(hoga-presse) Es wird spannend: Die Top-Fachkräfte von morgen kommen zu einem wahren Gipfeltreffen zusammen, um ihr Können unter Beweis zu stellen: Vom 6. bis zum 8. Oktober 2013 zeigen die besten Nachwuchssystemer, was sie in den Betrieben gelernt haben und wozu sie auch unter den wachsamen und kritischen Augen der Jury fähig sind. Der Nationale Azubi-Award Systemgastronomie des DEHOGA Bundesverbandes geht in die 12. Runde. „Der Award ist das Ausbildungs-Highlight Nummer 1 der Branche“, freut sich DEHOGA-Präsident Ernst Fischer im Vorfeld der Veranstaltung. „Die anspruchsvolle Systemgastronomie-Ausbildung und ihre Protagonisten erfahren dadurch die Öffentlichkeit und Wertschätzung, die sie verdienen. Denn die Systemgastronomie ist seit Jahren auf wirtschaftlichem Erfolgskurs und die Kraft der Marken ungebrochen.“

Bevor beim Forum Systemgastronomie am 8. Oktober in Köln zu Anuga die stolzen Gewinner vor Fachpublikum verkündet und ausgezeichnet werden, haben die angehenden Fachfrauen und -männer für Systemgastronomie zwei Tage voller anspruchsvoller Wettbewerbe zu absolvieren. Die Jury unter der Leitung von Dierk Kraushaar (Stockheim-Gruppe) und Uschi Bruck (Block House) prüft in fünf Wettbewerbsteilen alle Facetten dieses gastronomisch-kaufmännischen Berufs – vom praktischen Umgang mit Lebensmitteln und dem Gast bis hin zu komplexen Herausforderungen aus Personalwirtschaft, Marketing und Controlling. Dierk Kraushaar: „Die Auszubildenden und die Ausbildungsunternehmen haben die einmalige Gelegenheit, ihr Können vor großem Publikum zu beweisen, weitere Beziehungen in die Branche zu knüpfen und sich der Öffentlichkeit zu präsentieren.“

Fast 500 Nachwuchs-Systemer haben seit dem Start im Jahre 2002 an dem Award teilgenommen, die 41 besten Auszubildenden Deutschlands stellen sich in diesem Jahr der Konkurrenz. „Der Wettbewerb stellt die Zukunft der Branche, die angehenden Fachleute und ihre höchst engagierten Ausbildungsunternehmen, in den Mittelpunkt. Die vielfältigen Karriereperspektiven in diesem Branchensegment kommen so bestens zur Geltung“, erklärt Fischer.

Auf der großen Bühne in Köln dürfen die Wettkampfteilnehmer nicht nur Medaillen und Urkunden im Empfang nehmen, sondern auch Weiterbildungen und Lesestoff im Wert von rund 20.000 Euro sowie wertvolle Reisen und Sachpreise. „Wir freuen uns sehr über die langjährige Unterstützung unserer Partner“, sagt der Jury-Vorsitzende.

Das komplette Programm des Forums finden Sie unter www.dehoga.de.  Das Forum beginnt dabei – anders als vorab angekündigt – um 10 Uhr, also eine Stunde früher. Der Besuch des Forums Systemgastronomie ist kostenfrei, eine Eintrittskarte zur Anuga wird allerdings benötigt. Um vorherige Anmeldung per Mail an presse@dehoga.de wird gebeten.

Benedikt Wolbeck
Stellv. Pressesprecher
DEHOGA Bundesverband
Am Weidendamm 1A
10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-30
Fax 030/72 62 52-42
wolbeck@dehoga.de
www.dehoga.de