Harzer-Hexen-Stieg nominiert für Kategorie schönster Weitwanderweg

Die Fachzeitschrift Wandermagazin sucht zum 12. Mal „Deutschlands Schönste Wanderwege 2019“

(hoga-presse) Das führende Magazin für Outdoorbegeisterte kürt jährlich den Publikumspreis „Deutschlands schönster Wanderweg“ in den Kategorien Tagestouren und Weitwanderwege. In letzterer steht in diesem Jahr auch wieder der Harzer-Hexen-Stieg zur Wahl. Für den Harzer Wanderweg der Extraklasse kann noch bis zum 30. Juni 2019 online abgestimmt werden. Als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ und einer der „Top Trails of Germany“ verbindet der Harzer-Hexen-Stieg auf rund 94 Kilometer die Orte Osterode und Thale, wobei er sich an zwei Stellen teilt und so unterschiedliche Streckenvarianten ermöglicht. Bereits 2008 wurde der Harzer-Hexen-Stieg vom Wandermagazin zum „Schönsten Wanderweg Deutschlands“ gekürt.

Machen sie mit und wählen den Harxer-Hexen-Stieg zu Ihrem Lieblings-Wanderweg

Im vergangenen Jahr vertrat der Liebesbankweg den Harz im Ranking und belegte den 9. Platz unter den schönsten Tagestouren. Bis zum 30.06.2019 kann noch unter www.wandermagazin.de/wahlstudio abgestimmt werden, bevor am 07. September 2019 die drei Erstplatzierten in beiden Kategorien geehrtw erden. Dies erfolgt in Düsseldorf während der Outdoor-Messe TourNatur 2019. Der Harzer Tourismusverband und alle am Harzer Hexen-Stieg beteiligten Partner danken für Ihre Unterstützung!

Harzer Tourismusverband e.V.
Marktstraße 45
38640 Goslar
Tel.: 05321 3404-20 | Fax: 05321 3404-66
[email protected]
www.harzinfo.de

Quelle: Pressemitteilung Harzer Tourismusverband e.V. vom 28.05.2019.
Bildquelle: Harzer Tourismusverband e.V., M. Gloger.

Harzer-Hexen-Stieg: Teuflisch schön und höllisch spannend

Auf dem Harzer-Hexen-Stieg präsentiert sich der Harz seinen Gästen von einer ganz besonderen märchenhaften und mystischen Seite. Hier werden Wanderungen zu einem echten Erlebnis.

Der sagenumwobene Brocken ist nur einer von vielen Höhepunkten des spannenden Fernwanderwegs, der sich über den gesamten Harz zieht und den Nationalpark Harz durchquert. Doch nicht nur Freunde von Märchen und Sagen kommen dort auf ihre Kosten. Die „zauberhafte“ Harzlandschaft begeistert auch Naturfreunde und Genusswanderer. Auf dem Harzer-Hexen-Stieg vereinen sich Themen aus Natur, Geologie, Geschichte und Kultur zu einem spannenden Querschnitt durch das nördlichste deutsche Mittelgebirge.

Grüne Misch- und Nadelwälder, felsige Schluchten und steil aufragenden Klippen, jahrtausende alte Hochmoore und mittelalterliche Fachwerkstädtchen liegen am Weg. Zeugnisse der mehr als tausendjährigen Bergbaugeschichte finden sich auf Schritt und Tritt. Zum Beispiel die schmalen Gräben des UNESCO-Welterbes „Oberharzer Wasserwirtschaft“, ein im 16.-18. Jh. für den Bergbau angelegtes Wassersammelsystem.

Den Weg zieren eine Reihe von künstlerischen Installationen, die so genannten Erlebnisinseln, und weisen auf interessante, aber oft verborgene Details am Wegesrand hin. Der Harzer-Hexen-Stieg ist ein Gemeinschaftsprojekt von Harzklub, Nationalpark Harz und Harzer Tourismusverband.

Quelle: Webseite Harzer-Hexen-Stieg