(hoga-presse) Europas größte Hotelkooperation Logis erobert Deutschland mit dem Konzept „Genuss-Logis“. Hervorragende gastronomische Angebote sind nur einer der vielen Grundaspekte der Logis-Hotels. Europas größte unabhängige Hotelkooperation, die „Fédération Internationale des Logis“ (Internationale Vereinigung der Logis), kurz „FIL“ beziehungsweise „Logis“, expandiert mit einer auf genussvolle Hotel- und Restaurantaufenthalte abzielenden Strategie auf dem deutschen Markt: Derzeit gibt es unter der Dachmarke „Logis“ bereits zwölf Hotels, weitere Häuser sollen folgen. Das Motto hierbei lautet jedoch: Qualität ist wichtiger als Quantität.

Europas größte Kooperation unabhängiger Hotels und Restaurants
Logis ist mit rund 2.600 Häusern in Frankreich, Spanien, Andorra, Italien, Deutschland, Belgien, Luxemburg, Portugal und den Niederlanden seit vielen Jahren die größte Kooperation unabhängiger Hoteliers und Restaurantbesitzer in Europa. Weltweit steht Logis sogar an zweiter Stelle. Ende 2008 expandierte Logis nach Deutschland. „Wir bauen die Logis-Hotelkooperation beständig weiter aus und sind stets auf der Suche nach weiteren inhabergeführten Hotels, die unsere Wertvorstellungen teilen. Wichtig ist uns hierbei aber weniger, dass wir möglichst schnell möglichst viele neue Hotels und Restaurants dazu gewinnen, sondern vielmehr, dass die neuen Kooperationspartner uns mit einer ähnlichen Grundeinstellung und Qualität überzeugen“, erläutert Tina Weßollek, Repräsentantin der Logis-Hotels in Deutschland und zugleich Küchenchefin und Hotelinhaberin des Logis-Hotels und -Restaurants „L’Auberge ‚Gutshof’“ im sächsischen Bischofswerda bei Dresden.

Gemeinsame Grundgedanken der Gastlichkeit versprechen genussvolle Aufenthalte
Mit einer ähnlichen Grundeinstellung meint Tina Weßollek konkrete Vorstellungen, die Logis-Hoteliers und Logis-Gastronomen gemeinsam haben und die exakt ins Konzept der „Genuss-Logis“ passen: „Jedes Logis-Mitglied bewahrt seine Individualität, alle Hotels und Restaurants bleiben grundsätzlich inhabergeführt. Der Gast genießt und spürt so die Persönlichkeit eines jeden Hauses, während die Mitglieder selbst von der Unterstützung durch unser großes Netzwerk profitieren. Dennoch teilen die Logis-Mitglieder bestimmte Grundgedanken der Gastlichkeit, die von unserer Kundschaft auf der Suche nach Genuss, Wohlbefinden und neuen Erfahrungen sehr geschätzt werden“, erläutert Tina Weßollek. So herrscht beispielsweise bei jedem Logis-Mitglied eine familiäre und einladende Atmosphäre. Der Hotelier oder Gastronom legt großen Wert auf einen persönlichen und aufmerksamen Empfang und sorgt dafür, dass alle Bedürfnisse der Gäste während des Aufenthaltes erfüllt werden. Ein weiterer wichtiger Grundgedanke ist die Qualität der Unterkunft: Ein Logis-Hotel verspricht dem Gast Komfort und eine moderne Einrichtung in einem authentischen und geschmackvollen Umfeld. Damit der Gast weiß, was ihn erwartet, werden die Logis-Hotels je nach Komfort mit einem, zwei oder drei „Kaminen“, der Logis-eigenen Klassifizierung, bewertet.

Logis-Gastronomen vereinen wie Künstler Tradition, Innovation und Regionalität
„Der dritte Punkt, auf den wir bei unseren Restaurants großen Wert legen, ist eine regional inspirierte Küche mit vorwiegend Erzeugnissen aus lokaler Produktion. Logis ist bekannt für die Qualität seiner Restaurants, denn Logis-Gastronomen vereinen, wie Künstler der Gastronomie, Tradition und Innovation“, erläutert die gebürtige Sächsin, die ihre Ausbildung zur Köchin und Restaurantfachfrau in Frankreich absolviert hat und in ihrem eigenen Restaurant französische Küche mit überwiegend regionalen Zutaten kocht. Auf der Internationalen Grünen Woche in der Messe Berlin zeigte sie Auszüge ihres Könnens in der Schauküche in der Sachsenhalle. Der vierte Grundgedanke, der Logis-Mitglieder vereint, ist die persönliche persönliche Beratung der Gäste. „Unsere Hoteliers und Gastronomen empfehlen Gästen die schönsten Sehenswürdigkeiten, die es in der Gegend zu besichtigen gibt, oder machen Vorschläge für originelle und unvergessliche Erlebnisse. Es liegt ihnen am Herzen, die Gäste von ihren Kenntnissen der Region profitieren zu lassen“, so Tina Weßollek.

