Samstag, Oktober 31, 2020

Auch 2019: Die Tage des Federweißen in Rüdesheim am Rhein

Rüdesheimer Winzer An zwei Wochenenden auf dem historischen Marktplatz genießen und das Leben feiern (hoga-presse) Die ersten Vorboten des nahen Herbstes sind bereits zu spüren. Doch noch immer ist es warm genug, im Freien zu genießen....
Hotel Trapp in Rüdesheim

Hotel Trapp in Rüdesheim, zentral am Rande der historischen Innenstadt

Viel Ambiente rund um die Ente: das Hotel Trapp im Rheingau Das Hotel Trapp liegt sehr zentral am Rande der Rüdesheimer Innenstadt und verfügt über eigene Parkplätze, die von den Gästen kostenlos genutzt werden können....
Niederwald reloaded - Die neuen Attraktionen rund um die Germania

Saisonstart für Rüdesheimer Seilbahn und Gastronomie Am Niederwald

Saisonstart der Rüdesheimer Seilbahn (hoga-presse) Saisonstart für die Rüdesheimer Seilbahn und die Gastronomie Am Niederwald. Rheingauer Hochgefühle - Es geht wieder los. Niederwald reloaded: Die neuen Attraktionen rund um die Germania.Wenn die Gondeln der Rüdesheimer...
Teamevents vom Hotel Jagdschloss Niederwald in Rüdesheim am Rhein

Teamevents vom Hotel Jagdschloss Niederwald in Rüdesheim am Rhein

Outdoor Teamevent & Teamtraining Hotel Jagdschloss Niederwald (hoga-presse) Ob als Rahmenprogramm, Betriebsausflug oder Training - sprechen Sie mit uns! Wir entwickeln seit mehr als 15 Jahren spannende und nachhaltige Outdoorprogramme. Einzigartige Teamevents Gemeinsame Erlebnisse in freier Natur...

Die 10.000-Einwohnerstadt Rüdesheim mit den Ortsteilen Assmannshausen, Authausen und Pressberg liegt im äußersten Südwesten des Rheingau-Taunuskreises am Fuße des Niederwaldes auf der rechten Rheinseite, genau gegenüber der Stadt Bingen. Die Landschaft rund um Rüdesheim ist sehr vielfältig. Zu ihr gehören neben den malerischen Rheinauen und dem berühmten Binger Loch auch die Höhenzüge von Niederwald, Rheingaugebirge und Wispertaunus. Auf engen Raum können Touristen hier ganz unterschiedliche Naturräume nebeneinander erleben. Rüdesheim und Umgebung eigen sich auch perfekt für einen Wanderurlaub oder für Radtouren.

Sehenswürdigkeiten in Rüdesheim

Kaum ein Tourist hat nicht schon von der berühmten Drosselgasse von Rüdesheim gehört. Die nur 2 Meter breite und nicht einmal 150 Meter lange Gasse von der Rheinpromenade bergauf zur Rüdesheimer Oberstraße ist der Publikumsmagnet Nr. 1 für alle Rüdesheim-Besucher. Sie existiert schon seit dem 15. Jahrhundert, wurde im 2. Weltkrieg zu großen Teilen zerstört und nach dem Krieg weitgehend mit schönen Fachwerkhäusern recht naturgetreu wieder aufgebaut.

Neben vielen Straußenwirtschaften und Weinlokalen prägen vor allem Souvenirläden das heutige Bild der Gasse im Herzen der Altstadt. Hier ist immer etwas los, es gibt Livemusik und Tanz, Wein, gutes Essen und gut gelaunte Besucher aus aller Welt.

Oberhalb der Stadt Rüdesheim liegt auf dem Hausberg der Stadt das Niederwalddenkmal, eine weitere sehr bekannte Sehenswürdigkeit der Region. Das 38 Meter hohe Denkmal wurde 1883 eingeweiht und soll an die Gründung des deutschen Kaiserreiches nach dem Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71 erinnern. Die Hauptfigur stellt eine Germania dar, die 12,5 Meter hoch ist. Den Sockel des Denkmals schmückt ein Bronze-Relief mit 133 lebensgroßen Figuren und verschiedenen Inschriften. Besucher erreichen das Denkmal über eine steil ansteigende Straße oder mit einer Seilbahn direkt von der Stadt aus. Eine Fahrt mit der Seilbahn über die malerischen Weinberge unterhalb des Denkmals ist ein sehr schönes Erlebnis.

