Mit den türkischen Nationalgetränken holt man sich Urlaubsstimmung ins Haus

Die Türkei ist nach wie vor eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Nicht nur die Kultur, auch die kulinarischen Genüsse sorgen dafür, dass man sich immer wieder in den Süden zurückwünscht. Doch um sich das Urlaubsfeeling an grauen Tagen in die Heimat zu holen, kann man einfach die beliebten türkischen Getränke konsumieren und sich ein wenig türkischen Flair nach Hause holen. Welche Getränke es zu den beliebtesten Nationalgetränken in der Türkei geschafft haben, können Genießer hier erfahren.

Cay – der beliebte Schwarztee

Die türkischen Teestuben haben eine lange Tradition in der Türkei. Nicht nur am Bosporus selbst, sondern auch hierzulande gibt es zahlreiche Teestuben, die in der türkischen Kultur eine große Rolle spielen. Auch wenn es hier in erster Linie nicht um den Teegenuss geht, sondern vielmehr um das Treffen anderer Menschen und das gemeinsame Beisammensein, konnte sich der Cay Tee zum Nationalgetränk der Türken etablieren.

Raki

Was dem Griechen sein Ouza, ist dem Türken sein Raki. Ganz klar, dass der auch hierzulande bekannte Raki, wie zum Beispiel der Yeni Raki, das typische alkoholische Getränk der Türken ist. Sein milchiges Aussehen und der Geschmack nach Anis geben dem Schnaps in seiner Heimat den Namen „Löwenmilch“.

Türkischer Mokka

Das erste Kaffeehaus Europas wurde bereits 1554 in der Türkei eröffnet. Schon lange importierte man Mokka aus Äthiopien über die Türkei nach Europa. Auch noch heute wird der türkische Mokka häufig nach dem Essen serviert. Die lange Geschichte der türkischen Zubereitung ist sogar ein UNESCO Weltkulturerbe.

Ayran

Aus Joghurt, Salz und Wasser wird dieses Nationalgetränk hergestellt, dass selbst in hiesigen Imbissen angeboten wird. Ayran ist dort als echter Gesundheitsbooster bekannt, denn es soll Bakterien neutralisieren, was den Türk-Völkern in Zentralasien nützlich war. Ayran wird überwiegend zu Fleischspeisen gereicht.

Salep

Das aromatische Getränk wird aus Orchideenpulver, Milch und Zimt hergestellt und ist vor allem wegen seiner exotischen Geschmacksrichtung beliebt. Die Türken genießen das Heißgetränk gerne zu Tee oder Kaffee.

Sherbet

Seinen Ursprung hat das süße Getränk aus Persien, dass über die Osmanen in die Türkei gelangte. Bis zu vierzig Aromen sorgen für den besonderen Geschmack, der besonders in Istanbul großen Anklang findet. Zu den Aromen gehören unter anderem Zimt, Bitterorangen und Rosenwasser.

Salgam

Das säuerliche Getränk, das meist zu landestypischen Fleischgerichten gereicht wird, wird aus vergorenen roten Steckrüben hergestellt. Es gibt zwei Varianten des Getränks, das man häufig in türkischen Supermärkten findet. So gibt es eine milde und eine scharfe Variante des Salgam.

Sarap – Wein

Der Weinanbau hat eine lange Tradition in der Türkei. Schon vor mehr als 5.000 Jahren baute man vorwiegend im Kaukasus Reben an. Besonders beliebt sind die Weine aus der Ägais.

Boza

Ein süßlich schmeckendes Bier, dass überwiegend aus Hirse produziert wird. Das Bier, mit einem geringen Alkoholgehalt ist bereits seit der Antike in der Türkei bekannt.

Andiz Sirup

Wer an der türkischen Südküste urlaubt, kommt am Andiz Sirup kaum vorbei. Dieser Sirup, der aus Baumzapfen ausgekocht wird, ist einer von zahllosen regionalen Süßgetränke, die in den unterschiedlichen Regionen beliebt sind.

Tursu

Werden Lebensmittel in Essig eingelegt, entsteht dabei der beliebte Tursu. Der Saft, ist dementsprechend säuerlich und somit ideal für den Geschmack der Türken.

Kirschsaft

Die Türkei ist eines der größten Anbaugebiete für Kirschen. Ganz klar also, dass man den Kirschsaft zu einem regelrechten Nationalgetränk etabliert hat. Es gibt zahlreiche verschiedene Varianten von Kirschsäften in den Supermärkten der Türkei.

Quelle: Redaktion
Bild: pixabay