(hoga-presse) Bioland-Imkertagung und -Einführungskurs Imkerei 2016. Die nächste Bioland-Imkertagung findet vom 28. bis 29. Februar 2016 in Fulda unter dem Motto „Herausforderungen meistern“ statt. Referenten aus Praxis, Beratung und Forschung geben Einblicke in aktuelle Themen rund um die Imkerei. Schwerpunkte der Tagung sind die Themen Varroaregulierung, Nahrungsversorgung, Vitalität der Bienenvölker und die Rückstandsfrage.

Dr. Ralf Büchler vom Bieneninstitut des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen referiert am Sonntag zu Varroaregulierung und alternativen Kontrollen des Befalls. Franziska Böhme von der Landesanstalt für Bienenkunde der Universität Hohenheim berichtet am Montag über die Auswirkungen des unterschwelligen Eintrags von Pflanzenschutzmitteln auf die Vitalität der Honigbienen. Zwei Bioland-Imkereien geben Einblicke in ihre Betriebsstrukturen und Vermarktungskonzepte.

Der Tagung vorgeschaltet ist der Bioland-Einführungskurs Imkerei vom 26. bis 27. Februar 2016. Zum Einführungskurs sind alle herzlich eingeladen, die mehr über die Grundlagen der Bioland-Imkerei erfahren möchten. Erfahrene Imker und Berater gehen auf die Völkervermehrung, Varroabehandlung und Kontrolle in der ökologischen Imkerei ein.

Ebenfalls im Vorfeld der Tagung, am 27. Februar 2016, lädt Bioland zu einem gesonderten Seminar ein. Es richtet sich an alle Imker, die sich mit der Wirtschaftlichkeit ihres Betriebs intensiver auseinander setzten wollen. Referenten beantworten hier Fragen zu Urproduktion, Vermarktung, Veredelung sowie Personal.

Anmeldungen nimmt das Bioland-Tagungsbüro bis zum 29. Januar entgegen. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie unter www.bioland.de/fachtagungen

Bioland-Tagungsbüro:
Tel. 04262 9590-70
Fax 04262 9590-50
E-Mail: tagungsbuero@bioland.de

Quelle: Pressemitteilung Bioland vom 16. Dezember 2015.
Bildquelle: pixabay.com