preisen. Auf der „PIAZZA“, dem kulinarischen Mittelpunkt des Resorts, werden an Frontcooking-Stationen wechselnde lokale Spezialitäten, Pizza aus dem Holzofen, Pasta, knackige Salate sowie gegrillte Fisch- und Fleischgerichte zubereitet. Nach dem Essen trifft man sich in der Kneipe „Kleines Eck“ zum frisch gezapften Bier oder auf einen Cocktail in der eleganten Bar „Barock“. In der hauseigenen Enoteca können edle Tropfen verkostet werden, der „smart markt“ verkauft Kleinigkeiten für den täglichen Bedarf.

Expansion an der See und in den Bergen
Studien sehen für die neue Marke „a-ja. Das Resort“ ein Potenzial von über 50 Standorten im deutschsprachigen Raum. In den nächsten beiden Jahren sollen vier weitere Resorts an attraktiven, gut etablierten Feriendestinationen am Meer und in den Bergen eröffnet werden.

Die neue Marke a-ja bündelt das Know-how der Deutschen Seereederei optimal: Mit der Erfolgsmarke AIDA öffnete der Ferienspezialist das bis dato exklusive Kreuzfahrt-Segment für Jedermann; mit den A-ROSA Resorts und renommierten Wellnesshotels wie dem Hotel Neptun in Warnemünde beweist er seine Expertise für hochwertige Resort- und SPA-Urlaube im deutschsprachigen Raum.

Für Presseauskünfte steht Ihnen zur Verfügung:
StörrFaktor, Frau Michaela Störr Burgstraße 12, 93093 Donaustauf
Tel.: +49 (0) 89 – 42 09 56 69 12, E-Mail: info@stoerrfaktor.de