El Gouna: Impfungen für touristische Mitarbeiter fast abgeschlossen
El Gouna: Impfungen für touristische Mitarbeiter fast abgeschlossen

Sicherheit für Gäste und Mitarbeiter hat Priorität

In El Gouna geht die Impfung des Hotel- und touristischen Personals mit großen Schritten voran.

(hoga-presse) Mittlerweile haben ungefähr 75 Prozent der Mitarbeiter ihre erste Schutzimpfung gegen COVID-19 erhalten, der Abschluss der Impfkampagne ist für Juli geplant.

Bereits im vergangenen Jahr hat Orascom Hotels Management das umfangreiche Hygiene- und Schutzkonzept „TogetherWeCan!“ für seine Hotels in Ägypten entwickelt, das in allen Häusern in El Gouna und Taba Heights auf der Sinai-Halbinsel strikt umgesetzt wurde und dessen Ergebnisse mit einzelnen Betrieben in El Gouna geteilt wurden, um die Eindämmung des Virus zu unterstützen. Die TogetherWeCan-Sicherheitsmaßnahmen wurden von hochrangigen Gremien von Gesundheitsberatern geprüft, darunter der TÜV NORD, der bestätigte, dass die Betriebspraktiken von Orascom Hotels Management in Ägypten den internationalen Standards für Hygiene und Sanitärversorgung entsprechen.

Joachim Schmitt, CEO Orascom Hotels Management, kommentiert: „Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt in unserem Bestreben, für die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Gäste und Mitarbeiter zu sorgen. Darüber hinaus unterstreicht es unser ganzheitliches Hygienekonzept „TogetherWeCan!“, mit dem wir dank umfassender Sanitär- und Hygienestandards ein unbeschwertes und sicheres Reisen ermöglichen möchten.“

Hinweise zur Ein- und Ausreise: Für die Einreise ist ein negativer PCR-Test erforderlich, der nachweislich nicht älter als 72 Stunden sein darf, bei Einreise über den Flughafen Frankfurt nicht älter als 96 Stunden. Das Testergebnis muss in englischer oder arabischer Sprache vorgelegt werden. Bei Ausreise können Gäste der Hotels in El Gouna 24 Stunden vor Abreise im El Gouna Hospital einen PCR-Test zum Preis von 40 USD durchführen lassen. Diese Tests werden von der deutschen Bundesregierung akzeptiert.

Quelle und Bildquelle: Wilde & Partner Communications GmbH, 11.05.2021