The Twelve Apostles Hotel: Design-Reise durch Kapstadt
The Twelve Apostles Hotel: Design-Reise durch Kapstadt

The Twelve Apostles Hotel and Spa bietet exklusives “Design-Package”

(hoga-presse) Die renommierte Auszeichnung als Welt-Designhauptstadt inspirierte das 5-Sterne-Luxushotel The Twelve Apostles Hotel and Spa dazu, in Zusammenarbeit mit dem renommierten Erlebnisreisen-Anbieter Coffeebeans Routes ein exklusives Reise-Package unter dem Motto „Live Design, Transform Life“ ins Leben zu rufen.

Design-Reise durch Kapstadt

Die viertägige Reise, die von einem privaten Guide begleitet und geführt wird, basiert auf den vier zentralen Leitsätzen „African Innovation – Beautiful Things – Today for Tomorrow – Bridging the Divides“. Reisende lernen hierbei ausgewählte Design-Highlights Kapstadts sowie die exquisite Küche prämierter Restaurants kennen und lieben. Der Aufenthalt im The Twelve Apostles Hotel and Spa, das 2013 den Condé Nast Traveler Readers‘ Choice Award in der Kategorie „No. 1 Hotel in Service“ gewann, rundet den außergewöhnlichen Design-Trip auf stilvolle Weise ab.

Im hauseigenen Spa haben Gäste die Möglichkeit bei verschiedenen Anwendungen zu relaxen, bevor ein exzellentes, eigens vom Chefkoch Christo Pretorius kreiertes Dinner im Azure Restaurant mit atemberaubendem Blick auf den Atlantischen Ozean auf sie wartet. Wer es ein wenig entspannter mag, kann im privaten Kino bei Popcorn und Blockbuster den Abend ausklingen lassen.

Auf den Spuren der Design-Vergangenheit

Unter dem Motto „How Design Shaped Our Past“ beginnt der erste Tag für die Teilnehmer am Fuße des Berges Lion´s Head, der neben dem Tafelberg einen der beeindruckendsten Ausblicke über Kapstadt bietet. Nach Besuch des geschichtsträchtigen District Six Museums und der berühmten Slave Lodge, werden Gäste vom privaten Guide zur Oranjezicht City Farm geführt. Der Nachmittag steht ganz im Zeichen des Townships Langa: Das dort angesiedelte Projekt Maboneng Township Arts Experience verwandelt die Unterkünfte der Bewohner in schillernde Kunstgalerien.

Kunst im Woodstock-Viertel

„How Design is Shaping the Present“ ist der Leitsatz des nächsten Reisetages, der von der professionellen Begleitung des namhaften Künstlers John Bauer und des Kunstaktivisten Kelvin Cochrane gekrönt wird. An der romantischen V&A Waterfront genießt die Gruppe ein delikates Mittagessen von Starkoch Peter Tempelhoff. Zurück im Künstlerviertel Woodstock, können die Reisenden die vielfältige Street Art der Umgebung bestaunen und aufstrebende Designer persönlich treffen.

„Wine by Design“

Am vorletzten Reisetag ist der Name Programm: Wine by Design. Den Teilnehmern werden Kapstadts berühmte Weinregionen Franschhoek und Stellenbosch näher gebracht, indem sie Weine auf idyllischen Gütern wie Babylonstoren und Spier Wine Estate kosten können, wobei sich auf letzterem zudem eine der umfangreichsten Kunstsammlungen des Landes befindet.

Designkontakte knüpfen

Nach der letzten erholsamen Nacht im bezaubernden 5-Sterne-Luxushotel The Twelve Apostles Hotel and Spa, verbringt die Gruppe den Vormittag mit ausgewählten Modedesignern und Entwicklern innovativer Technologien in deren zentral gelegenen Studios und Boutiquen. Der Lunch im hippen Restaurant Hemelhuijs, das gleichzeitig als Designshop fungiert, ist der krönende Abschluss einer inspirierenden und kulturell sowie kulinarisch aufregenden Reise durch Kapstadt.

Über das The Twelve Apostles Hotel und Spa

Das The Twelve Apostles Hotel ist Mitglied der Red Carnation Hotel Collection, eine mehrfach ausgezeichnete Vereinigung von familiengeführten Vier- und Fünf-Sterne Boutique Hotels. Das renommierte Luxus-Hideaway hält für seine Gäste ein einmaliges Ambiente bereit: Auf der einen Seite ragen die imposanten Gipfel der umliegenden Bergkette in den Himmel, auf der anderen Seite wird das auf den Klippen liegende Hotel sanft vom Meer umspült. The Twelve Apostles Hotel and Spa verfügt über 70 exklusiv designte Gästezimmer und hochklassige Suiten – alle mit Blick auf den Atlantischen Ozean oder auf die gleichnamige Bergformation „Zwölf Apostel“.

Bildquelle: Webseite des Hotels