Marriott-Konzern startet mit einzigartiger Expansionsoffensive

(hoga-presse) Der Hotelkonzern Marriott International, Inc. (NASDAQ: MAR) war – basierend auf Statistiken von Smith Travel Research – im Jahr 2013 branchenweit das Unternehmen mit der größten Anzahl von Neuprojekten. So kam 2013 im Schnitt mehr als ein neues Hotelprojekt pro Tag hinzu – insgesamt 387 Hotels mit 67.000 Zimmern. Eröffnet wurden im vergangenen Jahr knapp 26.000 Zimmer. Angesichts der zahlreichen in Entwicklung befindlichen Häuser sind die Ziele für 2014 und 2015 nicht minder ehrgeizig. Die Zahlen gab Marriott International während des „America’s Lodging Investment Summit“ (ALIS) in Los Angeles bekannt.

Um mehr als 30 Prozent wuchs bis Ende 2013 das Projektentwicklungs-Portfolio von Marriott an: Auf fünf Kontinenten entstehen mehr als 195.000 neue Zimmer. Am Ende des dritten Quartals 2013 waren es noch 176.000 Zimmer, vor einem Jahr 143.000 Zimmer. Ende 2013 befanden sich bei Marriott weltweit 72.000 neue Hotelzimmer im Bau, für 83.000 weitere wurden Verträge unterzeichnet, 11.000 bereits bestehende Zimmer werden neu ins Markenportfolio integriert und 29.000 Zimmer kommen durch Projekte hinzu, deren Bau zwar bereits genehmigt ist, für die jedoch die Verträge noch unterzeichnet werden müssen.

Mit insgesamt 18 Marken unter dem Dach von Marriott International ist das Unternehmen branchenweit am breitesten aufgestellt. Rund 25 Prozent machen dabei die Luxus- und Lifestyle-Marken aus. Dieses besteht aus 438 Hotels der Brands The Ritz-Carlton Hotel Company (84), Bulgari Hotels (3), EDITION (2), JW Marriott Hotels (63), Autograph Collection (56), Renaissance (153), Moxy Hotels, AC Hotels by Marriott (75), und mit der geplanten Übernahme von Protea, Fire & Ice Hotels (2).

„Unser Luxus- und Lifestyle-Portfolio umfasst 438 Hotels neun verschiedener Marken“, so Arne Sorenson, Präsident und CEO bei Marriott International. „Ritz-Carlton beispielsweise gilt als eine der führenden Luxusmarken weltweit und expandiert auch außerhalb der USA. Daneben treiben wir auch das Wachstum neuer Brands wie EDITION, Moxy Hotels, AC Hotels by Marriott und Autograph Collection voran. Diese sind vor allem bei Kunden beliebt, die auf ein außergewöhnliches Hotelerlebnis Wert legen.“

Die in Zusammenarbeit mit dem legendären Hotelier Ian Schrager entworfene Marke EDITION präsentiert sich als Full-Service Luxus-/Lifestyle-Brand und erhielt nach der Eröffnung des The London EDITION im Jahr 2013 großartige Kritiken. Zehn weitere Häuser befinden sich in der Pipeline, darunter das The Miami Beach EDITION, welches 2014 die ersten Gäste begrüßt, sowie Häuser in Abu Dhabi (2015), im indischen Gurgaon (2014), in Manhattan an der Madison Avenue (2015), in Sanya/China (2015), in Bangkok (2015), in West Hollywood (2017) sowie am New Yorker Times Square (2017).

Moxy Hotels feiert im August 2014 mit einem Haus in Mailand Premiere. 2015 folgen Häuser in sechs weiteren europäischen Märkten. Moxy bietet modernes Design und Service zum günstigen Preis. Insgesamt 150 neue Moxy Hotels sind innerhalb der nächsten zehn Jahre geplant.

Den schnellsten Marken-Launch der Branche konnte Autograph Collection hinlegen: Hier kamen knapp 60 Hotels seit 2010 hinzu. Unter dem Dach der Autograph Collection haben sich individuell betriebene, unabhängige Hotels zusammengeschlossen, um von Marriotts globaler Marketing- und Saleskompetenz zu profitieren.

