(hoga-presse) Die ersten sechs Monate des Jahres standen bei der Selektion Deutscher Luxushotels ganz im Zeichen der Kulturförderung. Im Rahmen der Initiative „Selektion trägt“ fanden inzwischen vier Veranstaltungen statt, bei denen sich die Selektion Deutscher Luxushotels zum Teil auf neue Wege begab.

Den Auftakt machte im Januar das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg, welches in Kooperation mit der Joop Van Enden Akademie zu einem Musical-Gala-Dinner einlud. Die rund  180 geladenen Gäste waren von den 20 Nachwuchstalenten der einzigen Musical-Academy in Deutschland tief beeindruckt und genossen einen denkwürdigen Abend.

Dieses Highlight wurde gefolgt von der Veranstaltung im Excelsior Hotel Ernst in Köln im April, bei der in Kooperation mit der Art Cologne die New Art Dealers Association in Europa  begrüßt wurde. Das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete asiatische Restaurant „taku“ war an diesem Abend der Treffpunkt der jungen Kunstszene.

Ende April verzauberte die junge armenische Pianistin Lilit Grigoryan das Düsseldorfer Publikum im Breidenbacher Hof. In Kooperation mit dem Podium für junge Künstler veranstaltete das Hotel im Rahmen seiner Kulturreihe ein außergewöhnliches Konzert mit der jungen Nachwuchskünstlerin, die Publikum und Kritiker gleichermaßen begeisterte.

Im Mai stand junge Mode im Mittelpunkt des Geschehens: Im Mandarin Oriental Munich hatten in Zusammenarbeit mit dem Magazin Bunte zwei Nachwuchsdesigner die Chance, einem interessierten Publikum ihre neuen Kollektionen vorzuführen. Rund 200 Gäste bestaunten Avantgarde made in Munich.

Und die Serie wird fortgeführt: die nächste Veranstaltung der Initiative „Selektion trägt“ findet am 02. September 2012 im Park Hotel Bremen ebenfalls mit dem Ausnahmetalent Lilit Grigoryan statt.

Mit den außergewöhnlichen Veranstaltungen der Serie „Selektion trägt“ fördert die Selektion Deutscher Luxushotels nicht nur Nachwuchs in verschiedenen kulturellen Bereichen, es ist auch gelungen, den Gästen denkwürdige Erlebnisse und Eindrücke zu bieten und die „Kultur der Gastlichkeit“ auf vielseitige Weise zum Leben zu erwecken.

Über die Selektion:
Die Selektion Deutscher Luxushotels ist der Zusammenschluss neun deutscher und eines österreichischen Luxushotels, die unter dem Leitsatz  „Kultur der Gastlichkeit prägen und pflegen“ mit höchster Servicequalität und einer maßgeschneiderten Angebotspalette dem weltweiten Trend der anonymen Beherbergung entgegen treten. Die gelebte Synthese zwischen Tradition und Moderne in allen Selektionshäusern gewährt höchste Zufriedenheit für Gäste aller Generationen. Jedes der zehn Mitgliedshäuser genießt internationales Renommee; alle sind dafür bekannt,  einzigartigen Service in erlesenstem Ambiente zu offerieren. Der Zusammenschluss, der das Bild der deutschen Top-Hotellerie im Ausland in den letzten Jahren entscheidend prägte,  wurde 1987 mit ursprünglich drei Mitgliedern gegründet und arbeitet unter anderem in Fragen des Marketings, der Kundenbindung  und der Ausbildung eng zusammen.

Mitgliedhotels sind das Grand Hotel Heiligendamm, das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg, das Parkhotel Bremen, das Ritz Carlton Berlin,  der Breidenbacher Hof in Düsseldorf, das Hotel Excelsior Ernst in Köln, der Nassauer Hof in Wiesbaden, das Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden, das Mandarin Oriental Munich sowie das Hotel Schloss Fuschl in Salzburg. Darüber hinaus gehören Mercedes-Benz sowie die Reederei Peter Deilmann als Kooperationspartner zum Verbund.