(hoga-presse) Der niederländische Hotelmanager Remco Gerritsen ist ab sofort CEO der internationalen Hotelkette AZIMUT Hotels. Seit Anfang 2010 hatte er bereits das Europageschäft des Unternehmens verantwortet, nun leitet er den gesamten Konzern der größten international tätigen Hotelkette Russlands. Die AZIMUT Hotels besitzen selbst Hotelimmobilien und betreiben und managen Businesshotels der 3- und 4-Sterne Kategorie in Deutschland, Österreich und Russland mit insgesamt über 5.500 Hotelzimmern.

Der 1969 in Maarssen (Niederlande) geborene Remco Gerritsen hatte die Catering- und Hotel Management School in Amsterdam mit Fachschwerpunkt Betriebswirtschaft und Personalmanagement absolviert und einen MBA im Bereich Gastgewerbe-Management erworben. Seine erfolgreiche Karriere im Hotelbusiness startete Gerritsen 1989 als F&B-Trainee in Belgien und UK, wo er in verschiedenen Restaurants überzeugen konnte. Bereits im zweiten Jahr seiner Tätigkeit gewann er den ersten Preis der „Dutch Open Championschip Hospitality“. Nach der Ausbildung managte er mehrere Restaurants und Locations, unter anderem für die holländische Fluggesellschaft KLM, für die er insgesamt vier Jahre arbeitete. Ab 1989 war Gerritsen in Belgien, Großbritannien, den Niederlanden, Deutschland und in der Schweiz tätig, und seit 1998 hatte er leitende Positionen bei Golden Tulip, NH Hotels und Park Plaza Hotels Germany inne.

Zu den ersten, wesentlichen Herausforderungen des neuen CEO zählen die Durchführung von umfassenden Renovierungsprogrammen in den bestehenden Hotels, die operative Vereinheitlichung der russischen und europäischen Geschäftsbereiche sowie der Eintritt in mehrere europäische Märkte. Zunächst soll die Konsolidierung des Unternehmens fortgesetzt, das Wachstum der Gruppe vorangetrieben und die Qualität durch Investitionen in die Produkte nachhaltig verbessert werden.
Durch Zusammenlegung der europäischen und russischen Hotels in ein Unternehmen wurde bereits die Effizienz des Managements erhöht, bei gleichzeitiger Verringerung der Marketing-, Werbe- und Logistikkosten. Highlight der 2011 gestarteten Produktoffensive sollen neu gestaltete Zimmer sein, die als Musterzimmer bereits im Berliner AZIMUT Hotel Berlin Kurfuerstendamm eingerichtet wurden. Ab 2012 sollen die Zimmer Standard für alle Hotels des Unternehmens werden.
Remco Gerritsen: „Ich übernehme als CEO des größten international tätigen Hotelkonzerns Russlands noch einmal mehr Verantwortung, bekomme aber auch deutlich größeren Gestaltungsspielraum bei der Konsolidierung und Unternehmensentwicklung. Ich bedanke mich bei Alexander Klyachin für das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf die anstehenden Aufgaben.“

AZIMUT Press Office
Oliver Franke
Berlinièros PR
Franklinstraße 21
10587 Berlin
t: +49 (0) 30 3974 3665