(hoga-presse) Tourismuszahlen auch im Januar spitze: Seit 2010 ein Plus von über 33 Prozent. Meyer: „Mit Verringerung der Saison-Abhängigkeit noch mehr Luft nach oben“. Die schleswig-holsteinische Tourismusbranche schließt mit weiterhin erfolgreichen Ergebnissen nahtlos an das Tourismusrekordjahr 2014 an. In den gewerblichen Beherbergungsstätten wurden im Januar 229.000 Gäste und 795.000 Übernachtungen ermittelt. Im Vergleich zum Januar 2014 konnten die Gästezahlen damit um 5,2 Prozent und die Übernachtungszahlen sogar um 7,8 Prozent gesteigert werden. „Angesichts der bereits herausragend guten Vorjahresergebnisse ein  bemerkenswerter Erfolg“, sagte Wirtschaftsminister Reinhard Meyer am 19. März in Kiel.

Mit welcher Dynamik der Tourismus in Schleswig-Holstein in den vergangenen Monaten gewachsen ist, zeigt nach den Worten des Ministers vor allem ein Blick zurück: Noch vor fünf Jahren wurden im Januar 33 Prozent weniger Gäste und 26 Prozent weniger Übernachtungen gezählt.

„Die aktuellen Monatsergebnisse für Januar belegen, dass der Tourismus in Schleswig-Holstein gut aufgestellt ist. Immer mehr Beherbergungsbetriebe nutzen die Wachstumspotenziale der Nebensaison. Die Saisonabhängigkeit zu verringern ist wirtschaftlich sinnvoll und zudem grundlegende Voraussetzung, um in der Tourismusbranche mehr saisonunabhängige Arbeitsplätze zu schaffen“, sagte Meyer.

Das Land werde die Entwicklung Schleswig-Holsteins zu einer Ganzjahresdestination mit der Tourismusstrategie 2025 weiter vorantreiben.

Quelle: schleswig-holstein.de