Sächsische Schweiz bekommt neues Tourismusleitbild
Sächsische Schweiz bekommt neues Tourismusleitbild

Der Tourismusverband Sächsische Schweiz beschließt das Tourismusleitbild 2025

(hoga-presse) Mit neuem Schwung und neuen Ideen will sich die Region als attraktive, national und international bekannte Tourismusdestination zukunftssicher aufstellen. Der Tourismusverband Sächsische Schweiz (TVSSW) verabschiedete auf der Burg Stolpen das Tourismusleitbild 2025. Damit wird die touristische Entwicklungsrichtung der Sächsischen Schweiz für die kommenden zehn Jahre festgelegt. Das bedeutende Strategiepapier, das die Vorgängerversion von 2005 ersetzt, ist unter intensiver Beteiligung der gesamten Branche entstanden. Die Sächsische Schweiz ist die einzige Tourismusregion in Deutschland, die alle zehn Jahre ihr Leitbild komplett überprüft und tief greifend aktualisiert. Mit den Querschnittsaufgaben „Nachhaltigkeit“ und „Qualität“ setzen die Herausgeber neue Akzente.

„Wir halten heute den neuen Fahrplan für die touristische Entwicklung der Sächsischen Schweiz in der Hand“, so der TVSSW-Vorsitzende Klaus Brähmig MdB. „Und wir legen allen Machern und Entscheidern in der Region ans Herz, dieses Dokument nicht nur zur Kenntnis zu nehmen, sondern auch regelmäßig damit zu arbeiten. Wenn wir das gemeinsame Ziel kennen und ansteuern, kommen wir leichter und schneller voran.“

Zentrales Strategiepapier zum Töurismus in der Sächsische Schweiz

Das Leitbild ist das zentrale Strategiepapier einer Tourismusdestination. Das Dokument informiert darüber, wie sich eine Region langfristig im Wettbewerb profilieren will. Es formuliert die Vision und weist den Weg. Es ist Richtschnur für alle touristischen Akteure, Entscheidungshilfe bei Investitionsvorhaben, Maßnahmenkatalog für Destinationsmarketingorganisationen und Gemeinden, Übersicht über Entwicklungsziele, Ideenspeicher und vieles mehr.

Das neue Leitbild für die Sächsische Schweiz entstand in einem einjährigen, vom TVSSW geführten Prozess unter intensiver Beteiligung zahlreicher Touristiker aus der Region. Sechs große Arbeitstreffen mit Bürgerbeteiligung sowie mehrere Vorstandsberatungen fanden im Vorfeld statt. Mit der Leitbildkonferenz am Montag wird dieser aufwendige Werdegang abgeschlossen.

Qualität und Nachhaltigkeit als Profilierungsthemen

Gleich mehrfach werden die Themen Qualität und Nachhaltigkeit aufgegriffen. „Das sind für uns keine neuen Tätigkeitsfelder“, erläutert Brähmig. „Durch die Aufnahme in unser zentrales Strategiepapier bringen wir sie jedoch stärker in das Bewusstsein der ganzen Region.“ Die Analyse der aktuellen Situation habe gezeigt, dass die Sächsische Schweiz beste Voraussetzungen hat, sich auf diesen Gebieten zu profilieren.

Vernetzung von Touristinformationen

Ebenfalls neu im Leitbild findet sich die Vision von der Vernetzung der Touristinformationen in der Sächsischen Schweiz unter gemeinsamer Verwaltung durch den TVSSW. Die Gemeinden sollen dadurch finanziell und organisatorisch entlastet werden, das Netz an Standorten erhalten und der Gästeservice zugleich verbessert werden. Sollte das Projekt, wie geplant, ab 2016 erfolgreich realisiert werden, könnte es als Modell für weitere sächsische Regionen dienen.

Das neue Leitbild orientiert sich an den bereits bestehenden Strategiepapieren, wie den von TVSSW und seiner böhmischen Partnerorganisation České Švýcarsko o.p.s. beschlossenen „Leitlinien zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit 2025“, der „Tourismusstrategie Sachsen 2020“ des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie den verschiedenen mittel- und langfristigen Vermarktungsinitiativen der Deutschen Zentrale für Tourismus.

Es wird ergänzt durch einen umfangreichen Katalog von Aufgaben und Maßnahmen auf Ebene der gesamten Region sowie auf Gemeindeebene.

Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.
Bahnhofstr. 21
01796 Pirna
Telefon: +49 3501 4701-47
www.saechsische-schweiz.de

Bildquelle: pixabay.com