(hoga-presse) Das Bayerische Wirtschaftsministerium fördert mit dem Projekt ‚TSMP – Tourism Service Matching Platform‘ die Entwicklung einer hochinnovativen Serviceplattform für den Tourismusbereich im Internet mit rund 600.000 Euro. Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer erklärt: „Ziel des Vorhabens ist es, den Suchprozess und die Reisebuchung für Kunden im Internet stark zu vereinfachen und insbesondere kleinen Unternehmen als Rei­se­anbieter den Zugang zu diesem System zu ermöglichen.“

Auch An­regungen und Informationen aus sozialen Netzwerken werden in die Plattformprozesse mit ein­be­zogen. Zusätzlich soll eine unmittelbare An­pas­sung an schnell veränderliche Nutzerbedürfnisse erreicht werden. So können kurzfristige Reiseänderungen, etwa wegen schlechten Wetters deutlich besser und kundenfreundlicher unterstützt werden. „Das Vorhaben lässt innovative technische Entwicklungen in Bayern und insbesondere im Allgäu erwarten. Darüber hinaus stärkt es den Tourismusstandort Bayern und macht den Allgäu-Tourismus noch attraktiver“, so Pschierer.

Zur Verwirklichung des Vorhabens haben sich die beiden auf Internettourismus-An­ge­bote spezialisierten Unternehmen Alpstein Tourismus GmbH & Co. KG und my.IRS GmbH mit dem Lehrstuhl für Datenbanken und Informationssysteme der Universität Augsburg zusammengetan. Unterstützt werden sie im Rahmen des bayerischen Informations- und Kommunikationstechnik-Förderprogramms.

„Mit unserem IuK-Förderprogramm unterstützen wir Forschung und Entwicklung seit Jahren, treiben die Digitalisierung Bayerns kontinuierlich voran und erhöhen damit die Wettbewerbsfähigkeit der Bayerischen In­du­strie“, betont der Staatssekretär.

Allein seit Anfang 2008 hat das Bayerische Wirtschaftsministerium in Bay­ern rund 500 Unterneh­men, Forschungseinrichtungen und Universitäten mit rund 70 Millionen Euro bei Vorhaben im Bereich der Informations- und Kommunikations­tech­no­lo­gien gefördert und die Digitalisierung Bayerns damit wesentlich vorangebracht.

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Prinzregentenstr. 28, 80538 München, Pressestelle: Bettina Bäumlisberger
Tel.: 089 2162-2290, Fax: 089 2162-2614
E-Mail: pressestelle@stmwivt.bayern.de