(hoga-presse) Das VILA VITA Parc an der Algarve in Portugal wird für seinen grünen Einsatz belohnt: Kürzlich erhielt das Fünf-Sterne-Resort die begehrten TÜV Rheinland-Zertifikate „Eco-Hotel“ und „Food-Safety“. Vor allem die umfangreiche Nachhaltigkeitsstrategie mit einem Meerwasser-Einlaufsystem zur Bewässerung der 22 Hektar großen Parkanlage hat die TÜV-Inspektoren überzeugt. Zudem lassen Solaranlagen, eine sehr sorgfältige Auswahl der Zulieferer und ein effizientes Mülltrennungssystem keine Zweifel daran, dass das Hotel umweltfreundlich und energieschonend betrieben wird. Auch das hoteleigene Wein- und Landgut Herdade dos Grous bekam das „Food Safety“-Zertifikat. Von dort bezieht das Resort frisches Gemüse, Fleisch und Wein. In den kommenden Jahren möchte VILA VITA Parc das Bewässerungssystem mit Meerwasser weiter ausbauen und sich jährlich erneut durch den TÜV Rheinland prüfen lassen.

Die Auszeichnungen beruhen auf dem internationalen Standard ISO 14001 und berücksichtigen auch die Gesundheit sowie Sicherheit der Arbeitskräfte und Faktoren wie Recycling, Wasser- und Papierverbrauchskontrolle.

Hintergrundinformationen
Das VILA VITA Parc liegt an der portugiesischen Algarve und ist Mitglied der renommierten Kooperation The Leading Hotels of the World. Es befindet sich inmitten einer 22 Hektar großen subtropischen Parkanlage und thront mit seiner maurisch inspirierten Architektur hoch über der Felsenküste. Ein Badestrand mit direktem Zugang, 170 Zimmer und Suiten, acht Restaurants und sechs Bars, ein portugiesisches Café, ein Biergarten und ein imposanter Weinkeller sowie ein Spa mit Hypoxi®-Studio und ein umfangreiches Aktivitätenprogramm verwöhnen die Gäste. Das VILA VITA Parc gilt als eine der besten Adressen Portugals. 2015 wurde es von dem bekannten Buchungsportal zum fünften Mal mit dem TripAdvisor®-Zertifikat für Exzellenz ausgezeichnet. Mehr Informationen finden sich auf www.vilavitaparc.com.

Das Anwesen Herdade dos Grous, zu Deutsch das Landgut der Kraniche, liegt 17 Kilometer von Beja entfernt im portugiesischen Alentejo. Auf 730 Hektar erwarten Gäste farbenprächtige Gärten, ein 80 Hektar großer Stausee, Weinfelder und Olivenhaine. 24 Zimmer stehen für Übernachtungen von November bis März zur Verfügung. Für Tagesausflüge mit original portugiesischen Gerichten im Restaurant oder Weinproben sind Gäste ganzjährig willkommen. Der nächste Flughafen, Faro, ist 130 Kilometer entfernt.

Stefanie Reichardt
Junior PR Manager
Haydnstraße 1
80336 München
Deutschland
T: +49(0)89/189478-81
F: +49(0)89/189478-70
reichardt@strombergerpr.de
www.strombergerpr.de