(hoga-presse) Logis hat zwei neue Hotels in Deutschland! Das Hotel Casa Notte im Münsterland und das Hotel Nicolaner in Sachsen sind nun Logis-Mitglied. Logis hat nun zwei neue Mitgliedshäuser. Kurz vor dem Jahresende haben sich Europas größter Kooperation unabhängiger Hotels und Restaurants gleich zwei familiengeführte, individuelle Hotels angeschlossen. Mit dem Logis-Handhotel Zum Nicolaner im Herzen Sachsens und dem Logis-Hotel Casa Notte in Nordrhein-Westfalen hat die Kooperation nun bereits 19 Hotels in Deutschland.

Steffen Gröner, Inhaber des neuen Logis-Hotels Casa Notte in Reken in Nordrhein-Westfalen, ist bereits seit vier Jahren Logis-Hotelier mit dem Berghotel Hohe Mark, das ebenfalls in Reken im Münsterland liegt. Als ihm die Übernahme des Hotels Casa Notte angeboten wurde, nahm er das Angebot gerne an, denn das Casa Notte ist ein hübsches Fachwerkhaus mit 21 Hotelzimmern, das idyllisch in einem kleinen Park liegt und Ruhe und Entspannung bietet. „Für mich war sofort klar, dass auch mein zweites Hotel Logis-Mitglied werden soll. Ich schätze an Logis die tolle Gemeinschaft. In den Logis-Meetings trifft man sich auf Augenhöhe, selbst mit dem Logis-Präsidenten und dem Logis-Generaldirektor. Ein wichtiger Punkt ist natürlich auch der Mehrwert, den die Kooperation den Mitgliedern einbringt. Über Logis buchen zudem stets sehr angenehme Hotelgäste“, berichtet Logis-Hotelier Steffen Gröner.

Das Casa Notte wurde von Logis mit zwei Kaminen bewertet und steht damit für ein angenehmes, gepflegtes und freundliches Unterkunftsangebot in einem harmonischen Ambiente. Das neue Logis-Haus ist ein reines Garni-Hotel, die Gäste können aber im nahe gelegenen Logis-Restaurant Bergstub’n im Logis-Berghotel Hohe Mark speisen, das von Logis mit drei Kochtöpfen ausgezeichnet wurde und somit für eine sehr gute Küche steht. „Ab März 2018 eröffnen wir zudem direkt neben dem Hotel Casa Notte unser Restaurant Da Franco mit feiner italienischer Küche“, verrät Steffen Gröner.

Das zweite neue Logis-Hotel liegt malerisch im Herzen Sachsens im Dorf Obergoseln. Beim „Landhotel Zum Nicolaner“, handelt es sich ebenfalls um ein hübsches Fachwerkhäuschen mit unvergesslichem Charme und 13 Zimmern. Zum Hotel gehört sogar eine eigene Fachwerkkapelle und ein historischer Brunnen. „Wir schätzen an Logis besonders, dass in Frankreich viele Hotels familiär geführt werden, so wie es bei uns auch der Fall ist. Zudem können wir bei Logis unsere Eigenständigkeit behalten und müssen im Hotel nicht alles umwerfen“, berichtet die neue Logis-Hotelinhaberin Uta Tegeder.

„Auch das Hotel Nicolaner wurde von Logis mit zwei Kaminen bewertet und steht damit für ein angenehmes, gepflegtes und freundliches Unterkunftsangebot in einem harmonischen Ambiente“, erläutert Tina Weßollek, Präsidentin der deutschen Logis-Hotels. Das hoteleigene Restaurant wurde mit zwei Kochtöpfen bewertet. „Dieses Klassement steht für ein komfortables Restaurant und aufmerksame Bedienung zur Entdeckung leckerer regionaler Gerichte“, so Tina Weßollek.

Das Besondere an Logis-Hotels ist ihre Individualität gepaart mit gemeinsamen Werten: „Jedes Logis-Hotel und Restaurant bleibt grundsätzlich inhabergeführt. Der Gast genießt und spürt so die Persönlichkeit und den Charme eines jeden Hauses, während die Mitglieder selbst von der Unterstützung durch unser großes Netzwerk profitieren. Dennoch teilen die Logis-Mitglieder den gleichen Grundgedanken einer sehr persönlichen und aufmerksamen Gastlichkeit, der von unseren Gästen sehr geschätzt wird“, erläutert die deutsche Logis-Präsidentin.

Über Logis:
Der „Internationale Verband der Logis-Hotels“ („Fédération Internationale des Logis“, kurz: FIL) ist mit 2.300 Mitgliedern in acht Ländern (Frankreich, Italien, Spanien, Andorra, Deutschland, Belgien, Luxemburg und Niederlande) die größte Kooperation unabhängiger Hoteliers und Restaurantbesitzer Europas. Logis steht seit fast 70 Jahren für starke gemeinsame Werte: Gastfreundschaft und das „Savoir-vivre“ der unterschiedlichen französischen und europäischen Regionen. Jedes Logis-Mitglied bietet eine charmante und einzigartige Unterkunft in einer einzigartigen Region, die mit ein bis vier „Kaminen“ oder als „Logis d’Exception“ („Außergewöhnliches Logis“) klassifiziert ist.

Logis d’Exception sind Hotels der gehobenen Klasse für eine anspruchsvolle Kundschaft. Logis zeichnet zudem die Restaurants mit regional inspirierter, traditioneller, moderner oder kreativer Küche mit ein bis vier „Kochtöpfen“ aus. Die allerbesten Logis-Gastronomen werden von einer Gastrojournalisten-Jury als „Table Distinguée“ („Hervorragender Tisch“) ausgezeichnet. Logis hat auch alternative Unterkunftsformen: „Maison by Logis“ bietet Urlaub in Villen, Ferienhäusern, Appartements und Ferienwohnungen. „Insolite by Logis“ umfasst ungewöhnliche und ausgefallene Unterkunftsformen wie Baumhäuser, transparente „Wohnblasen“, Wohnwagen und Jurten. In beiden Unterkunftsformen erhält der Gast auf Wunsch Frühstück und klassischen Logis-Hotelservice. Die Logis-Kurztripps bieten thematische Komplett-Pakete für alle Wünsche.

Presserückfragen an:
Tina Weßollek (Präsidentin Logis Deutschland)
Tel. 0160 / 94 74 05 06
Franziska Märtig (meeco Communication Services)
Tel. 0174 / 96 19 740

Quelle: Pressemitteilung meeco Communication Services vom 27.12.2017.
Bildquelle: Logis Deutschland.