(hoga-presse) Erste Clusterkonferenz der Tourismuswirtschaft. Themenspektrum reicht vom demografischen Wandel bis zur Energiewende. Mit mehr als 11 Millionen Übernachtungen und einen Bruttoumsatz von rund 4,3 Mrd. Euro im Jahr 2011 sowie mehr als 100.000 Beschäftigten ist der Tourismus in Brandenburg ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor. Innerhalb der gemeinsamen Innovationsstrategie der Länder Berlin und Brandenburg wurde der Tourismussektor als eine der Zukunftsbranchen identifiziert.

Themen wie demografischer Wandel, Fachkräftemangel und Infrastrukturprobleme, Klimawandel, Ressourcenknappheit und Energiewende werden nicht nur im Rahmen der europäischen und nationalen Politik erörtert, sondern haben auch direkte Auswirkungen auf die Tourismuswirtschaft in Brandenburg.

Diesen Themen widmet sich das Clustermanagement Tourismuswirtschaft, das im Oktober 2012 bei der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH mit Unterstützung des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Brandenburg seine Arbeit aufgenommen hat.

Bei der 1. Clusterkonferenz der Tourismuswirtschaft am 17. April werden Vertreter von Organisationen, Verbänden, Wissenschaftseinrichtungen und von Brandenburger Unternehmen in den Themenblöcken Nachhaltigkeit und Energieeffizienz, Mobilität, Regionalität sowie Informations- und Kommunikationstechnologien/ Medien über die zukünftigen Herausforderungen für den Tourismus diskutieren. Wirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers nimmt ebenfalls an der Veranstaltung teil.

Termin:
Mittwoch, 17. April 2013, 10.00 – ca. 17.00 Uhr.

Ort:
Nikolaisaal, Wilhelm-Staab-Straße 10-11, Potsdam

Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten
des Landes Brandenburg
Pressestelle
0331/866-1505
www.mwe.brandenburg.de