Persönliche Beratung und regionaler Kaffeegenuss ab sofort unter einem Dach vereint

(hoga-presse) Endlich ist es soweit! Ab sofort dürfen sich Gäste und Einheimische der Stadt über einen komplett neugestalteten touristischen Anlaufpunkt mit modernem Café freuen. Pünktlich zum Re-Start des Tourismus in der Region, eröffnet die Tourist Info Elisenbrunnen mit neuem Interieur und vielen tollen Angeboten.

Naturelemente sorgen für Wohlfühlatmosphäre

Bereits das Betreten der Tourist Info ist ein Erlebnis: Eine großzügige Sitzinsel, aus deren Mitte ein großer Baum ragt, empfängt den Gast. Ein zentraler Sitzbereich, Barrierefreiheit, eine übersichtlichere Darstellung der Printmedien und eine „Produktinsel“ mit Aachen-Souvenirs bieten Orientierung im linken Flügel des Elisenbrunnen. „Uns war es wichtig, eine warme Atmosphäre zu schaffen, die die Aachener Herzlichkeit widerspiegelt“, so Caroline Noerenberg, Vorstand ats. „Elemente wie Holz und Pflanzen sollen zudem nicht nur einladend wirken, sondern auch die Region Aachen mit ihren Naturerlebnissen repräsentieren.“

Das Interior Konzept stammt von der Marken- & Interiorberatung Charaktere aus Aachen, die bei der Raumgestaltung das traditionelle Beratungsangebot mit modernen Medien und neuem Stil verbinden sollte.

Digitaler und persönlicher Service wurden an heutiges Nutzerverhalten, Serviceerwartungen und digitale Möglichkeiten angepasst. So liefern Touchscreens als Selbstbedienungs-Terminals digitale Informationen zu Aachen und ergänzen somit optimal, zusammen mit den bisherigen umfangreichen Printprodukten, das persönliche Beratungsangebot.

Katrin Hissel, Vorstand ats: „Die persönliche Beratung ist und bleibt das Herzstück der Tourist Information. Für individuelle Tipps suchen die Gäste nach wie vor gerne den Kontakt zu uns. Ab dem Sommer werden sie hier an den Terminals aber auch auf ihre persönliche Reiseplanung zurückgreifen können, die sie sich vorab mit der neuen App #visitaachen erstellen.“

Fair-gehandelter Kaffeegenuss und regionaltypische Snacks To Go runden das Angebot ab

Mit dem „Café Ferbers am Elisengarten“ hat sich der ats keinen unbekannten Partner ins Boot geholt. Kosta Athanasiou betreibt u.a. bereits das Ferbers in Burtscheid und das Gold of Naples in der Pontstraße. „Wir freuen uns, dass wir nun an zentraler Stelle in der Stadt und gemeinsam mit dem ats unser Angebot erweitern können“, so Betriebsleitung Julia Gröbert. Neben regionaltypischem Gebäck, wie Streuselbrötchen und hausgemachten Leckereien, steht auch in Aachen gerösteter Kaffee auf der Karte. Ein guter Anlass also für Touristen und Einheimische die neuen Tourist Info zu besuchen.

Quelle und Bild: aachen tourist service, 08.06.2021