(hoga-presse) Warum sich die Landesregierung dafür entschieden hat, die Förderung des Wassertourismus aus dem EFRE-OP-Programm herauszunehmen, hat der Wirtschaftsminister in der letzten Ausschusssitzung umfangreich erläutert.
Hintergrund ist, dass in der neuen EU-Förderperiode Infrastruktur generell, auch die touristische Infrastruktur, nicht mehr förderbar sei.

Leider ist Herr Bommert aber zu spät zur Sitzung erschienen, da war diesser TOP bereits vorbei. So konnte er auch nicht erfahren, dass die Landesregierung intensiv daran arbeitet, dass der Wassertourismus zukünftig im Rahmen des ELER oder Stadt- und Umlandfördermittel unterstützt werden kann.

In der nächsten Sitzung des Wirtschaftsausschusses steht das Thema wieder auf der Tagesordnung. Auch weil am Wochenende die Kommunalwahl in Brandenburg ansteht, wirkt die öffentliche Äußerung von Herrn Bommert, wie ein billiger Versuch, Stimmung zu machen – Schade!

Alexa Lamberz
Pressesprecherin Fraktion DIE LINKE
Mail: pressestelle@dielinke-fraktion.brandenburg.de
Tel.: 0331 966 1537
Am Alten Markt 1, 14467 Potsdam