(hoga-presse) Jahresendspurt, die Festtage kommen bald und mit ihnen die Frage, wie Gäste in der Gastronomie mit neuen Rezepturen überrascht werden können. Die Redaktion von “die Bioküche” hat deshalb die Tradition der Festtagsvöllerei hinterfragt und kommt zu interessanten Ergebnissen. Dazu gibt’s ein leichtes 4-Gang-Weihnachtsmenü von Chefkoch Jérôme Eckmeier mit passender Weinauswahl zum Bestellen, die Sommelier und Winzer Martin Darting zusammengestellt hat. Eben Festessen einmal anders.

Gans und Ente gehören hierzulande schon fast standardmäßig zu einem Festessen und zur Weihnachtszeit einfach dazu. Da ist es nicht einfach, als Gastronom Gäste mit neuen Rezepturen zu begeistern und vor allem schwierig, Neues zu wagen. Die Redaktion von “die Bioküche” hat sich in der vorweihnachtlichen Ausgabe des Fachmagazins für Nachhaltigkeit in der Gastronomie auf die Suche nach den Gründen für die Jahresend-Völlerei gemacht. Schuld daran ist nicht nur unsere innere Programmierung, als Essen noch mit Lebenserhaltung gleichzusetzen war, sondern auch das Überangebot an üppigen Speisen. Für die Gastronomie ein Dilemma, denn nur wenn’s schmeckt kommen die Gäste wieder. Vor allem Fettiges kommt besonders gut an. Also doch Gänsebraten? Mitnichten.

“die Bioküche” stellt vor, wie ein 4-Gang-Weihnachtsmenü auch anders funktioniert – mit fleischfreien Zutaten. Die Rezepte stammen von Jérôme Eckmeier, Chefkoch vom „Vegetarierbund Deutschland“. Dazu hat Sommelier und Winzer Martin Darting die passenden Weine aus ökologischem Anbau ausgesucht, die direkt unter http://tinyurl.com/wsagbio oder via QR-Code bestellt werden können.

Die Weine kosten inklusive Versand 75 Euro. Das Probierpaket umfasst: Cuvée Rosé trocken (Weingut Pflüger), 2011 Riesling Ellerstadter Bubeneck (Weingut Studier), 2011 Chardonnay Pfalz trocken (Weingut Studier), 2011 Spätburgunder (Weingut Studier), 2009 Cabernet Sauvignon (Weingut Pflüger), 2009 Riesling Auslese (Weingut Pflüger).
 
„die Bioküche“ Ausgabe 5, Leseprobe unter www.die-biokueche.de

Über den Verlag:
Die Verlag Neuer Merkur GmbH mit Sitz in München publiziert vorwiegend Fachzeitschriften sowie Fachbücher und agiert seit 60 Jahren erfolgreich im Markt. Mit „die Bioküche“ gibt der Verlag ein junges Fachmagazin für Nachhaltigkeit in der Gastronomie heraus, das nicht nur über Bio-Lebensmittel berichtet, sondern innovative Konzepte vorstellt und mit den Menschen hinter den Kochtöpfen spricht. „die Bioküche“ erscheint fünfmal im Jahr und wird ergänzt durch den Online-Auftritt auf www.die-biokueche.de und die Präsenz auf Facebook und Twitter.

Textfeld: Weitere Informationen für Pressevertreter bei: Verlag Neuer Merkur GmbH Redaktion „die Bioküche“ Chefredaktion Christiane Manow-Le Ruyet Paul-Gerhardt-Allee 46 81245 München Tel. (0 89) 31 89 05-68 Fax (0 89) 31 89 05-18 www.die-biokueche.de christiane.leruyet@vnmonline.de