Sehr malerisch oberhalb von Rüdesheim liegt auch die Abtei St. Hildegard. Die Benediktinerinnenabtei dient dem Andenken an die Heilige Hildegard von Bingen und hat eine sehr sehenswerte Klosterkirche und einen modernen Klosterladen, in dem Besucher unter anderen Kunstgegenstände, Bücher, Bilder aber auch Klosterliköre und Gesundheitsprodukte erstehen können. Beeindruckend ist aber auch der Blick von St. Hildegard aus über das Rheintal.

Die Brömserburg, eine weitere Attraktion, war schon im zehnten Jahrhundert der Wohnsitz der der Erzbischöfe von Mainz. 1813 wurde sie säkularisiert, hatte dann verschiedene private Besitzer und wurde 1941 von der Stadt Rüdesheim gekauft. Heute befindet sich in ihr ein interessantes Weinmuseum mit uralten Winzergeräten.

Freizeit & Kultur

Die Rhein- Region rund um Rüdesheim hat eine Menge alter Burgen und Burgruinen zu bieten. Auf einer Strecke von kaum 60 Kilometern gibt es hier allein 36 Burgen und Ruinen. Bekannt ist zum Beispiel auch die Burgruine Ehrenfels. Sie gehört, obwohl in großen Teilen zerstört, immer noch zu den beeindruckendsten Bauwerken am Rhein. Zusammen mit dem Mäuseturm von Bingen und der Burg Klopp auf der anderen Rheinseite konnten die Erzbischöfe von Mainz von Ehrenfels aus in alten Zeiten Zölle erheben und sich gegen Angriffe aus dem Norden schützen. Ein Besuch des Inneren der gewaltigen Burgruine ist wegen Einsturzgefahr nicht möglich. Aber eine Wanderung zu ihr hinauf lohnt sich schon wegen der wunderschönen Ausblicke allemal.

Einmal im Jahr können Rüdesheims Gäste ein ganz besonderes Spektakel erleben. Dann findet nämlich ein außergewöhnliches Event statt. Beim “Rhein in Flammen” können Besucher und Einheimische in Rüdesheim ein Schiff besteigen und damit ins sagenumwobene obere Mittelrheintal fahren. Grandiose Feuerwerke, Burgen die in Flammen zu stehen scheinen, fröhliches Treiben in den Orten am Ufer und an Bord der illuminierten Schiffe machen Rhein in Flammen zu einem unvergesslichen Erlebnis für Jung und Alt.

Assmannshausen

Dieser Stadtteil gehört seit 1977 zu Rüdesheim und war früher ein sehr bekannter Rotweinort. Assmannshausen liegt direkt am Rheinufer und wird schon Anfang des 12. Jahrhunderts urkundlich erwähnt. Im 15. Jahrhundert wurde hier eine heiße Quelle entdeckt, die bis 1983 sprudelte und bei rheumatischen Beschwerden half. In Assmannshausen befinden sich auch die Schiffsanlieger der Rheinschiffe und eine Personenfähre nach Bingen.

Unterkünfte in und um Rüdesheim

Rüdesheim hat ein breites Angebot an Ferienunterkünften für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel zu bieten. Vom 5 Sterne-Hotel bis zum gemütlichen kleinen Gasthof, vom komfortablen Ferienhaus bis zum kleinen Urlaubszimmer oder der Campinghütte gibt es hier einfach alles.

Bekannt und bei Touristen sehr beliebt sind zum Beispiel das Hotel “Lindenwirt” direkt in der Drosselgasse und das “Hotel Krone”, ältester Gasthof der Stadt und direkt am direkt am Rhein gelegen. Aber es gibt auch Übernachtungsmöglichkeiten in tollen Weingütern der Umgebung sowie preiswerte Garni-Hotels, einfache praktische Hostels und spezielle Hotels für Reisen mit Hund. Außerdem gibt es direkt in Rüdesheim einen sehr schön gelegenen Campingplatz und weitere ganz in der Nähe in Geisenheim, in Trechtingshausen und Lorch.