(hoga-presse) Zum fünften Mal präsentiert sich SUBWAY auf der Expo Real, der internationalen Fachmesse für Gewerbeimmobilien in München vom 8. bis 10. Oktober 2012. Besucher können sich hier über die aktuelle Entwicklung sowie die Expansionspläne der weltweit größten Sandwich-Kette informieren.

Köln, 02. Oktober 2012 – Für mehrere hunderttausend Gäste werden wöchentlich in den bundesweit rund 610 Subway-Restaurants Sandwiches frisch zubereitet. Im ersten Halbjahr 2012 haben die insgesamt über 350 Franchise-Partner dabei auf bestehender Fläche ein fast zweistelliges Umsatz- und Gästewachstum verbuchen können. „Gemeinsam mit unseren Franchise-Partnern haben wir konsequent daran gearbeitet, die Zufriedenheit unserer Gäste auszubauen. Das hat wesentlich dazu beigetragen, dass wir uns heute besser als der Branchenschnitt entwickeln“, erklärt William Walker, Area Development Manager von SUBWAY für Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg. Neben der weiteren soliden Entwicklung der bestehenden Betriebe will die weltweit größte Sandwich-Kette auch mit neuen Restaurants wachsen. „Dafür bedarf es der richtigen Auswahl an Unternehmern, die Führungsstärke, Leidenschaft und Gästefokus mitbringen, sowie Standorte mit Potenzial.“

Passendes Konzept für verschiedene Standorte
Dabei setzt SUBWAY nicht nur auf Flächen in Fußgängerzonen, Fachmarktzentren oder an stark befahrenen Ein- und Ausfallstraßen. Auch Verkehrsstandorte an Bahnhöfen, Flughäfen und Raststätten oder in Einkaufszentren stehen im Fokus. Auf Flächen von 25 bis 250 qm kann das Markenkonzept von SUBWAY umgesetzt werden. Satelliten-Restaurants, die ergänzend zu einem klassischen Store betrieben werden, kommen sogar mit noch weniger Platz aus. „Die Möglichkeit, das Konzept flexibel auf unterschiedliche Flächengrößen anzupassen, die vergleichsweise einfache Restaurantausstattung ohne Fritteusen und Fettabscheider sowie die hohe Bekanntheit der Marke machen SUBWAY nicht nur für Immobilienbesitzer interessant. Auch Unternehmen und Einrichtungen, die auf der Suche nach einem gastronomischen Markenangebot für ihre Kunden sind, finden in SUBWAY einen attraktiven Partner“, so Walker weiter. Für die Sandwich-Marke ermögliche dies zugleich eine relativ schnelle Markterschließung.

So können sich seit zwei Jahren Touristen auf einem Ausflugsschiff der Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG mit frisch belegten SUBWAY Sandwiches stärken. Auch immer mehr Tankstellen schaffen mit SUBWAY ein zusätzliches Angebot für ihre Kunden. Bundesweit ist jedes vierte Restaurant ein sogenannter Non-Traditional-Store. Weitere Restaurants befinden sich bereits in Planung. Im Spätherbst eröffnet ein SUBWAY-Restaurant im 24-Autohof an der A7 – das insgesamt sechste des Autohofbetreibers aus Regensburg.

Mit Franchise-Partnern wachsen
Wer sich für eine Franchise-Partnerschaft mit SUBWAY entscheidet, profitiert nicht nur von einer erprobten Geschäftsidee. Für den Auf- und Ausbau ihrer Unternehmen können SUBWAY-Partner auf ein breites Unterstützungsangebot der Systemzentrale zurückgreifen. Dies reicht von der Standortplanung, über Schulungsangebote bis hin zu einer persönlichen Betriebsberatung. Für eine zahlengestützte Betriebsführung stehen zudem erprobte Controlling-Instrumente zur Verfügung. Daneben liegt im Marketing ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Gästegewinnung und -bindung. Die Aktivitäten reichen hier von der TV-Werbung über Großflächenplakatierung bis hin zum Online-Marketing.

Auf der Expo Real in München (08. bis 10. Oktober 2012) können Besucher weitere Informationen über Subway aus erster Hand erfahren. Auf dem Messestand (Stand C2.531) werden Ansprechpartner aus mehreren europäischen Ländern zugegen sein.

Über Subway:
1965 in Bridgeport/Connecticut durch Fred DeLuca gegründet, ist Subway Sandwiches heute weltweit mit über 37.000 Restaurants in 100 Ländern vertreten. Subway ist damit weltweit das größte Fast-Food-Unternehmen. In Berlin wurde 1999 das erste Restaurant in Deutschland eröffnet. Heute sind rund 610 Subway Restaurants am deutschen Markt aktiv.

www.subway-sandwiches.de

 

peckert public relations
Christina Westerhorstmann
Schumannstr. 2 b
53113 Bonn
Tel.: 0228-91158.0
Fax: 0228-91158.99