Rüdesheimer Winzer

An zwei Wochenenden auf dem historischen Marktplatz genießen und das Leben feiern

(hoga-presse) Die ersten Vorboten des nahen Herbstes sind bereits zu spüren. Doch noch immer ist es warm genug, im Freien zu genießen. Diese ganz besondere Zeit nach der Weinlese nutzen die Rüdesheimer seit mehr als 30 Jahren, um an den letzten beiden Oktober-Wochenenden Gäste aus Nah und Fern zu den Tagen des Federweißen auf den historischen Marktplatz einzuladen. Kenner lieben das spritzige Getränk mit wenig Alkohol, und „Novizen“ ‘verfallen’ der prickelnden Laune der Natur bereits nach dem ersten Schluck.

An den Ständen steht man zusammen und genießt den ganz besonderen Tropfen, der nur für kurze Zeit zu haben ist – den Federweißen. Noch nicht Wein und nicht mehr Most, so kommt er ins Glas und sorgt für genüssliche Begegnungen. Dieses Jahr werden die Tage des Federweißen vom 18. bis 20. und vom 25. Oktober bis 27. Oktober gefeiert.

Am besten schmeckt das Kultgetränk mit herzhaftem Flammkuchen oder Käsespezialitäten. Wer es süß liebt, der kann sich auf Crêpes Suzette freuen. Für die Kleinen geht es an allen Tagen am historischen Karussell richtig rund, und ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm mit Livemusik, Most und ‘Woi’ bietet für alle Altersgruppen puren Genuss.

Auf urigen Bänken sitzen Einheimische und Gäste aus aller Welt gemeinsam an langen Tischen zusammen und freuen sich beim Federweißen über die letzen wärmenden Sonnenstrahlen. Wer möchte, schlendert zwischen den Ständen hin und her und probiert überall mal ein Gläschen. Betörend, wie der Herbst im Rheingau, so ist auch der Federweiße, diese köstliche Laune der Natur in Rot oder Weiß – ganz nach Gusto.

Aber auch alle, die (noch) keine expliziten Freunde des Federweißen sind, kommen bei den Tagen des Federweißen voll auf ihre Kosten, denn auch exzellente Weine und Sekte stehen an den Ständen der Rüdesheimer Winzer bereit. Für Kinder gibt es Traubensaft oder Limo. Darüber hinaus haben während der Tage des Federweißen fünf Rüdesheimer Gutsschänken und Straußwirtschaften im Umfeld geöffnet.

Eine Hommage an den Federweißen

Eröffnet werden die diesjährigen Tage des Federweißen am Freitag, den 18. Oktober, um 15.00 Uhr. Dann heißt es feiern und genießen bei Live-Musik mit der Pop-Rock-Band ‘Too Late’. Ab 19.30 Uhr lässt es die Rüdesheimer DJ-Legende HaJo Meuer, auch als ‘die Mutter aller DJ’s’ bekannt, richtig krachen. Er hat für jeden etwas dabei, und bei heißen Rhythmen wird bis tief in die Nacht hinein mitgesungen und abgetanzt.

Am Samstag, den 19. Oktober, erleben die Federweißen-Enthusiasten schon ab 12.00 Uhr das volle kulinarische Programm. Und ab 14.00 steht zusätzlich Live-Musik mit Funky Frank auf dem Plan, um der Stimmung den letzten Kick zu geben.

Der erste Festsonntag startet am 20. Oktober, um 10.00 Uhr, mit der festlichen Eucharistiefeier zum Erntedank in der St. Jakobuskirche. Anschließend findet um 11.00 Uhr der Umzug der Winzer in traditioneller Tracht gemeinsam mit den Weinmajestäten und ihrem Gefolge auf den Marktplatz statt. Den offiziellen Fassanstich übernehmen dieses Jahr Lydia Malethon und Joachim Piszczan, zwei Rheingauer aus vollem Herzen.

Mit Liedern und Gedichten rund um das spritzige Herbstgetränk, musikalisch untermalt vom Duo Dormann, geht es weiter. Und natürlich sind auch die Rüdesheimer Weinkönigin Anna-Lena mit ihrer Prinzessinn Franziska und die Herbstmuck Bianca Käseberg mit von der Partie. Begleitet werden sie von den Weinmajestäten aus den Rheingauer Gemeinden, die sich ebenfalls die Ehre geben. Am Nachmittag kommen dann ab 14.30 Uhr Rick Cheyenne-Fans mit ‘Music from Blues to Soul to Rock’n Roll’ voll auf ihre Kosten.

Rock’n Roll, Federweißer und historische Traktoren

Das zweite Festwochenende beginnt am Freitag, den 25. Oktober, um 15.00 Uhr mit Live-Musik von ‘Funky Frank’. Ab 19.00 Uhr zeigt dann das Trio ‘Nervus Akkustikus’ sein ganzes Können. Unter dem Motto ‘Zwei Gitarren, drei Männer, vier Hüte’ spielen sie Rockklassiker live.

Mit viel Elan geht es am 26. Oktober, ab 13.00 Uhr, in den Samstag. Die Besucher lassen es sich bei Live-Musik des ‘Duo Dormann’ Federweißen, Wein und kleinen kulinarischen Köstlichkeiten gut gehen. Ab 18.30 Uhr legt sich dann ‘Grevoo’ mit Funk, Rock und Soul aus 60 Jahren Popgeschichte richtig ins Zeug.

Am Sonntag, den 28. Oktober, trifft man sich ab 10.00 Uhr zum gemütlichen Frühschoppen auf dem Rüdesheimer Marktplatz. Und dann steht alles im Zeichen des zehnten Treffens historischer Traktoren. Vom Marktplatz aus setzen sich die Oldies unter den Landmaschinen zu einer Rundfahrt durch das Stadtzentrum und die Weinberge in Bewegung. Anschließend beginnt um 12.00 der musikalische Frühschoppen mit Charly Nägler.

Das ganze Programm gibt’s auch im Internet unter www.tage-des-federweissen.de und als Flyer bei der Rüdesheimer Tourist Info, in den Hotels, Restaurants und Geschäften in der Rüdesheimer Altstadt und natürlich auch direkt auf dem Fest. Im Flyer sind auch die Öffnungszeiten der Gutsschänken und Straußwirtschaften zu finden.

Quelle: Pressemitteilung PR Profitable vom 18.09.2019.
Bildquelle: Betreibergemeinschaft Tages des Federweissen