(hoga-presse) Andreas Neudahm verantwortet das Design von 20 neuen Hotels der Fattal-Gruppe. Spektakulär startet Hotelinterior Designer Andreas Neudahm ins Frühjahr. Der international renommierte Experte zeichnet für das Design und Rebranding von 20 Häusern verantwortlich, die die Fattal Hotelgruppe in Deutschland erworben hat und von denen 13 in naher Zukunft unter der Tochtermarke Leonardo Hotels geführt werden sollen.

Die Fattal Hotels investieren einen dreistelligen Millionenbetrag in den Kauf von 15 Holiday Inn Hotels, vier Häusern der Marke Best Western und ein Queens Hotel. Mit dem Erwerb dieser von QMH (Queens Moat Houses) geführten Hotels erweitert man zunächst die europäische Leonardo Gruppe in Deutschland um 13 Häuser, die übrigen sieben werden im Holiday Inn-Standard softrenoviert und weiter betrieben.

Andreas Neudahms designerische Herausforderung ist zugleich Bestätigung seines Rufs als innovativer wie verlässlicher Planer und kreativer Kopf der Fattal-Tochtermarke, der er mehr als nur eine Corporate Identity verliehen hat. Wie kaum ein anderer expandierender Brand schöpft Leonardo Hotels aus seiner Designsprache in Bezug auf Wiedererkennung und Kundenbindung. Leonardo-Gäste schätzen den geschmackvollen Stil und das durchdachte Ambiente – ganz im Credo „Schönes Wohnen auf Zeit“ – das ist Andreas Neudahms Beitrag zum Erfolg der Marke Leonardo. Auf 13 neue Häuser dürfen sich Stammgäste bald freuen.

Auch hier erwartet sie ein gestalterisches Gesamtwerk, das auf Kreativität, Sensibilität und einer langen Partnerschaft basiert: David Fattal, CEO und Gründer von Leonardo Hotels, vertraut seit vielen Jahren auf die Expertise und Beratung des deutschen Interior Designers, auch bei seinen zahlreichen, internationalen Häusern. In enger Zusammenarbeit haben beide Partner über Jahre die Wiedererkennung des Produkts Leonardo Hotels voran getrieben.

Ein Vertrauen, das sich nun auszahlt. Andreas Neudahm meistert die Herausforderung, die zunächst 13 zukünftigen Leonardo Hotels binnen kürzester Zeit, im Stil und Design, in der Ausstattung und im Komfort den hohen Standard der Leonardo Hotels anzugleichen und die übrigen Häuser sensibel aufzuwerten, hierfür ist in den nächsten Jahren ein hoher zweistelliger Millionenbetrag eingeplant. „Meine Mitarbeiter und ich freuen uns auf die kreative Arbeit des Rebrandings und der anstehenden Soft-Renovierungen“, so Andreas Neudahm und beschreibt die anstehenden Maßnahmen als eine „Mischung aus sensibler Erhaltung des Bestehenden und innovativen Neugestaltungen“. Jedes der Hotels soll den Gast im typischen Corporate-Stil der Gruppe willkommen heißen und doch über seinen ganz eigenen Charme und sympathisches Lokalkolorit verfügen.

Weitere Informationen: www.neudahmdesign.com

BISS PR – PUBLIC RELATIONS MIT BISS
Simone Krist
Senior PR Consultant
Pasewaldtstr. 16
14169 Berlin

T  +49.30. 46 72 40 766
M  +49.176.10 33 82 60
E  s.krist@biss-pr.de
www.biss-pr.de