(hoga-presse) Im Rahmen des kulturellen Förderprogramms der Selektion Deutscher Luxushotels „Selektion trägt“ eröffnet das Park Hotel Bremen in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Podium Junger Künstler am Sonntag, den 02. September 2012 die Herbstsaison. Die armenische Ausnahmekünstlerin Lilit Grigoryan spielt Werke von Mozart, Brahms und Rachmaninoff.
 
Die 1985 geborene Pianistin studierte in ihrer Heimat am staatlichen Konservatorium bevor sie 2004 nach Deutschland kam und ihr Studium in Rostock und Berlin fortsetzte. Auf Grund ihrer herausragenden Leistungen erhielt Lilit Grigoryan ein Stipendium der Yamaha Music Foundation of Europe und wurde vielfach in internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. Inzwischen konzertiert sie weltweit und ein begeistertes Publikum erlebte sie bereits im April im Breidenbacher Hof in Düsseldorf  – ebenfalls im Rahmen der Initiative „Selektion trägt“.

Im Rahmen der  Veranstaltungsserie „Selektion trägt“ kooperieren die einzelnen Mitgliedshäuser mit lokalen Institutionen oder Künstlern um diese zu fördern und ihnen eine öffentlichkeitswirksame Plattform zu geben. Während die aktive Kulturförderung der gemeinsame Grundgedanke dieser Initiative ist, wählt jedes Mitglied seine Kooperationspartner sowie Künstler individuell aus.

Seit Beginn diesen Jahres fanden bereits eine Vielzahl von Veranstaltungen der  „Selektion trägt“ statt, unter anderem in Hamburg, Köln, Düsseldorf und München.

Mehr Informationen und Details zum Programm „Selektion trägt“ sind auf www.selektion-deutscher-Luxushotels.de erhältlich.

Über die Selektion:

Die Selektion Deutscher Luxushotels ist der Zusammenschluss neun deutscher und eines österreichischen Luxushotels, die unter dem Leitsatz  „Kultur der Gastlichkeit prägen und pflegen“ mit höchster Servicequalität und einer maßgeschneiderten Angebotspalette dem weltweiten Trend der anonymen Beherbergung entgegen treten. Die gelebte Synthese zwischen Tradition und Moderne in allen Selektionshäusern gewährt höchste Zufriedenheit für Gäste aller Generationen. Jedes der zehn Mitgliedshäuser genießt internationales Renommée; alle sind dafür bekannt,  einzigartigen Service in erlesenstem Ambiente zu offerieren. Der Zusammenschluss, der das Bild der deutschen Top-Hotellerie im Ausland in den letzten Jahren entscheidend prägte,  wurde 1987 mit ursprünglich drei Mitgliedern gegründet und arbeitet unter anderem in Fragen des Marketings, der Kundenbindung  und der Ausbildung eng zusammen.
Mitgliedhotels sind das Grand Hotel Heiligendamm, das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg, das Parkhotel Bremen, das Ritz Carlton Berlin,  der Breidenbacher Hof in Düsseldorf, das Hotel Excelsior Ernst in Köln, der Nassauer Hof in Wiesbaden, das Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden, das Mandarin Oriental Munich sowie das Hotel Schloss Fuschl in Salzburg. Darüber hinaus gehören Mercedes-Benz sowie die Reederei Peter Deilmann als Kooperationspartner zum Verbund.