Kettenhotels und Einheitsgrau adé: Wahrer Genuss beginnt erst bei Logis
Genau diese vier Punkte – ein persönlicher, aufmerksamer Empfang und Umgang mit dem Gast, eine komfortable und qualitativ hochwertige Unterkunft, eine regional inspirierte Küche sowie die persönliche Beratung des Gastes – sind auch die Kernpunkte des Konzeptes der „Plaisiro-Logis“, auf deutsch „Genuss-Logis“. Das französische Wort „plaisir“ umschreibt mit seinen vielen Bedeutungen besser als das deutsche Wort „Genuss“, worum es dabei genau geht: „Le plaisir“ – das ist nicht nur Genuss, es ist auch Freude, Vergnügen, Spaß, Behagen und sogar Lust. Getreu den Logis-Slogans „Sie sind nicht am Ende ihres Vergnügens.“ und „Logis… wahrer Genuss beginnt hier!“ versprechen Logis-Hotels und Logis-Restaurants mit ihrem individuellen Charme, ihrer Authentizität, Originalität und Regionalität und ihrer köstlichen Küche, die Gäste fernab vom Einheitsgrau und Standard großer Hotelketten zu neuen, fantastischen Abenteuern und Erfahrungen zu bringen.

Zugleich sind mögliche Enttäuschungen bei Buchung unbekannter „No-Name-Hotels“ dank der Logis-Kooperation passé, denn die gemeinsamen Werte, die jedes Logis-Mitglied mit der Unterzeichnung der Qualitäts-Charta bestätigt, versprechen einen wundervollen Aufenthalt. Auch Tina Weßollek selbst lebt das Konzept der Genuss-Logis: „Plaisiro-Logis oder Genuss-Logis ist mehr als ein Konzept. Es ist vielmehr eine Geisteshaltung aller Logis-Mitglieder und der ganzen Marke. Bei uns steht der gelungene, genussvolle Aufenthalt des Gastes immer an erster Stelle, egal mit welchen Wünschen er auf uns zukommt. Gerne verraten wir Ausflugstipps, erläutern regionale Gepflogenheiten oder geben ihm noch ein zweites Kopfkissen. Und auch wenn ich ein französisches Restaurant betreibe, vergesse ich meine Wurzeln dabei nicht, und verwende wo immer möglich regionale Zutaten“, so Tina Weßollek.

Weitere Infos: www.logishotels.com
Informationen zum Konzept der Genuss-Logis gibt es in zwei TV-Spots unter: http://www.youtube.com/watch?v=TsKQhLn_Fk0 (Spot allgemein), http://www.youtube.com/watch?v=_bjA2sL6mxo (Julia die Neugierige)
Weitere Informationen zum Konzept der Genuss-Logis (u.a. Interviews mit Logis-Präsident Thierry Amirault und Krystel Blondeau, Generaldirektorin von Logis) gibt es in französischer Sprache unter: http://www.logistv.com

Über Logis: Die „Fédération Internationale des Logis“ (FIL), zu deutsch „Internationaler Verband der Logis“, ist heute mit 2.600 Häusern die größte Kooperation unabhängiger Hoteliers und Restaurantbesitzer in Europa. Mehr als 60 Jahre nach ihrer Gründung in Frankreich in der Region Auvergne wächst sie stetig weiter – in Frankreich ebenso wie in Deutschland, Andorra, Belgien, Spanien, Luxemburg, Italien, den Niederlanden und in diesem Jahr erstmals in Portugal. Jedes Logis (der Name stammt vom französischen Wort „loger“, zu deutsch „beherbergen“) hat seine eigene Persönlichkeit. Alle Logis verpflichten sich, eine Qualitäts-Unterkunft in authentischem Rahmen anzubieten, die je nach Komfort mit einem, zwei oder drei „Kaminen“ klassifiziert sind. Ebenso werden die Restaurants mit regional inspirierter Küche und natürlichen Produkten der jeweiligen Gegend je nach gastronomischer Qualität mit ein, zwei oder drei „Kochtöpfen“ bewertet. Einige dieser Restaurants sind sogar als „Table Distinguée“ (zu Deutsch „hervorragender Tisch“) eingestuft, weil sie in den besten Restaurantführern bewertet wurden. Seit 2009 unterscheidet zudem die Marke „Logis d’Exception“ Häuser, die die Werte der Logis auf höchstem Qualitätsniveau verkörpern.

Presserückfragen: Tina Weßollek (Repräsentantin Logis in Deutschland), Tel. 0160 / 94 74 05 06; Franziska Märtig (MEDIENKONTOR), Tel. 0174 / 96 19 740