(hoga-presse) „Paradies auf Erden“, „Insel der Götter“ – Bali trägt viele Namen, aber eines ist gewiss: Reisende erwartet eine Welt voll Spiritualität, Glauben, Mythen und Traditionen. Der Münchner Asienspezialist Lotus Travel Service ermöglicht Weltenbummlern, diese kulturelle Vielfalt hautnah zu erleben. Bei der einzigartigen kulturell sensitiven Reise, „Das große Haus der Brahmanen“, können Lotus Reisende nun zwischen drei neuen Unterkünften wählen. Neben dem traditionellen Haus auf dem Anwesen der Familie bietet Lotus Travel nun auch „Gusde’s House Cottages & Villas“ sowie das exklusive Refugium „Saba Garden Villa“ an. Eine Woche inklusive Verpflegung und Programm ist bereits ab 1.608 Euro pro Person im Doppelzimmer im Traditionellen Haus inkl. Flug buchbar.

Der Brahmane Ida Bagus Wedha, ein führender Exporteur balinesischer Schnitzereien, dessen Frau Dewi, sein Sohn und Hotelmanager Gusde sowie dessen Frau Putri laden Urlauber zu einem Aufenthalt in ihr Anwesen, das „große Haus der Brahmanen“, ein. Dort werden Gäste ins Familienleben, den Alltag und die Traditionen mit einbezogen und lernen auf gemeinsame Ausflüge und Zeremonien die Seele Balis authentisch kennen. Neben der traditionellen Unterbringung auf dem Anwesen der Familie bietet Lotus Travel nun auch „Gusde’s House Cottages & Villa“ an, das aus zwei Cottages und einer 150 Quadratmeter großen Villa besteht. Umgeben von grünen Reisfeldern bieten diese Refugien inmitten tropischer Gärten balinesische Idylle und absolute Privatsphäre, ohne das authentische balinesische Familienleben mit seinen unvergesslichen Erfahrungen auszuschließen. Die Mahlzeiten werden in hauseigenen Küchen zubereitet und auf der eigenen Terrasse oder im offen gestalteten Essbereich serviert. Wem der Sinn nach Abwechslung steht, erwartet eine eigene Menükarte in Gusde´s Restaurant „Bali Pesto“ in Ubud.

Nur 20 Minuten davon entfernt lädt die exklusive „Saba Garden Villa“ dazu ein, jeden neuen Tag auf Bali als Geschenk zu empfinden. Die insgesamt vier Villen mit Terrasse fügen sich harmonisch in eine liebevoll gestaltete Gartenanlage ein. Je zwei der Villen, alle mit handgefertigtem Teak-Mobiliar ausgestattet, sind über einen zum Garten offenen Wohn- und Essbereich mit Küchen verbunden. Ein türkisfarbener Pool mit Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich sowie zwei Sprudelliegen sorgen für Abkühlung und laden zum süßen Nichtstun ein. Eine Bibliothek mit Büchern, CD’s, DVD’s, Telefon und kostenfreies Internet gehören zu den weiteren Annehmlichkeiten. Die Mahlzeiten werden entweder in der Villa am persönlichen Lieblingsplatz serviert oder der Gast wählt von seiner eigenen Menükarte in Gusdes Restaurant Bali Pesto.

Über Bali wachen die Brahmanen – Angehörige der Priester-Kaste, die durch zahllose Bräuche, Opferrituale und feste Gepflogenheiten bis heute das Leben auf der exotischen Insel prägen. Die Familie von Ida Bagus Wedha lebt im Dörfchen Mas, nahe der Künstlerstadt Ubud. Als Nachfahren dieser heiligen Priester, die im 9. Jahrhundert vor Christus den Hinduismus nach Bali brachten, verkörpern sie die Kultur und die Traditionen des Landes. Mit Geheimtipps und Insiderwissen gewährt Gastgeber Gusde einen exklusiven Einblick in das faszinierende Erbe Balis.

Bei Ankunft werden die Gäste in die Familie eingeführt und den restlichen Verwandten im Heimatdorf Mas vorgestellt. Es folgt eine Woche voller abwechslungsreicher Erlebnisse wie die Teilnahme an religiösen bzw. spirituellen Zeremonien: die Zahnfeilung eines Mädchens, eine Hochzeit oder gar die Verbrennung eines Verstorbenen. Außerdem wird Einblick in das Holzschnitzer- Netzwerk von Vater Ida Bagus Wedha gewährt. Das Familienoberhaupt nimmt dabei die Gäste unter seine Fittiche und zeigt, mit welch großer Sorgfalt die exklusiven balinesischen Schnitzereien angefertigt werden. Als eines der Highlights gilt der Ausflug ins benachbarte Klungkung, einst das Zentrum von Balis wichtigstem Königreich. Traurige Berühmtheit erlangte die Stadt im Jahr 1908 als Schauplatz eines „Puputan“, bei dem es niederländischen Truppen gelang, die Bevölkerung Balis zu unterwerfen und die Insel zu besetzen. Lotus-Reisende bekommen die Geschichte der Schlacht um den Königspalast, bei der nur der spätere König überlebte, als Familiensaga aus erster Hand zu hören.

Bei Lotus Travel Service kann ein einwöchiger Aufenthalt im Großen Haus der Brahmanen, direkt auf dem Privatgrundstück der Familie Wedha, ab 1.608 Euro pro Person gebucht werden. Inklusivleistungen sind Flug, Unterbringung, Vollpension sowie das kulturell sensitive Programm.

In „Gusde’s House Cottages“ ist die Unterbringung ebenso ab 1.608 Euro pro Person buchbar inkl. siebentägiges kulturell sensitives Programm, in Gusde´s House Villa ab 1.813 Euro und in der Saba Garden Villa ab 1.506 Euro pro Person. In den Reisepreisen sind jeweils die Flüge aus Deutschland in der Economy Class, Vollpension, Übernachtungen und ein zweitägiges kulturell sensitives Programm enthalten. 

Ausführliche Informationen, Katalogbestellungen und Buchungen unter der Telefonnummer +49 (0)89 20208990 oder unter www.lotus-travel.com.

Pressekontakt:
Michaela Rosien, uschi liebl pr, Emil-Geis-Str. 1, 81379 München     
Tel. +49 89 7240292-0, direkt +49 89 7240292-17
Fax +49 89 7240292-19, Mail: mir@liebl-pr.de