„Marriotts Fokus auf starke Marken und globale Expansion zeigt beeindruckende Ergebnisse“, schwärmt Tony Capuano, Executive Vice President und Chief Development Officer für Marriott International. „2013 haben wir die größte Anzahl neuer Hotel-Deals in der Unternehmensgeschichte unterzeichnet – im Schnitt mehr als ein Projekt pro Tag! Dies beruht auf Faktoren wie der Tatsache, dass unsere Partner einfacher an notwendiges Kapital herankommen, ebenso wie auf wachsender Nachfrage in wichtigen Märkten, einer wachsende Mittelschicht in Asien und Afrika und mehr Auslandsreisen denn je zuvor.“

In Afrika soll im April 2014 die Übernahme der Marken und der Management-Verträge der Protea Hospitality Holdings abschließend unter Dach und Fach gebracht werden. Marriott wird dadurch seine Präsenz in Nahost und Afrika fast verdoppeln und mit 23.000 Zimmern zum größten Hotelier auf dem afrikanischen Kontinent wachsen.

Im asiatisch-pazifischen Raum will Marriott im Schnitt wöchentlich ein neues Hotel unter zehn verschiedenen Marken eröffnen und bis 2016 seine Größe verdoppeln – auf 330 Häuser mit mehr als 96.000 Zimmern in 16 Ländern. Die im Jahr 2013 unterzeichneten Abkommen sehen 78 neue Hotels mit mehr als 22.000 Zimmern in der Region Asien-Pazifik vor. Auch hier zeigt sich Marriott branchenführend.

In den Vereinigten Staaten schloss Marriott das Jahr 2013 mit über 22.000 in Bau befindlichen Zimmern ab – die umfassendste Reihe an Neubauprojekten der Branche, wenn man Zahlen von Smith Travel Research betrachtet. Marriott betreibt bzw. konzessioniert jedes fünfte in den USA 2013 neu eröffnete Hotelzimmer. Verantwortlich dafür ist das breite Markenportfolio des Konzerns, darunter die neueste dort eingeführte Marke AC by Marriott. Während diese bereits fest in Europa Fuß gefasst hat, wird in Amerika das erste Haus 2014 in Miami eröffnet. 16 weitere Projekte mit 3.215 Zimmern rund um den Globus sind bereits vertraglich gesichert.

„Globales Wachstum und Markendifferenzierung haben sich als Strategie für Marriott, seine Eigentümer und Franchise-Nehmer bezahlt gemacht. Wir freuen uns auf die Eröffnung vieler neuer Häuser im Jahr 2014 und darüber hinaus“, kommentiert Sorenson.

Über Marriott International

Marriott International Inc. (NASDAQ: MAR) gehört zu den führenden Hotelgruppen weltweit und betreibt aktuell über 3.900 Hotelanlagen in 72 Ländern und Regionen. Im Finanzjahr 2012 verzeichnete das Unternehmen mit Hauptsitz in Bethesda, Maryland/USA Einnahmen in Höhe von knapp 12 Milliarden US-Dollar. Seit 1975 ist Marriott International auf dem europäischen Markt vertreten. Zum Portfolio gehören 18 unterschiedlich positionierte Marken, davon sieben in Europa: The Ritz-Carlton, Bvlgari Hotels und JW Marriott Hotels im Luxussegment, das Flaggschiff Marriott Hotels, die gehobene Lifestyle-Marke Renaissance Hotels, Courtyard by Marriott in der gehobenen Mittelklasse und die für Langzeitaufenthalte ausgerichteten Marriott Executive Apartments. Weitere Informationen zu Marriott International sowie Reservierungen unter www.marriott.com. Aktuelle Unternehmens-News und Hintergrundinformationen zu Marriott International, Inc. unter www.marriottnewscenter.com.

Pressekontakt Marriott International:
Hannah Cadwallader – Director of Public Relations, Europe
Tel. +44 20 7012 7359, E-Mail: hannah.cadwallader@marriott.com
Helen Taylor – Public Relations Manager, Europe
Tel. +44 20 7012 7199, E-Mail: helen.taylor@marriott.com
Marriott Hotels Int. Ltd. | Barnard’s Inn | 86 Fetter Lane | London | EC4A 1EN

Quelle: Pressemitteilung uschi liebl pr
Bildquelle: pixabay.com