Einkaufen mit Sinnen: Tipps, um das perfekte Obst und Gemüse zu finden

Hören, riechen, tasten: „Sinn“voll testen, was Früchte hergeben

(hoga-presse) Der Frühling steht vor der Tür und macht Appetit auf neue Rezepte. Frisch sollen sie sein, saisonal und nicht zu schwer. Doch wer seinen Lieben ein leckeres Menü passend zum Saisonwechsel zaubern möchte, sollte bereits beim Einkauf auf einige Dinge achten. Gerade bei Obst und Gemüse kann neben Optik, auch Geruch und Gefühl Aufschluss über die Qualität der Ware geben. Mit der vollen Reife haben Ananas, Avocado und Co. den Topgehalt an den für die Gesundheit besonders wichtigen sekundären Pflanzenstoffen. Chefkoch und Rezeptentwickler von Unsere Schlemmertüte (www.schlemmertuete.de) Mark Belusa verrät deswegen, worauf es beim Kauf von Obst und Gemüse ankommt und in welchen Rezepten die knackigen Früchte am besten zur Geltung kommen.

Ohren spitzen: Spargel muss quietschen

Mitte April beginnt die für viele langersehnte Spargelzeit. „Um den leckersten Stengel zu finden, heißt es: Ohren aufstellen“, weiß Mark Belusa. Denn guter Spargel quietscht, wenn man die Spargelstangen aneinander reibt. Zusätzlich kann das Gemüse auch mit dem Fingernagel leicht angeritzt werden und sollte leichtem Druck nachgeben. Optisch überzeugt guter Spargel sprichwörtlich mit gleichmäßig hellweißer Weste, bräunliche Stellen haben hier nichts zu suchen. Während das Schnittende am besten feucht und saftig sein sollte, ist das Köpfchen von gutem Spargel fest geschlossen. Überlagerte Ware erkennt man daran, dass sie leicht biegbar ist und beim Aneinanderreiben klanglos bleibt.
Zum Beispiel in: Spargelrisotto mit Erbsen und Parmaflakes

Augen auf: Gute Champignons sind fest und prall

Fett- sowie kalorienarm und unglaublich lecker, erfordern gerade die Wald- und Wiesenbewohner beim Einkauf eine besonders sorgfältige Prüfung. Zur Auswahl der leckersten Pilze ist der richtige Riecher gefragt: Wenn ein Pilz ungut riecht heißt es Finger weg! Zudem sollten Champignons, Steinpilze und Co. im oberen Bereich trocken sein und geschlossene Lamellen aufweisen. Das gilt besonders für verpackte Ware, an der auf keinen Fall Kondenswasser zu sehen sein sollte. Ein einfacher Test ist auch die Druckprobe: „Sind Hut und Stiel saftig und prall, steht dem Genuss nichts im Wege, matschige Pilze dagegen haben im Einkaufswagen nichts zu suchen“, weiß Chefkoch Belusa.
Zum Beispiel in: Gefüllter Pfannkuchen mit Champignon-Rahm

Schnüffeltest: Tropischer Duft der Ananas

Die Tropenfrucht erfreut sich hierzulande höchster Beliebtheit und ist zudem sehr gesund. Ob man beim Einkauf eine süße oder saure Frucht erwischt, muss mit den richtigen Kniffen kein Zufall bleiben: „Zunächst am Stielansatz schnuppern; ein angenehmer Geruch garantiert die perfekte Reife“, weiß Belusa. Ein weiteres Indiz für gute Qualität sind die Blätter am Schopf: Lösen sie sich leicht, ist die Frucht reif und lecker. Muss viel Kraft aufgewendet werden, ist die Ananas dagegen unreif und sauer, von allein abfallende Blätter deuten auf Überreife hin. Übrigens: Wer Ananas lagern will, sollte dies wenn überhaupt geschält und geschnitten im Kühlschrank tun.
Zum Beispiel in: Bio-Huhn süß-sauer mit Basmatireis

