hotelbird launcht neues Self-Service Terminal

Der letzte Schritt, um hundert Prozent der Gäste zu erreichen

(hoga-presse) Rund um die Uhr besetzt: Das neue Self-Service Terminal von hotelbird vervollständigt die digitale Kundenreise in Hotels und bietet Gästen nun die größtmögliche Freiheit im gesamten Check-in/-out-Prozess. Ohne vorherige Downloads oder Anmeldung checken Gäste selbständig an einem stylischen Terminal in der Lobby ein und erhalten daraufhin direktihre eigens generierte Key Card für ihre Zimmer. Damit deckt das Münchner Technologieunternehmen erstmals die gesamte Guest Journey im Hotel zu hundert Prozent ab und stellt Hotelverantwortlichen einen digitalen Mitarbeiter zur Verfügung.

„Mit dem Self-Service Terminal erhalten Hoteliers ein sofort einsatzbereites, mobiles Gerät, das erstmals alle Gäste erreicht“, erklärt Juan A. Sanmiguel, Gründer und CEO hotelbird. „Jeder Gast kann sich ohne Vorbedingungendirekt beim Betreten des Hotels für den Check-in am Terminal entscheiden. Dies stellt eine enorme Entlastung für die Mitarbeiter an der Rezeption dar. Sie können nun wiedermit persönlichem Service und maßgeschneiderten Angeboten abseits lästiger Formalitäten auf den Gast eingehen.“

Die aktuelle Produktinnovation des Münchner Unternehmens erweitert das bestehende Portfolio um eine neue Hard- und Softwarekombination. Der Prozess, welcher bereits aus dem Web-Check-in bekannt ist, wurde nun leicht abgewandelt in eine iPad App übertragen. In Kombination mit einem Encoder können Gäste den Check-in vollkommen selbstständig durchführen. Hierzu wurde ein modernes und schlankes Gehäuse entwickelt, welches iPad, Encoder und Kartenausgabe vereint. Der modulare Aufbau und die gängigen, herausnehmbaren Gerätekomponenten gewährleisten einen wartungsarmen Betrieb. Mittels eines Screensavers können die Terminals auch mit dem eigenen Markennamen und Logoversehen werden.

Zusätzlich verfügt die neue App über einen Modus, welcher die Rezeptionisten in ihren täglichen Check-in/out-Prozessen unterstützt. Martin Stockburger, Gründer & Geschäftsführer der Koncept Hotels, ist überzeugt von hotelbird: „Der Einsatz der Software ist enorm kosteneffizient und prozessoptimiert. Durch die automatisierte vollumfängliche Lösung von hotelbird ist es uns möglich unseren Gästen einen komplett eigenständigen Check-in/out Prozess zu bieten. Dabei schätzen sie die einfache Bedienung dieser digitalen Lösung und profitieren von einer großen Zeitersparnis.”

hotelbird präsentiert das neue Self-Service Terminalerstmals auf der ITB Berlin vom 04. bis 8. März 2020 in Halle 8.1, Stand 135. Mehr Informationen zum neuen Self-Service Terminal von hotelbird unter: www.hotelbird.com/self-service-terminal

Wissenswertes über hotelbird

Das 2015 gegründete Technologieunternehmen hotelbird GmbH ist Marktführer in Deutschland im Bereich digitale Check-in/-out Services und verfolgt eine klare Mission: den Check-in/out Prozess durch die Automatisierung unsichtbar zu machen und dabei die Hotels zu befähigen, ihre Betriebe dezentral zu betreiben.

hotelbird arbeitet mit führenden deutschen Hotelketten zusammen wie Lindner Hotels, Leonardo Hotels, Gorgeous Smiling Hotels, Deutsche Hospitality, H-Hotels oder NOVUM Hospitality. Alle nötigen Formalitäten, angefangen vom Check-in inklusive des digitalen Meldescheines über den digitalen Zimmerschlüssel bis hin zu Bezahlung und Check-out können einfach über eine Software abgewickelt werden. Hotelgäste genießen mehr Freiheit durch ein komfortables und digitales Hotelerlebnis.

Gleichzeitig sparen Hotels mit der smarten Technologie Zeit und Kosten und entlasten ihre Mitarbeiter an der Rezeption. hotelbird hat seinen Sitz in München und beschäftigt aktuell 30 Mitarbeiter.

Quelle: Pressemitteilung Wilde & Partner Communications GmbH vom 14.02.2020
Bildquelle: hotelbird