Positive Perspektiven für die Flut-Regionen setzen

Besuche machen Mut und sichern Arbeitsplätze und die Zukunft

(hoga-presse) Ringhotels leisten Unterstützung. Die Flutkatastrophe in Deutschland zieht weitere Kreise: Neben den verheerenden Verlusten von Hab und Gut bangen die Menschen in den betroffenen Regionen um ihre Arbeitsplätze und ihre finanzielle Existenz. Gerade auch in der Touristikbranche. Denn parallel zu den Wassermassen überrollte eine Stornierungs-Welle gebuchter Reisen die Regionen. Aus verständlichen Gründen wie Angst und Betroffenheit. Denn wer möchte Urlaub machen, wenn andere Menschen um ihre Existenz kämpfen? Dagegen wollen die Ringhotels ein Zeichen setzen – aus Dankbarkeit, verschont geblieben zu sein, und aus dem Selbstverständnis der tief verwurzelten regionalen Verbundenheit. So schließen sich die Ringhotels dem Aufruf des Deutschen Bundespräsidenten, Joachim Gauck, an: Reisen in die Regionen leisten Unterstützung, sichern Arbeitsplätze und setzen generell positive Signale – menschlich wie finanziell.

Weite Teile der betroffenen Regionen sind für den Moment zerstört. Aber viele Teile blieben unversehrt, so auch die Ringhotels. Nun wollen sie mit aller Tatkraft die Touristik unterstützen. Mit speziell aufgelegten Arrangements, bei welchen ein Teil des Erlöses der Fluthilfe zu Gute kommt. Somit leisten Gäste gleich zwei Mal Unterstützung – einerseits durch ihr Kommen allein und ihre menschliche Präsenz und andererseits durch direkte Geldspenden.

Eingebettet in eine herrliche Burganlage befindet sich das Ringhotel Schloss Tangermünde, ein Gast im Schloss Hotel, 1699 vom preußischen König Friedrich I erbaut. Die unversehrte Region westelbisch lockt nach wie vor mit interessanten Ausflügen. Das „Fluthilfe-Arrangement“ zum Preis von 182 Euro pro Person im Doppelzimmer (Einzelzimmer 202 Euro) und buchbar bis einschließlich August umfasst zwei Übernachtungen mit Frühstück, zwei leckere Abend-Menüs, die Nutzung der Kaisertherme sowie einen Wellness-Gutschein von 10 Euro.

„Schönes Dresden“ – nach wie vor. Und genau das stellt das Ringhotel Residenz Alt Dresden mit dem gleichnamigen Arrangement unter Beweis. Im Herzen der Altstadt ist das schöne Haus ein wunderbarer Ausgangspunkt „Elbflorenz“ zu entdecken. Neben zwei Übernachtungen inklusive Frühstück sind ein Tagesticket für die Dresdner Verkehrsbetriebe und eine Flasche des erlesenen Meißner Tropfens Vincent Richter enthalten. Kostenpunkt: 130 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Inmitten eines UNESCO Biosphärenreservats liegt das Ringhotel Waldhotel Eiche in Burg im Spreewald, dem jüngsten Kurort Brandenburgs. Zahlreiche Spazierwege und Kanäle schlängeln sich durch die idyllische Landschaft, die nichts von ihrem Reiz verloren hat. Geboten sind zwei Übernachtungen mit Frühstück, ein Spreewald-Menü, ein Candle-light Dinner, ein prickelnder Champagner-Gruß aus dem Hause Ruinart und eine geführte Kahnfahrt für drei Stunden. Rate: 165 Euro pro Person im Doppelzimmer.

„La Dolce Vita – Zeit zu Zweit“ in Wörlitz. In die „Perle der Altmarkt“ entführt das Ringhotel zum Stein mit seinem romantischen Arrangement. Anregend entspannend ist das Orangen-Lavendelblütenbad für Zwei mit frischen Erdbeeren und Prosecco, genussvoll die italienische Abendgondelfahrt mit Dinner. Verführerisch ist auch das Ringhotel Zum Stein Wohlfühlpaket mit Frühstück, frischen Äpfeln, der freien Nutzung der Römischen Bade-und Saunalandschaft oder dem köstlichen Dinner. Zwei Übernachtungen inklusive der genannten Leistungen kosten 199 Euro pro Person im Doppelzimmer. Das Arrangement ist zu vielen Terminen bis Ende August 2013 buchbar.

Wie ein Ritter auf seinem Schloss: Das ist das Gefühl im Gast im Schloss Ringhotel Schloss Schkopau bei Halle. Umgeben von den historischen Mauern und umfangen von eleganter Atmosphäre lassen sich „Schlosstage erleben und genießen“ – drei Tage lang. Geboten werden zwei Übernachtungen inklusive Frühstück, zwei Abendessen, die kostenfreie Nutzung des Wellnessbereichs und jeweils 50 Prozent Ermäßigung auf den Eintritt in die Bade- und Saunalandschaft „Maya Mare“ und das „Beatles Museum“. Außerdem gibt es zehn Prozent Ermäßigung auf eine Wohlfühlbehandlung. Kosten: 99 Euro pro Person im Doppelzimmer.

„Breit und behaglich liegt der Schwielowsee in der Sonne“: Das wusste schon Theodor Fontane, der hier so gerne Zeit für und mit seinen bedeutenden Werken verbrachte. Und das ist unverändert. Traumhaft schmiegt sich das behagliche Ringhotel Landhaus Haveltreff mit seinen nur 27 Gästezimmern und Suiten an das Ufer der Caputher Uferpromenade. Gemütliche Radwege ziehen sich durch die Landschaft rund um den See bis nach Potsdam. Wunderbar zu genießen mit dem Arrangement „Drei Tage radeln rund um den Schwielowsee“ mit zwei Übernachtungen inklusive Frühstück, Leihfahrrädern mit Umgebungskarte, Lunchpaket, Nutzung der Wohlfühloase und einem Begrüßungsmenü zum Preis von 168 Euro pro Person im Doppelzimmer – Einzelzimmerzuschlag 18 Euro pro Nacht.

Die Hotelkooperation der Ringhotels, 1973 gegründet, vereinigt heute rund 130 Ringhotels im vier und gehobenen drei Sterne Bereich in Deutschland. Zur Riege der „Gast im Schloss-Ringhotels“ zählen historische Herrenhäuser und Schlösser. Dabei finden sich in beiden Hotellinien professionelle Tagungshotels ebenso wie familienfreundliche Ferienhotels, moderne Wellness-Oasen und Cityhotels für vielfältige Städtereisen. Private, sehr persönliche Führung, lokaltypisches Ambiente sowie eine hervorragende Küche zeichnen die Häuser aus. Die Ringhotels sind Mitglied bei den „PHE – Privat Hotels Europe“, einem Partnerverbund von privat geführten und mittelständischen Hotels in vier europäischen Ländern.

Franziska Damm
PR & Social Media Mitarbeiterin
Ringhotels e.V.
Balanstrasse 55/ Kustermannpark
81541 München
Tel. +49 (0)89 45 87 03 – 18
Fax +49 (0)89 45 87 03 – 31
Franziska.Damm@ringhotels.de
www.ringhotels.de