Der Wandel des Jakobsberg Hotel- & Golfresorts wurde auch in der hauseigenen Küche umgesetzt.
Das Jakobsberg Hotel- & Golfresort in Boppard erstrahlt in neuem Glanz

Das Jakobsberg Hotel- & Golfresort in Boppard

Hoch über dem Tal der Loreley

(hoga-presse) Das Jakobsberg Hotel- & Golfresort in Boppard erstrahlt in neuem Glanz. Nach dem Zitat von Phil Bosmans „Will ich die Welt verbessern, dann fange ich am besten bei mir an“, steht das Jakobsberg Hotel- & Golfresort vor der Vollendung einer langen Wandlung.

Das 4-Sterne Hotel auf dem Jakobsberg im UNESCO Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal, hat eine stetige Entwicklung vollzogen. Vom mittelalterlichen Kloster zum wirtschaftlichen Betrieb bis hin zu einer der größten und schönsten Hotelanlagen am Rhein umfasst das Hotel heute 104 Zimmer & Suiten, eine großzügige Parkanlage mit einem 18-Loch Meisterschafts-Golfplatz, neun Tagungsräume, zwei Restaurants, eine Bar und einem Silencium SPA mit Wellnessgarten.

Seit 2009 wird die gesamte Hotelanlage unaufdringlich auf modernste Standards in Design und Ausstattung angehoben. Dabei wurde die Jagd- und Sammelleidenschaft des verstorbene Inhabers Dr. Hans Riegel, welcher das Hotel 1970 gründete, aufgegriffen und von den Nürnberger Innenarchitekten Alexandra und Bernd Wischnioswski als eine inspirierende Kunstausstellung mit den vier Themen: Heimat und Jagd, Afrika sowie Montgolfière und Licht- und Kunstwerke der italienischen Künstlerfamilie Benetton umgesetzt. Die Flure der höheren Kategorien haben je ein eigenständiges Thema erhalten und geben somit den Gästen eine Wegorientierung durch die weitläufige Anlage.

Das Silencium Spa bietet seit 2011 Entspannung auf 625 Quadratmetern: im Schwimmbad, der Sauna-Landschaft, in drei Behandlungsräumen bei Anwendungen mit Produkten aus Traubenkernextrakt von Vinoble, im Private SPA, in den Ruheräumen, einer Feuerlounge und auf der Wellnessterrasse sowie im Wellnessgarten.

Zu Beginn des Jahres 2015 wurden mit dem Flur „Benetton“ und dem Flur „Montgolfière“ die letzten Zimmerbereiche in das Kunstkonzept eingegliedert. Gemeinsam mit der Restaurierung der Balkone und Terrassen sowie der großen Rheinterrasse konnte die Renovierung der Hotelanlage zum Saisonbeginn abgeschlossen werden.

Der Wandel des Jakobsberg Hotel- & Golfresorts wurde auch in der hauseigenen Küche umgesetzt. Gregor Schuber verwöhnt als neuer Chefkoch mit internationaler Erfahrung aus renommierten Häusern seit April 2015 seine Gäste im Restaurant „Jakobsberg“. Herr Schuber vollendete seine Ausbildung zum Koch im Schloss Hugenpoet in Essen, durchlief danach die feinsten Gourmetküchen von Hamburg, Düsseldorf, über München bis nach Singapur und schwang zuletzt das Küchenzepter im mehrfach ausgezeichneten „Inside“, dem Restaurant des Casino Duisburg. Ab sofort wird er der leichten, saisonalen Küche im Restaurant „Jakobsberg“ mit klassischen und auch innovativen Ideen einen neuen Anstrich verleihen.

Begleitet wird dieser Wandlungsprozess von der TREUGAST Hotellerie GmbH, welche seit 2009 mit dem Management dieser einzigartigen Anlage betraut ist und das Hotel mit seinem Direktor, Horst Riese, betreibt. Im Auftrag von Dr. Riegel repositionierten die Experten der TREUGAST das Hotel Jakobsberg erfolgreich mit einem ganzheitlichen Konzept in den Bereichen Tagungen, Golf, Wellness und Jagen. Die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Kennzahlen belegen den Erfolg der Repositionierung des Hotels.

Quelle: Pressemitteilung intergerma.

Anschrift Jakobsberg Hotel- & Golfresort GmbH

Im Tal der Loreley
56154 Boppard
Tel: 06742-808-157
Fax: 06742-3069
E-Mail: anna.klapper@jakobsberg.de