(hoga-presse) Reise zu touristischen Highlights in NRW. Minister Duin zieht Bilanz: „Tourismus in NRW ist ein ganz starker Wirtschaftsfaktor für unser Land“. Zum Abschluss seiner dreitägigen Reise zu touristischen Zielen in Nordrhein-Westfalen hat Wirtschaftsminister Garrelt Duin eine positive Bilanz gezogen: „Nordrhein-Westfalen hat zahlreiche Standorte mit hoher Erlebnisqualität und großen landschaftlichen Reizen zu bieten. Das begeistert Gäste und ist zugleich auch eine gute Standortwerbung. Wirtschaftliche Leistungskraft und Lebensqualität – das gehört in Nordrhein-Westfalen zusammen. Wir sind das stärkste Industrieland in Deutschland – und das wollen wir auch bleiben, aber wir sind zugleich auch ein attraktives Urlaubs- und Geschäftsreiseland und wollen hier weiter zulegen.“

Vom 19. bis 21. August 2013 hat sich Minister Duin über zukunftsweisende touristische Projekte in den Regionen Teutoburger Wald, Sauerland, Köln und Bergisches Land informiert. Zum Abschluss der Reise standen heute REGIONALE2013-Projekte am Biggesee und Altena im Mittelpunkt, sowie kulinarische und kulturelle Reiseziele in Köln und Bergisch Gladbach.

Seit 2009 hat Nordrhein-Westfalen rund 120 Millionen Euro in die touristische Infrastruktur und andere Tourismus-Initiativen investiert sowie die Umsetzung des Masterplans Tourismus mit rund vier Millionen Euro gefördert: „Wir wollen die touristischen Stärken unseres Landes weiter ausbauen und national und international neu positionieren. Da, wo es Sinn macht, werden wir das Standortmarketing mit dem Tourismusmarketing enger verbinden“, erklärte Duin.

In der NRW-Tourismusbranche werden jährlich mittlerweile über 31 Milliarden Euro umgesetzt. Duin begrüßte, dass entgegen der ursprünglichen Pläne die touristische Infrastruktur auch in der nächsten Förderperiode der EU gefördert werden könne: „Nordrhein-Westfalen hat sich zusammen mit anderen Bundesländern dafür stark gemacht.“

Organisiert hatte der Tourismus NRW e. V. die Sommerreise des Ministers gemeinsam mit dem NRW-Wirtschaftsministerium und den Tourismusorganisationen der Regionen Teutoburger Wald, Sauerland, Bergisches Land und Köln.

Pressekontakt:
Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk, Horionplatz 1, 40213 Düsseldorf, www.mweimh.nrw.de
Ulrike Coqui, Telefon +49 (0)211 / 837-2607
E-Mail: ulrike.coqui@mweimh.nrw.de

Tourismus NRW e.V., Völklinger Str. 4, 40219 Düsseldorf
Julie Sengelhoff, Telefon +49 (0)211 / 91320-512
Telefax +49 (0)211 / 91320-555
E-Mail: sengelhoff@nrw-tourismus.de

Bildquelle: pixabay.com