Das Westfälische Versailles

Schloss Nordkirchen – Kleinod im Münsterland

(hoga-presse) Das Schloss Nordkirchen im Kreis Coesfeld im Münsterland ist eines der bedeutendsten Schlösser in Nordrhein-Westfalen und das größte Wasserschloss in Westfalen. Wegen seiner baulichen Ausmaße und der barocken Gestaltung, aber auch wegen der eindrucksvollen Landschafts- und Gartenkunst im angrenzenden Schlossgarten, gilt Schloss Nordkirchen auch als „Westfälisches Versailles“. Die barocke Schlossanlage liegt gut 25 Kilometer von Münster entfernt.

Eindrucksvolles Beispiel großer Baukunst
Eindrucksvolles Beispiel großer Baukunst

Geschichte zum Anfassen: Das Ausflugsziel im Münsterland

Das Schloss Nordkirchen gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Ausflugszielen im Münsterland und ist ein eindrucksvolles Beispiel großer Baukunst. Imposant liegt das Schloss inmitten einer weitläufigen Parklandschaft, und zwar in direkter Nähe zum Ort Nordkirchen. Wunderschöne Spazierwege führen durch den Park und enden am Schloss, dessen Innenhof jederzeit frei und kostenlos zugänglich ist. Rund 500.000 Gäste besuchen jedes Jahr das barocke Wasserschloss.

Säulen zieren die Zugänge zum Schloss
Säulen zieren die Zugänge zum Schloss

Einzigartige Gartenanlage in Europa

Der Schlossgarten gehört zu den schönsten Gartenanlagen Europas. Zahlreiche namhafte Gartenkünstler wirkten seit dem Bau des Schlosses im 18. Jahrhundert durch Fürstbischof Friedrich Christian von Münster aus dem Hause Plettenberg-Lenhausen an der Gestaltung des Gartens mit. Einige Teile des Schlossparks sind nach dem Vorbild englischer Landschaftsgärten entstanden, andere Teile wiederum wurden im Laufe der Zeit „rebarockisiert“.

Figuren Garten Schloss Nordkirchen
Figurenkollektion Schlossgarten

Der Schlossgarten fasziniert heute noch besonders durch die Rasen- und Broderieparterres, durch Formgehölze und zahlreiche Skulpturen im Park, aber auch durch Alleen und Achsen. Das Schloss Nordkirchen mit seinem bedeutenden Park wurde von der UNESCO als „Gesamtkunstwerk von internationalem Rang“ für schutzwürdig erklärt.

Gesamtkunstwerk von internationalem Rang

Schloss Nordkirchen liegt inmitten eines großzügigen Landschaftsparks und ist das größte und bedeutendste unter den westfälischen Wasserschlössern. Das barocke Ensemble aus weitläufigen Gebäuden, Gräften, Gärten und Parks mit Skulpturen und einer kostbaren Innenausstattung gilt als Gesamtkunstwerk von internationalem Rang.

Blick auf Wassergraben und Schloss Nordkirchen
Blick auf Wassergraben und Schloss Nordkirchen

Das aus dem 18. Jahrhundert stammende Schloss mit seinem großzügigen, etwa 170 Hektar großen Park erklärte die UNESCO als “Gesamtkunstwerk von internationalem Rang” für schutzwürdig. Am besten lässt sich das Schloss Nordkirchen bei einem Spaziergang durch den weitläufigen Schlosspark erkunden. Von vielen Seiten bietet das Schloss Nordkirchen hervorragende Fotomotive für das Urlaubsalbum. Radfahrer haben am Schloss Nordkirchen direkten Anschluss an die 100 Schlösser Route.

Besichtigung des Schloss Nordkirchen von innen

Das Schlossgebäude selbst mit seinen prächtigen Sälen und die hochbarocke Schlosskapelle mit kostbaren Stuckarbeiten, Deckengemälden und Holzschnitzereien können nur anlässlich einer Führung besichtigt werden. Die Führungen werden von erfahrenen und selbstständig tätigen Schlossführerinnen geleitet. Der Rundgang dauert zwischen 45 und 60 Minuten. Treffpunkt ist der Innenhof des Schlosses vor der Schlosskapelle. Nach vorheriger Anmeldung können auch Gruppenführungen gebucht werden. Führungen in Englisch oder Französisch sind auf Anfrage möglich.

Frontalansicht Schloss Nordkirchen
Frontalansicht Schloss Nordkirchen

Besichtigungstouren ohne Anmeldung finden sonn- und feiertags stündlich statt; von Mai bis September von 11:00 bis 17:00 Uhr und von Oktober bis April von 14:00 bis 16:00 Uhr. Individuelle Führungen sind auf Anmeldung auch zu anderen Zeiten möglich. Der Preis pro Person beträgt 4,00 EUR, für Kinder von 6 bis 14 Jahren nur 2,00 EUR.

Romantisch heiraten im Schloss Nordkirchen

Für alle, die auf der Suche nach einer romantischen Traumhochzeit sind, bietet das Standesamt Nordkirchen die richtige Kulisse. Der richtige und stimmungsvolle Ort, den  Bund für das Leben zu schließen. Das Hochzeitstürmchen bietet für das Hochzeitspaar und bis zu 15 Personen ein traumhaftes Ambiente. Heiraten können Paare dort an jedem Tag, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Kosten für die Trauung betragen 315,00 EUR bzw. 355,00 EUR, abhängig vom Termin. Das frisch verheiratete Brautpaar kann nach Absprache mit einem Sektempfang begrüßt werden.

Die Parkanlage gibt den perfekten Hintergrund für eine ausgiebige Fotosession. Außerdem können Verliebte in der Schlosskapelle direkt nach der standesamtlichen Trauung auch den kirchlichen Bund der Ehe eingehen. Im Untergeschoss des Schlosses stehen stilechte Räumlichkeiten für die Hochzeitsfeier zur Verfügung. Erleben Sie eine einmalige, unvergessliche Hochzeitsfeier.

Restaurant und Café im Schloss

Besucher, die Kuchenhunger und Kaffeedurst verspüren, werden auf der Sommerterrasse im Ehrenhof bedient. Bis zu hundert Gäste können auf der Terrasse im Ehrenhof Sommer, Sonne und eine schmackhafte Kleinigkeit genießen. Neben Kuchen, Waffeln und Eis werden Gäste dort auch andere Speisen, wie Bratwurst, Currywurst, Flammkuchen oder Salate geboten.

Gewölbekeller für Feste und Feierlichkeiten
Gewölbekeller für Feste und Feierlichkeiten

Fine-Dining, mit bis zu zwölf Gängen (“Anbiss”-Menü, 12-Stationen-Spaziergang durch die aktuelle Jahreszeit) bietet das Restaurant Lauter. Sämtliche Speisen können auch als vegetarische, vegane oder gluten- und laktosefreie Variante angeboten werden. Das Restaurant hat Mittwoch bis Samstag ab 15:00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12:00 Uhr bis der Schlossgeist kommt oder nach Vereinbarung geöffnet. Der Gewölbekeller kann für Veranstaltungen, wie Hochzeiten, Familienfeiern oder Firmenevents gebucht werden kann.

Festliche eindeckung Restaurant Lauter
Westfälische Tapas und Fine-Dining im Restaurant Lauter

Anschrift Schloss Nordkirchen

Schloß 1
59394 Nordkirchen

Parkplätze stehen am Parkplatz „Sundern“ der Fachhochschule für Finanzen, Schlossstraße, nur wenige Gehminuten vom Ortskern entfernt, zur Verfügung.