(hoga-presse) Ringhotels verzeichnen ein positives Jahresergebnis für 2013. Im Jahresvergleich 2012/2013 konnte die Kooperation ihre Durchschnittszimmerpreise merklich steigern. Gleichzeitig erhöhte sich der RevPar Wert und auch das Umsatzvolumen im Tagungssegment. Das belegen die Zahlen des Jahresabschlusses 2013, der vor wenigen Tagen vorgelegt wurde.

Der Zimmerpreis konnte durchschnittlich um fast elf Prozent gesteigert werden und belief sich 2013 auf 85,91 Euro netto. Der durchschnittliche Umsatz pro verfügbarem Zimmer (RevPar) stieg im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls um rund zwölf Prozent auf 47,54 Euro netto. Die durchschnittliche Zimmerauslastung blieb nahezu konstant auf Vorjahresniveau und lag bei 57 Prozent. Einen deutlichen Sprung verzeichnet das Tagungssegment – hier erhöhte sich der Gesamtumsatz um knapp 31 Prozent.

Positive Bilanz ziehen die Ringhotels auch mit der Anbindung an das Reservierungssystem DIRS 21 von TourOnline, das Mitte 2012 an den Start ging. Die Onlinebuchungen zeigen einen stetig zunehmenden Trend. Auch das kooperationseigene Kundenbindungsprogramm wartet seit Jahren kontinuierlich mit steigender Tendenz bei den Umsätzen pro Mitgliedshaus auf.

Besonders gut angekommen ist nachweislich die Ringhotels Rubin Card, die spezielle Karte für die besten Gäste der Ringhotels, erst 2013 eingeführt. Offensichtlich haben sich die Stammgäste über die Würdigung ihrer Treue so sehr gefreut, dass hier das Buchungsvolumen um gleich 20 Prozent zugenommen hat.

„Wir freuen uns, dass wir eine merkliche Steigerung unserer Durchschnittsraten erzielen konnten“, kommentiert Susanne Weiss, Geschäftsführender Vorstand Ringhotels e.V. „Das unterstreicht und bestärkt uns in unseren gehobenen Ansprüchen und in unserer Strategie besonderen Wert auf Qualitätssicherung zu legen. Darüber hinaus liegt dies natürlich auch an den kontinuierlichen Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen unserer einzelnen Mitgliedsbetriebe. Das honorieren unsere Gäste sehr.“

Zufrieden sind die Ringhotels auch, dass die Auslastung konstant gehalten werden konnte. Denn 2013 war in Anbetracht der anhaltenden Eurokrise, des langen Winters und der Flutkatastrophe, von der einige Ringhotels betroffen waren, kein einfaches Jahr.

Über Ringhotels:
Die Hotelkooperation der Ringhotels, 1973 gegründet, vereinigt heute rund 130 Ringhotels im vier und gehobenen drei Sterne Bereich in Deutschland und ein Hotel in den Niederlanden. Zur Riege der „Gast im Schloss-Ringhotels“ zählen historische Herrenhäuser und Schlösser. Dabei finden sich in beiden Hotellinien professionelle Tagungshotels ebenso wie familienfreundliche Ferienhotels, moderne Wellness-Oasen und Cityhotels für vielfältige Städtereisen. Private, sehr persönliche Führung, lokaltypisches Ambiente sowie eine hervorragende Küche zeichnen die Häuser aus. Die Ringhotels sind Mitglied bei den „PHE – Private Hotels Europe“, einem Partnerverbund von privat geführten und mittelständischen Hotels in sechs europäischen Ländern.

Franziska Damm
PR & Social Media Mitarbeiterin
Ringhotels e.V.
Balanstrasse 55/ Kustermannpark
81541 München
Tel. +49 (0)89 45 87 03 – 18
Fax +49 (0)89 45 87 03 – 31
Franziska.Damm@ringhotels.de
www.ringhotels.de