Einfacher, schneller, effizienter und komfortabler kochen

Topf-Positions-Erkennung bei sechs Kochzonen

(hoga-presse) Das Designer-Kochfeld FLI 2088 SL+ von ORANIER – eine Flächen-Induktion mit Topf-Positions-Erkennung bei sechs Kochzonen – hat erneut eine Punktlandung hingelegt und gewinnt in der Produkt-Kategorie Küche den “red dot award: product design” 2013. Zuvor musste sich das innovative Kochgerät in einem mehrtägigen Evaluationsprozess der 37-köpfigen Jury aus renommierten Fachleuten stellen, die die diesjährigen Gewinner aus insgesamt 4.662 eingereichten Arbeiten auswählten.

ORANIER hat mit dem FLI 2088 SL+ im vergangenen Jahr als erster Hersteller ein Flächen-Induktions-Kochfeld mit Topf-Positions-Erkennung eingesetzt. Sobald der Topf auf eine beliebige Position des Kochfeldes gestellt wird, leuchtet der entsprechende Slider auf und zeigt an, welche Zone zu regeln ist.

Auch die neuen Farben der Displays bringen es auf den Punkt: Der Slider leuchtet nicht mehr rot, sondern weiß. Und ebenfalls nicht mehr rot, sondern jetzt blau ist das LED-Display für die Timer-Funktion. Beides zusammen sorgt für ein Höchstmaß an Bedien-Komfort, für deutlich mehr Übersichtlichkeit – und eine beinahe grenzenlose Flexibilität beim Kochen.

Design im Wandel: Weiß-blaue Displays und Oberfläche mit Karbonstruktur

Innovativ und funktional zugleich ist die Gestaltung der Oberfläche. Sie besteht aus einer karbonartigen, über Kreuz geflochtenen Struktur. Dadurch wird nicht nur die Hochwertigkeit des Kochfeldes unterstrichen. Die Karbonschicht dient auch dem Oberflächenschutz. Kratzer auf der Glasfläche werden dadurch vermieden und die unverwechselbare Optik bleibt dauerhaft erhalten.

ORANIER hatte mit der neuen Flächen-Induktion bereits auf den Ordermessen im Herbst den Fachhandel überzeugt und die Auftragseingänge gegenüber dem Vorjahr um insgesamt 56 Prozent gesteigert. Mit der nun von der red dot-Jury verliehenen besonderen Auszeichnung wird der Anspruch des hessischen Herstellers ein weiteres Mal bestätigt: Funktionales Design als zeitgemäßes Gestaltungselement für die individuelle Küchenplanung zu entwerfen und mit innovativen Produktlösungen stets aufs Neue sowohl den Kunden als auch die Fachwelt zu begeistern.

Weitere Informationen unter www.oranier.com.

Die Oranier-Gruppe besteht aus zwei eigenständigen Gesellschaften – der Oranier Heiztechnik GmbH und der Oranier Küchentechnik GmbH – und fertigt Heiz- und Haushaltsgeräte. Hierzu zählen Kaminöfen und Gasheizgeräte ebenso wie Herde und Backöfen, Kühl- und Gefriergeräte, Dunstabzugshauben, Mikrowellen und Geschirrspüler.

Die Anfänge des Unternehmens reichen bis in das Jahr 1607 zurück. Ab 1915 wurden von der damaligen Frank AG in Dillenburg Heiz- und Kochgeräte unter dem Markennamen Oranier vertrieben. 1994 kam es zur Neugründung der Oranier Heiz- und Kochtechnik GmbH durch Nikolaus Fleischhacker als geschäftsführenden Gesellschafter.

Heute vertreibt Oranier sein breit gefächertes Produktprogramm bundesweit über ein flächendeckendes Fachhändlernetz und verkauft seine Geräte auch ins benachbarte Ausland. Zudem unterhält das Unternehmen eine eigene Vertriebsniederlassung in Österreich. Das Unternehmen hat seinen Sitz im hessischen Gladenbach und ist Mitglied des HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.

Kontakt:
Oranier Küchentechnik GmbH
Nikolaus Fleischhacker
Weidenhäuser Str. 1-7
35075 Gladenbach
+49 (0)6462-923-0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.oranier.com