Dorint Hotel für vorbildlichen Sprachgebrauch geehrt

Hotel trägt jetzt den Titel „Sprachvorbild“

(hoga-presse) Das Dorint Charlottenhof Halle (Saale) wird vom „Chef vom Dienst“ und nicht vom „manager on duty“ geleitet. Für den Verzicht auf englische Titel wurde das Hotel jetzt vom Verein Deutsche Sprache (VDS) als „Sprachvorbild“ ausgezeichnet. Hoteldirektor Dr. Bertram Thieme nahm die Ehrung für seinen vorbildlichen Umgang mit der deutschen Sprache entgegen.

Der VDS begründet die Auszeichnung damit, dass das Dorint Hotel Charlottenhof Halle im Gegensatz zur branchenüblichen Englischtümelei die lebendige Kultursprache Deutsch in vorbildlicher Weise pflegt und kreativ gebraucht. Besonders bemerkenswert findet der Verein die Berücksichtigung des halleschen Dialekts, in dem es sogar eine komplette Selbstdarstellungsbroschüre gibt.

Der Verein Deutsche Sprache ist der mit Abstand größte Sprach- und Kulturverein in Europa. Mit seinen 36.000 Mitgliedern weltweit setzt er sich für den Erhalt des europäischen Sprachenreichtums ein.

Das Dorint Charlottenhof Halle (Saale)

Das Hotel liegt ruhig im Herzen der Stadt. Das Vier-Sterne-Superior-Hotel bietet 166 elegante Jugendstilzimmer und Suiten. Im oberen Geschoss, mit einem traumhaften Blick über die Dächer der Stadt, befinden sich zehn Tagungsräume mit einer Kapazität für bis zu 140 Personen. Gleich nebenan liegt der Vital Club mit Sauna, Dampfbad, Sonnenterrasse mit Whirlpool im Freien sowie Fitness- und Massagemöglichkeiten. Im Restaurant Charlott und dem Salon Georg Friedrich Händel werden die Gäste kulinarisch verwöhnt und können dabei den Blick in den Innenhof mit seinem herrlichen Jugendstilbrunnen genießen.

Kontaktdaten:
Aachener Straße 1051
50858 Köln / GERMANY
Fon +49 (0) 221 / 4 85 67-192
Fax +49 (0) 221 / 4 85 67-193
presse@dorint.com