Feingefühl: Avocado vorsichtig drücken

Die schmackhafte Beere wird auch Butterfrucht genannt. Denn neben zahlreichen Vitaminen, besitzt sie jede Menge ungesättigter Fettsäuren und unterstützt sogar die Bildung von Glückshormonen. Die besten Sorten heißen Hass, Fuerte oder Pinkerton und sind im Gemüsefach meist noch hart, können aber bedenkenlos gekauft werden, denn die Avocado reift zu Hause noch nach. Bei der Lagerung zum Beispiel in Zeitung eingeschlagen oder neben Äpfeln, kann der Reifeprozess durch das austretende Ethen-Gas beschleunigt werden. Soll die Frucht direkt verwendet werden, hilft der einfache Reifetest: „Die Avocado längs zwischen Daumen und Zeigefinger leicht drücken. Wenn bei leichtem Schütteln der Kern hin und her rutscht, ist die Frucht reif“, weiß der Profikoch.

Zum Beispiel in: Burrito mit Mexican Beans, Paprika und Avocado
Weitere Tipps und Tricks zum Kochen und Genießen gibt Chefkoch Mark Belusa im Schlemmertüten-Blog unter www.schlemmertuete.de/blog. Wem zur Zubereitung des perfekten Obsts und Gemüses noch die passende Inspiration fehlt, bewirbt sich am besten als Rezepttester und profitiert von Gratis-Schritt-für-Schritt-Anleitungen für ausgewogene Gerichte für die ganze Familie, die neuen Schwung in die Küche bringen.

Koch und Rezeptentwickler Mark Belusa

Der erfahrene Koch und Rezeptentwickler Mark Belusa unterstützt Unsere Schlemmertüte bereits seit Oktober 2011 mit seinen kreativen Gerichten. Nach langen Jahren in der hohen Gastronomie haben es ihm die alltäglichen Kochvorgänge angetan: Im eigenen Küchenstudio entwickelt er abwechslungsreiche und vor allem leckere Rezepte, die zum Ausprobieren in der heimischen Küche einladen und zeigen, wie einfach es ist, hochwertige Gerichte selbst zu kochen. Im Mittelpunkt steht neben der Qualität auch ein sozialer Aspekt, denn die Rezepte sollen nicht nur schmecken, sondern die Familie beim gemeinsamen Kochen und Essen zusammenbringen. Auf den Tisch kommt dabei alles, was schmeckt – überraschende Kombinationen sind vorprogrammiert, Convenience Food und industrielle Fertiggerichte gehören der Vergangenheit an.

Über Unsere Schlemmertüte

Unsere Schlemmertüte (www.schlemmertuete.de) bringt frische Zutaten und Rezepte für gesunde Gerichte zum selber Kochen direkt an die Haustür. Durch den praktischen Lieferservice müssen Verbraucher weniger Freizeit im Supermarkt verschwenden und gewinnen stattdessen wertvolle Momente für sich und die Familie. Die kreativen und leckeren Rezepte vom Profikoch wecken die Lust am Kochen und können im Handumdrehen am heimischen Herd zubereitet werden. Dabei kommt ausschließlich beste Qualität in die Tüte: Alle Lebensmittel werden nach der Saison im regionalen Großhandel Metro eingekauft und zum großen Teil in Bio-Qualität oder nachhaltig zertifiziert bezogen. Nach der unkomplizierten Online-Bestellung kann je nach dem individuellen Bedarf ein wöchentlicher oder 14-tägiger Lieferrhythmus ausgewählt werden.

Unsere Schlemmertüte ist ein Service der Carolinas Food Services GmbH und gehört als Tochterunternehmen zum schwedischen Lieferservice Linas Matkasse (zu Deutsch: Linas Einkaufstüte). In Deutschland wurde der Dienst im September 2011 gegründet und steht derzeit Haushalten in den Großstädten Berlin, Potsdam, München, Hamburg, Köln, Bonn, Düsseldorf, Leverkusen, Bergisch Gladbach, Neuss sowie zahlreichen angrenzenden Vororten zur Verfügung. Geschäftsführer ist Pete Clifford. Als weiterer internationaler Standort von Linas Matkasse AB startete letztes Jahr Jessica’s Recipe Bag in Großbritannien. Die Expansion auf weitere Länder ist auch 2013 geplant.

Pressekontakt: Julia Beyer | Mashup Communications GmbH | +49.30.83211974 | schlemmertuete@mashup-communications.de

Bildquelle: pixabay.com