Schloss Augustusburg Krone des Erzgebirges
Am 26.02.2018 beginnen die Arbeiten zur Grundinstandsetzung der Nordbrücke am Schloss Augustusburg.

(hoga-presse) Schloss Augustusburg. Die Instandsetzung der Nordbrücke beginnt. Am 26.02.2018 beginnen die Arbeiten zur Grundinstandsetzung der Nordbrücke am Schloss Augustusburg. Unter der Projektleitung der Niederlassung Chemnitz des Staatsbetriebes Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) erfolgt zwischen Torhaus und Eingangsportal die Erneuerung von Überbau, Brückenabdichtung, seitlichen Treppenanlage sowie der im Bauwerk verlaufenden Ver- und Entsorgungsleitungen.

Die Maßnahmen sind notwendig, um die Sicherheit und Funktion des Bauwerks weiter aufrecht zu erhalten. Im Zuge der Bauarbeiten werden auch die direkt angrenzenden Umfassungsmauern saniert. Bei der Instandsetzung wird darauf geachtet, wesentliche Teile der historischen Bausubstanz zu erhalten. Die Arbeiten erfolgen unter Beachtung der Belange des Denkmalschutzes und der Einbeziehung der Denkmalschutzbehörden. Für die Umsetzung der Baumaßnahme investiert der Freistaat Sachsen rund 900.000 Euro. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Ende Oktober 2018 abgeschlossen sein.

Hierfür ist es notwendig, die Nordbrücke für den Besucherverkehr zu sperren. Der Schlossbetrieb läuft in gewohnter Weise weiter. Der Besucherzugang ist über das Südtor gesichert. Eine entsprechende Umleitung zum gegenüberliegenden Südportal wird für die Besucher vor Ort ausgewiesen. Die Umleitung betrifft alle Besucher, die aus Richtung Altstadt oder von der Drahtseilbahn kommen. Besucher die auf dem öffentlichen Parkplatz zum Schloss parken, sind nicht betroffen. Für die Besucher aus Richtung Altstadt wird zwischen Torhaus und Zehrgarten, am Kutschenmuseum eine fußläufige Verbindung geschaffen.

Diese Baumaßnahme wird finanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Sächsische Staatskanzlei
Chef der Staatskanzlei
Staatsminister Oliver Schenk
Archivstr. 1
01097 Dresden
Telefon: 0351 564-0
Telefax: 0351 564-1025
Weitere Infos finden Sie unter: http://www.medienservice.sachs

Quelle: Pressemitteilung Sächsische Staatskanzlei vom 23.02.2018.
Bildquelle: Sächsische Staatskanzlei.

Über das Schloss Augustusburg

Krone des Erzgebirges. Dort, wo einst Hengste vor herrschaftlichen Kutschen schnaubten, dröhnen heute die Motorrösser: Schloss Augustusburg beherbergt Europas größtes Motorradmuseum und ist eines der beliebtesten Reiseziele für Zweiradfans.

Weithin sichtbar erhebt sich das alte Jagddomizil über dem Zschopau-Tal. 1572 vollendet, gilt das Schloss noch heute als »Krone des Erzgebirges«.Doch Schloss Augustusburg beeindruckt nicht nur durch seine geschichtsträchtige Atmosphäre: Kaum ein Schloss in Deutschland beherbergt ein derartiges Kultur- und Bildungsangebot. Neben dem Motorradmuseum finden Besucher hier Ausstellungen über die Jagdtier- und Vogelkunde, Kutschen-, Jagd- und Schlossgeschichte.

Einen herrlichen Ausblick bietet der Aussichtsturm und der Adler- und Falkenhof zeigt majestätische Greifvögel hautnah. Kunstliebhaber geraten beim Altarbild der Schlosskirche von Lucas Cranach dem Jüngeren ins Schwärmen, das seinen Bestimmungsort nie verlassen hat. Zum Magneten für tausende Motorradfreunde wird Schloss Augustusburg beim alljährlichen »Wintertreffen« – und wer von so viel Sehenswertem müde geworden ist, darf gern bleiben: Auf dem Schlossgelände befindet sich eine Jugendherberge.

Schloss Augustusburg
Schloss 1
D-09573 Augustusburg
+49 (0) 37291 3800
service@die-sehenswerten-drei.de

Öffnungszeiten Schloss Augustusburg

April bis Oktober: täglich von 9:30 bis 18:00 Uhr
November bis März: täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr

Gesonderte Öffnungszeiten 2018
24.12.: geschlossen
31.12. bis 14 Uhr
1.1. ab 11 Uhr

Eintrittspreise Schloss Augustusburg

Eintritt 8,00 EUR
Ermäßigter Eintritt 6,00 EUR

Sonderausstellung:
Eintritt: 8,00 EUR
ermäßigter Eintritt: 6,00 EUR
2 Erwachsene + Kinder: 21,00 EUR

Motorrad- oder Schlossmuseum
Eintritt: 6,00 EUR
ermäßigert Eintritt: 5,00 EUR
2 Erwachsene + Kinder:16,00 EUR

Schlossticket
(Museen + Sonderausstellung)
Eintritt: 18,00 EUR
ermäßigter Eintritt: 14,00 EUR
2 Erwachsene + Kinder: 48,00 EUR

Kombiticket Museen
(ohne Sonderausstellung)
Eintritt: 12,00 EUR
ermäßigter Eintritt: 10,00 EUR
2 Erwachsene + Kinder: 30,00 EUR

Weitere Informationen finden Sie unter: www.die-sehenswerten-drei.de