(hoga-presse) Vom 16. bis 17. Mai fand die 9. Verbraucherschutzministerkonferenz (VSMK) im Dolce Bad Nauheim statt. Ilse Aigner, Bundesministerin für Ernährung, Wirtschaft und Verbraucherschutz (2. v. l.), sowie Lucia Puttrich, Verbraucherschutzministerin des Landes Hessen und Vorsitzende der VSMK 2013 (l.), begrüßten gemeinsam die Teilnehmer im Vier-Sterne-Plus-Hotel. Auf der Agenda standen u. a. ein bundeseinheitliches Modell zur Angabe der Kontrollergebnisse von Lebensmittelunternehmen sowie die Einführung einer Pflicht zur Herkunftskennzeichnung bei tiefgefrorenem Obst und Gemüse.

Auch die hessische Forderung nach einem Rückgaberecht für Apps fand unter den Verbraucherschutzministern der Länder Zustimmung. Das Plenum im Kursaal des Traditionshotels beschloss zudem die Bildung einer Arbeitsgruppe, die zukünftig Handlungsempfehlungen für dieses neue Multimedia-Thema erarbeitet. Diese und zahlreiche weitere beschlossene Maßnahmen sollen zukünftig für mehr Transparenz bei Verbrauchern sorgen.

www.dolcebadnauheim.com

Das Dolce Bad Nauheim liegt an den grünen Ausläufern des Tau­nus. Zur Banken-Metropole Frankfurt am Main und zum dritt­größten Flughafen Europas sind es nur 20 Minuten Fahrtzeit. Alle 159 Zim­mer und 13 Suiten verfügen über ei­nen großzügig gestal­teten Arbeitsplatz, einen Sitz­bereich und Balkon. Umgeben von ei­nem 200 Hektar großen Park stehen über 2.750 Quadra­t­meter CCH- und IACC-zerti­fizierte Veranstaltungs­fläche für Tagungen und Events aller Art zur Verfügung. Neben 27 flexi­blen Meeting-Räumen beherbergt das Haus ein be­son­de­res Veran­stal­tungs­­juwel.

Das historische Ju­gend­stil-Theater mit 730 Plätzen kann für ex­klusive „Dinner-on-Stage“ und Pro­dukt­-Präsen­tatio­nen ge­­bucht werden. Origi­nel­len Char­me ver­sprüht für kleine Em­pfänge und Apéritifs die haus­eigene Silber­schatz­kammer. In der Gesundheits­stadt Bad Nau­heim ver­wöhnt auch das Dolce seine Gäste mit allen Sin­nen: Feine Küche, ein 1.000 Qua­dratmeter großer Wellness­-Bereich mit Hallenbad, finnischer Sau­na, Dampfbad und Babor Beauty-Salon, Fit­ness-Einrich­tun­gen sowie zahl­rei­che Frei­zeitangebote bie­ten Ent­span­nung zu jeder Jah­reszeit. Für Elvis-Fans: Der King of Rock ‘n’ Roll lebte während seiner Militärzeit vis-a-vis in einer Villa.

Dolce Hotels and Resorts, mit Hauptsitz in Rockleigh, New Jersey, betreibt 25 gehobene Hotels, Resorts und Konferenzzentren in Nordamerika und Europa. Zum Portfolio gehören Anwesen in Deutschland, Frankreich, Belgien, Spanien, New York, Connecticut, New Jersey, Massachusetts, Pennsylvania, Maryland, Georgia, Michigan, Minnesota, Texas, Colorado, Kalifornien, Nevada und Ontario.

Jedes für sich einzigartig in Design und optimal in die Umgebung integriert, bieten alle Häuser mit frisch zubereiteten kulinarischen Erlebnissen und einer inspirierenden Atmosphäre beste Voraussetzungen, um Menschen für produktive Meetings und erfolgreiche Events zu vereinen.

Dolce leistete mit der Entwicklung des Complete Meeting Package Pionier-Arbeit. Dieses Komplett-Paket für Tagungen wurde  inzwischen von vielen Hotel-Gruppen und der International Association of Conference Centers (IACC) als Standard übernommen.

Dolce Hotels and Resorts setzt in den kommenden Jahren seine Expansionsbestrebungen in Europa und den USA fort. So wird Downtown Indianapolis Anfang 2013 um eine weitere Attraktion reicher: The Alexander. Im Sommer eröffnet dann La Bastide de Dolce Frégate auf der Anlage des bereits bestehenden Vier-Sterne-Plus-Hotels.  www.dolce.com

Pressekontakt: hd…s agentur für presse- und öffentlichkeitsarbeit, Heike D. Schmitt, Stefan Krämer, Kaiser-Friedrich-Ring 23, 65185 Wiesbaden, T. (0) 611-99 29 – 111 / – 113, E: h.d.schmitt@hds-pr.com, s.kraemer@hds-pr.com

V.i.S.d.P.: Dolce Bad Nauheim, 61231 Bad Nauheim, Elvis-Presley-Platz 1, T. 06032 – 30 30, F. 06032 – 30 34 19, General Manager Michel Prokop, E: info_badnauheim@dolce.com, www.dolce.com