(hoga-presse) Auch heuer verwandelt sich am zweiten Wiesn-Sonntag die Münchner Innenstadt wieder in Deutschlands größten Bauernmarkt. Unter dem Motto „Bayerisch leben mit Gast- und Landwirten“ sorgen auf dem Odeonsplatz und der angrenzenden Ludwigstraße rund 120 Anbieter regionaler Spezialitäten für viel Abwechslung und Hochgenuss. Alles, was Bayern und seine Regionen an Kulinarischem zu bieten haben, darf dann wieder entdeckt, probiert und natürlich eingekauft werden: Die Palette reicht von erntefrischem Obst und Gemüse über köstliche Käse-, Wurst- und Fischspezialitäten bis hin zu Frankenwein und regionaltypischem Bier. Für Landwirtschaftsminister Helmut Brunner, der die „Bauernmarktmeile“ um 10.30 Uhr mit eröffnen wird, ist die Veranstaltung eine ideale Gelegenheit, sich aus erster Hand über die sorgfältige Herstellung frischer Produkte aus der Region zu informieren. „Immer mehr Verbraucher wollen wissen, wo und wie ihre Lebensmittel produziert werden“, so Brunner. Dieser Trend zu Transparenz und regionaler Herkunft sei eine große Chance für die heimischen Erzeuger. Rund 170 Bauernmärkte gibt es in Deutschland – so viele wie in keinem anderen Bundesland.

Die Bauernmarktmeile ist eine Gemeinschaftsinitiative des Bayerischen Bauernverbands, des Bayerischen Rundfunks, der Landeshauptstadt München, des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands und des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums. Die Stände haben von 10 bis 17.30 Uhr geöffnet. Neben den kulinarischen Genüssen gibt auch heuer wieder ein unterhaltsames Bühnenprogramm mit Livemusik. Ein großer Biergarten vor der Feldherrnhalle lädt zum gemütlichen Beisammensein ein. Kinderschminken, Trettraktor-Parcours und Hüpfburg sorgen dafür, dass der Besuch ein Spaß für die ganze Familie wird. Das detaillierte Programm mit Lageplan findet sich auch im Internet unter www.bauernmarktmeile.de.

Pressereferat
Bayerisches Staatsministerium für
Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Ludwigstraße 2, 80539 München
Tel. (089) 2182-22 17 od. 22 15
Fax (089) 21 82-26 04
E-Mail: presse@stmelf.bayern.de