Markus Silbernagel ist neuer Küchenchef im Leonardo Royal Berlin Alexanderplatz

Markus Silbernagel übernimmt die Küchen-Leitung des Berliner Hotels

(hoga-presse) Der 31-jährige Pasewalker aus Mecklenburg-Vorpommern bringt umfangreiche Erfahrungen aus der gehobenen Gastronomie und Hotellerie ein und war zuletzt Sous-Chef im Berliner Hilton Hotel. Mit seinem 15-köpfigen Team hat er das Ziel, das neue Food-Konzept, das mit der Komplettrenovierung des Hauses im Oktober 2021 in allen F&B Outlets des Hotels eingeführt wurde, kreativ weiterzuentwickeln: Inspiriert von den Aromen des östlichen Mittelmeeres trifft sowohl im Restaurant „Vitruv“ als auch an der Bar/Lounge „Leo90“ und im Tagungsbereich mediterrane Küche auf Levante-Food. Damit beginnt eine kulinarische Reise zu den Wurzeln der Hotelgruppe und einer wiederentdeckten Esskultur, die das Teilen von vielfältigen kleinen Gerichten im Kern hat und sowohl Übernachtungs- und Tagungsgäste alsauch BerlinerInnen erfreuen wird.

br section 3 lrba 01 oct21

„Wir bringen mit der Kombination verschiedener Einflüsse der trendigen levantinischen Küche, unserer Kreativität und einer persönlichen Note neuen Schwung in alle F&B Bereiche des Hauses. Gemeinsam mit meinem Team möchte ich ein außergewöhnliches kulinarisches Erlebnis bieten und unseren Fußabdruck in der vielfältigen gastronomischen Szene Berlins hinterlassen“, so Markus Silbernagel. Er absolvierte seine Ausbildung zum Koch im Müritz Hotel in Klink. Danach kochte er sich in renommierten Berliner Restaurants und Hotels wie Marriott, Swissotel und Hilton vom Commis de Cuisine bis zum Sous-Chef an die Spitze.

Kreativ und trendy: Food-Konzept mit viel Gemüse und exotischen Gewürzen

Im Zuge der Komplettrenovierung des Hotels wurden auch alle gastronomischen Bereiche aufgewertet: Während das Restaurant „Vitruv“ mit frischen Farben, vielen Pflanzen, gemütlichen Banknischen und Lichtquellen für eine warme Atmosphäre sorgt, ist die Bar/Lounge „Leo90“ als Teil der Open Lobby mit exquisiten Design-Möbeln, chilligen Ecken und einem Working Spaces Bereich mitten im Geschehen, wo auch einzelne Events stattfinden können. Dort und besonders im Tagungsbereich soll Kreativität durch den Magen gehen – mit dem neuen Food-Konzept: frisch, leicht und mediterran, bringt es bunte Farben, betörende Düfte und exotische Aromen aus den Ländern des östlichen Mittelmeeres auf die Teller. Dabei werden verschiedene Variationen der neuen Gerichte zielgruppenspezifisch kreiert – ob für Lunch- und Kaffeepausen zwischen Events und Meetings, für Übernachtungsgäste oder Berliner Restaurant- und Bar-Gäste.

food beispiel im leonardo royal berlin alexanderplatz

Die Levante-Küche ist eine der ältesten und gesündesten Küchen der Welt. „Unsere Intention ist es, durch diesen beliebten Food-Trend ein Stück weit zu unseren Hotelwurzeln in Israel zurückzukehren und eine kulinarische Brücke zum Levantinischen Mittelmeerraum zu schaffen“, so Daniela Degenhart, Hoteldirektorin des Leonardo Royal Berlin Alexanderplatz.

Zu den Levante-Ländern gehören neben Israel auch Syrien, Libanon, Jordanien und Palästina, aber auch die griechischen Inseln in der Ägäis sowie die mediterranen Küstengebiete der Türkei und Zypern. Das Motto lautet „sharing is caring” – weg vom traditionellen À la carte geht es hier darum, alles gleichzeitig in kleinen Schälchen auf den Tisch zu bringen und dann zu teilen: jeder soll etwas von allem probieren können. Das sympathische Chaos am Tisch und der sinnliche Moment des Teilens gibt das Gefühl zu Gast bei Familie und Freunden zu sein. Es kommen wenig Fleisch und Fisch, dafür viel Gemüse, exotische Kräuter und Gewürze auf den Tisch, die auch gerade Vegetarier und Veganer erfreuen.

Weitere Infos zum Hotel sind hier abrufbar.

Das Restaurant »Vitruv« im Leonardo Royal Berlin Alexanderplatz hat von Montag bis Samstag in der Zeit von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet.

Bilder und Quelle: Leonardo Hotels, 06.12.2021