(hoga-presse) Das Beste für beide Seiten: So profitieren Stellensuchende und Unternehmen auf und mit foodjobs.de. Karrierechancen in der Lebensmittel-Branche, die auf den großen und bekannten Karriereportalen nicht immer auftauchen, finden sich auf foodjobs.de. Denn insbesondere Unternehmen, die bewusst Nachwuchs-, Fach- oder Führungskräfte mit lebensmittelspezifischem Know-how suchen, entscheiden sich zunehmend für die spezialisierte Online-Jobbörse. Im Dezember bietet sich Kandidaten eine Auswahl von mehr als 240 Stellenangeboten. Gesucht werden hauptsächlich Fach- und Führungskräfte für die Produktion, sie führen bei den Stellenangeboten mit rund 34 Prozent das Feld an, mit 30 Prozent folgen QM Qualitätsmanagement und QS Qualitätssicherung, überraschend stark ist die Nachfrage nach geeigneten Kräften im Bereich Forschung und Entwicklung (F&E) mit 24 Prozent. Die Nachfrage nach Vertriebsmitarbeitern gewinnt mit 20 Prozent ebenso an Bedeutung.

„Besonders kleine und mittlere Unternehmen (KMU) entdecken foodjobs.de, freuen sich über unsere Beratung und die passgenauen Zusatzleistungen, wie beispielsweise Mediaplanung. Und der Erfolg gibt ihnen recht: Über foodjobs.de gelingt es diesen Unternehmen, die richtigen Kandidaten zu finden“, beschreibt Gründerin und Geschäftsführerin Bianca Burmester ihre Erfahrungen nach einem Jahr und führt weiter aus: „Besonders stolz macht es uns auch, wenn wir im Recruiting-Mix einiger großer Markenartikelhersteller unseren Beitrag leisten können, denn auch diese sind hoch zufrieden mit der Resonanz auf ihre Stellenangebote.“

Mit foodjobs.de die Kandidaten dort erreichen, wo sie sich im Netz aufhalten
Spezialisiert und in den relevanten Kanälen gut vernetzt, nutzen Spezialisten aus der Lebensmittelbranche und deren Zulieferern das Angebot von foodjobs.de: Über 500 Kandidaten haben sich im vergangenen Jahr registriert, um systematisch nach einer neuen Position zu suchen. Den Anfang haben Akademiker wie Lebensmitteltechnologen, Lebensmittelchemiker oder Oecotrophologen und gemacht, die in den letzten Monaten auf foodjobs.de zunehmend Gesellschaft erhalten von qualifizierten Fachleuten, wie etwa Lebensmitteltechnikern, Fleischer- und Bäckermeistern, Milchtechnologen bzw. Molkereifachleuten.

Ein konsequenter Mix aus Kooperationen mit Fachverlagen und -portalen der Branche, Aktivitäten auf Recruitingmessen sowie dem Aufbau von Online-Präsenzen beschert foodjobs.de monatlich im  Durchschnitt rund 22.000 Visits und über 180.000 Page Impressions.

Individuell und besonders wollen die unterschiedlichen Zielgruppen im Netz angesprochen werden, die auch die jeweilige Social Media Aktivität bestimmt. Der Facebook-Auftritt von foodjobs.de konzentriert sich deshalb vor allem auf Studenten und Absolventen. Über 1200 Fans folgen den Posts und informieren sich über aktuelle Praktika oder Stellenangebote für  Nachwuchskräfte.

„Der gute Start gibt dem Konzept von foodjobs.de recht: Nutzwert durch Spezialisierung auf eine spannende Branche und immer das Ohr an den Bedürfnissen beider Seiten – dann finden sich im Recruitingprozess auch die Richtigen oder anders gesagt, die Arbeitgeber Ihre ‚eierlegende Wollmichsau‘ “, zieht Bianca Burmester nach einem Jahr eine erste Zwischenbilanz.

Bianca Burmester
Geschäftsführerin und Gesellschafterin
foodjobs GmbH
Kaarster Weg 19
40547 Düsseldorf
Telefon: +49.211 957 647 7-0
Fax: +49.211 957 647 7-9
E-Mail: presse@foodjobs.de
Homepage: www.foodjobs.de

Mehr über foodjobs.de:

Das Online-Jobportal foodjobs.de bietet Kandidaten, die in der Lebensmittelwirtschaft ein- und aufsteigen möchten, als Karrierebegleiter genau die passenden Job-Angebote, die richtige Orientierung und hilfreiche Tipps. Für die gesamte Branche werden wertvolle Inhalte aufbereitet, welche die Karriere unterstützen. Unternehmen aus der Lebensmittelwirtschaft und ihre Zulieferer erhalten neben klar strukturierten Angeboten bei der Veröffentlichung ihrer Stellenangebote auch Beratung bei Fragen rundum Media und Employer Branding. Die Geschäftsführerin und Recruiting-Expertin Bianca Burmester kennt durch ihre langjährige Karriere bei einem Fachverlag die Bedürfnisse der Menschen und der Unternehmen in der Lebensmittelwirtschaft.