Hyartt Hotels: Zahlreiche Maßnahmen und Initiativen begleiten die große Re-Openingphase

(hoga-presse) Die Corona-Pandemie betrifft die Tourismusindustrie nachhaltig und verlangt von den Unternehmen in der Branche vorausschauende Konzepte und Strategien. Auch Hyatt steht vor der Herausforderung, nach der Krise wieder zu alter Stärke und Wirtschaftlichkeit zurück zu finden. Jan Peter van der Ree, Area Vice President Germany & General Manager des Grand Hyatt Berlin, zeigt sich zuversichtlich:

„Es ist völlig klar, dass es einige Zeit dauern wird, bis wir wieder zum ‚business as usual‘ zurückkehren. Die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Kolleginnen und Kollegen sowie unserer Gäste stehen für uns immer an erster Stelle. Gleichzeitig müssen wir agil sein, um uns in dieser neuen und herausfordernden Situation behaupten zu können und das Vertrauen unserer Partner zu erhalten. Mit unseren weitreichenden Maßnahmen stellen wir die Weichen dafür, unseren Gästen auch in Zukunft ein hervorragendes Hotelerlebnis zu bieten und unsere Stellung auf dem Markt zu behaupten.“

Hyatt ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit insgesamt zwölf Hotels vertreten. Neun davon entfallen auf Deutschland, zwei auf Österreich und eines auf die Schweiz. Die Einhaltung der geltenden Vorschriften und Richtlinien hat bei der Wiedereröffnung der einzelnen Häuser oberste Priorität, damit sich die Gäste bei ihrem Aufenthalt rundum sicher und wohlfühlen und sich darauf verlassen können, dass die höchsten Hygienestandards eingehalten werden.

Umfangreiches Hygiene-Konzept

Um den Gästen auch in dieser herausfordernden Zeit einen sorglosen Aufenthalt in allen Hyatt Hotels zu bieten, hat das Unternehmen in den vergangenen Wochen ein umfangreiches, globales Hygienemaßnahmenpaket geschnürt und konsequent umgesetzt. Im Detail umfasst das Engagement unter dem Namen Care & Cleanliness Commitment die Akkreditierung des Global Biorisk Advisory Council, den Einsatz von Hygienespezialisten in den Hyatt Hotels sowie die Bildung einer Arbeitsgruppe von anerkannten Experten und Beratern aus der Medizin und Hotellerie.

Die Akkreditierung des Global Biorisk Advisory Council beinhaltet ein leistungsorientiertes Reinigungs-, Desinfektions- und Präventionsprogramm gegen Infektionskrankheiten, das sich auf die Einrichtung einer hygienischen, sicheren und gesunden Hotelumgebung konzentriert.

Neue Aufgaben im Bereich Hygiene und Wellbeing

Zusätzlich zu den Hygiene-Maßnahmen hat Hyatt neue Arbeitsprozesse und Pflicht-Schulungen entwickelt, um die Sicherheit des Personals und der Gäste zu jedem Zeitpunkt zu gewährleisten. In jedem Hyatt Hotel ist im Zuge dessen zukünftig ein speziell geschulter Mitarbeiter als Hygiene & Wellbeing Leader für die Einhaltung der neuen Betriebsrichtlinien und -Standards verantwortlich. Dazu zählen das Sicherstellen der häufigen und regelmäßigen Reinigung aller viel benutzten Oberflächen, die Implementierung von Hygieneprotokollen sowie die Schulung weiterer Mitarbeiter.

Alle Maßnahmen erfolgen in sämtlichen Hotels immer in enger Abstimmung mit den lokalen Richtlinien und Regelungen. „Vor dem Hintergrund unseres Leitgedankens möchten wir erreichen, dass die erweiterten Hygienestandards als neuer und wertvoller Teil der Hyatt Guest Experience wahrgenommen werden. Die intensive Gästekommunikation ist hierbei von besonderer Bedeutung und dank des Engagements unserer Mitarbeiter als Hygiene & Wellbeing Leader werden wir dem hohen Anspruch an Hygiene, Sicherheit und Komfort gerecht“, erklärt Jan Peter van der Ree.

Hyatt Hotels: Europaweite innovative Initiativen

Die Hyatt Hotels halten unter anderem ein besonderes Angebot für alle Mitarbeiter des Gesundheitswesens parat: Krankenhaus-Mitarbeiter, Pflegekräfte und vergleichbare Berufe erhalten mit dem Rabattcode THANKYOU attraktive Ermäßigungen auf Übernachtungen sowie Essen und Getränke.

Die deutschen Hyatt Hotels initiierten das Hyatt Germany Kochbuch. Mit der Broschüre inklusive persönlicher Vorstellung der Verkaufsdirektion, Geheimtipps und Empfehlungen zu Hidden Places für die jeweilige Destination und einem besonderen Rezept zum Nachkochen hielt Hyatt den Kontakt zu den Gästen auch während des Lockdowns aufrecht. Im Andaz Vienna am Belvedere liegt der Fokus zur Wiedereröffnung auf der Aurora Rooftop Bar. Hier können die Gäste im 16. Stock einen weitreichenden Blick über Wien genießen. Als spezielles Highlight sorgt die Bar jeden Samstag und Sonntag unter dem Motto “No Vacation, Not with us” für Urlaubsfeeling auf der Dachterrasse.

Attraktive Sonderangebote mit World of Hyatt und flexible Stornierungsmöglichkeiten
Das hauseigene Treueprogramm World of Hyatt belohnt im Zuge des Re-Openings seine Mitglieder, die sich frühzeitig dazu entscheiden wieder zu reisen. Zwischen dem 15. Juni und dem 15. September 2020 können Teilnehmer des Programms ab dem zweiten, anrechenbaren Aufenthalt in einem Hyatt Hotel die dreifache Menge an Bonuspunkten erhalten. Alle Infos zum Bonusprogramm unter World of Hyatt.

Darüber hinaus passt Hyatt für alle Gäste die Richtlinien für kostenfreie Änderungen der Buchung und Stornierungen an. Bestehende Buchungen, die vor dem 1. Juli 2020 getätigt wurden, mit einer Anreise bis zum 31. Juli 2021, können bis zu 24 Stunden vor der geplanten Anreise kostenlos geändert oder storniert werden.

Der Begriff “Hyatt” wird in dieser Pressemitteilung aus Gründen der Übersichtlichkeit verwendet, um sich auf die Hyatt Hotels Corporation und/oder eine oder mehrere ihrer Tochtergesellschaften zu beziehen.

Über die Hyatt Hotels Corporation

Die Hyatt Hotels Corporation, mit Sitz in Chicago, ist ein führendes globales Hotelunternehmen mit einem Portfolio von 20 führenden Marken. Zum 31. März 2020 umfasste das Portfolio des Unternehmens mehr als 900 Häuser in 65 Ländern auf sechs Kontinenten.

Quelle: Pressemitteilung Wilde & Partner Communications GmbH vom 15.06.2020
Bildquelle: Hyatt Hotels