Osterreiseverkehr: Eurowings zieht positive Bilanz

(hoga-presse) Mehr als 1,3 Millionen Fluggäste auf 11.000 Flügen. Umfangreiches Maßnahmenpaket für höhere Pünktlichkeit zahlt sich aus. Michael Knitter: „Wir haben Wort gehalten und unsere Passagiere pünktlich und zuverlässig zu ihren Urlaubzielen geflogen“.

Nach dem Osterreiseverkehr zieht Eurowings eine positive Bilanz: In den vergangenen zwei Wochen hat die Airline auf rund 11.000 Flügen 1,3 Millionen Fluggäste zu über 120 verschiedenen Destinationen in den Urlaub geflogen. Dabei hat Eurowings ihre Gäste zu 87 Prozent pünktlich an ihr Ziel gebracht. Viele Reisende wollten schon im Frühjahr Sonne tanken. Entsprechend stark nachgefragt waren die Verbindungen nach Mallorca und auf die Kanaren. Auf der Langstrecke zählten New York, Miami und Kuba zu den Top-Zielen.

„Wir haben Wort gehalten und unsere Passagiere pünktlich und zuverlässig zu ihren Urlaubzielen geflogen. Unsere Maßnahmen greifen – das hat der Osterreiseverkehr gezeigt“, sagt Michael Knitter, Geschäftsführer und Chief Operating Officer bei Eurowings. „Wir wären sogar noch deutlich pünktlicher geflogen, hätte es keine flugsicherungsbedingten Beeinträchtigungen gegeben.“ Positiv ist, dass dank optimierter Prozesse auch in solchen Fällen Folgeverspätungen für die Gäste vermieden werden konnte. „Wir haben die erste große Reisewelle in diesem Jahr erfolgreich gemeistert“, sagt Knitter. Dabei gehört Eurowings schon seit einem halben Jahr zu den pünktlichsten und zuverlässigsten Airlines in Europa. Diese Performance will Eurowings beibehalten. Michael Knitter: „Ich bin überzeugt, dass wir – trotz der Kapazitätsengpässe bei den Flugsicherungen – auch im Sommer für unsere Kunden sehr pünktlich und zuverlässig unterwegs sein werden.“

Die Fluggesellschaft war auf die erste große Reisewelle in diesem Jahr vorbereitet und hatte an allen Standorten das Personal verstärkt sowie für genügend Ressourcen bei der Abfertigung gesorgt. An Flughäfen mit einem hohen erwarteten Reiseaufkommen hielt Eurowings zusätzliche Flugzeuge und Crews als Reserve bereit. Die sehr gute Performance ist auf zahlreiche Maßnahmen zurückzuführen, mit denen Eurowings bereits seit Ende vergangenen Jahres für mehr Pünktlichkeit und Stabilität im Flugbetrieb sorgt. Dazu hatte die Airline alle operativen Prozesse am Boden und in der Luft unter die Lupe genommen.

Umfangreiches Maßnahmenpaket für mehr Pünktlichkeit

Das umfangreiche Eurowings Maßnahmenpaket für eine höhere Pünktlichkeit umfasst alle operativen Prozesse am Boden und in der Luft. So hat Eurowings beispielsweise die Anzahl der Reserveflugzeuge deutlich erhöht. Flugzeuge können zwischen den Abflugwellen flexibler als bisher verplant werden – das stabilisiert den Flugbetrieb deutlich. Um Folgeverspätungen zu minimieren wurden sogenannte ‚Wellenbrecher‘ eingeführt: gebündelte längere Bodenzeiten für einzelne Flugzeuge in der Mittagszeit, die Verspätungen vom Vormittag auffangen. Darüber hinaus hat die Airline Flug- und Bodenzeiten verlängert, um mehr Puffer in die Flugpläne zu bringen und Verspätungen besser auffangen zu können. Als weitere Maßnahme „kapselt“ Eurowings innerdeutsche Flüge von Europa-Umläufen, um diese unabhängig von überfüllten Lufträumen in Südeuropa operieren zu können.

Neue Boardingprozesse für ein pünktlicheres Abheben

Auch ein verbesserter Boardingprozess, den Eurowings am Flughafen Köln/Bonn erfolgreich eingeführt hat, trägt zu mehr Pünktlichkeit bei. Diese Neuerung wird in den nächsten Wochen sukzessive auch an allen großen Eurowings Airports in Europa eingeführt. Im Fokus steht dabei das Handgepäck – einer der Haupttreiber für Verspätungen. Reisen Passagiere mit zu viel, zu großem oder zu schwerem Handgepäck, verzögern sich die Abläufe beim Einsteigen. Nicht selten hebt ein Flug verspätet ab, da Gepäckstücke noch in letzter Minute in den Frachtraum gebracht werden müssen. Deshalb informiert Eurowings bei gut gebuchten Flügen Passagiere vorab per SMS über die Möglichkeit, Handgepäck am Check-in kostenlos abzugeben. Das senkt die durch Boarding verursachten Verspätungen und die Maschine hebt pünktlicher ab.

Wissenswertes über Eurowings

Eurowings ist die Low-Cost-Airline der Lufthansa Group und damit Teil des weltweit größten Aviation Konzerns. Mit einer stark wachsenden Flotte von aktuell 185 Flugzeugen ist Eurowings auf preisgünstige Direktflüge innerhalb Europas spezialisiert. Die deutsche Fluggesellschaft bietet derzeit mehr als 210 Destinationen in über 50 Ländern weltweit an und ist damit die drittgrößte europäische Low-Cost-Airline. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen erstmals mehr als 40 Millionen Passagiere geflogen und ist personell auf rund 10.000 Mitarbeiter angewachsen.

Eurowings Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 2203 2970 7310
presse@eurowings.com
www.eurowings.com

Quelle: Pressemitteilung Eurowings vom 30.04.2019.
Bildquelle: pixabay.com