Winterauszeit in der Prignitz

(hoga-presse) Im Rahmen der Aktion „Winterliches Brandenburg“ lockt die Prignitz mit exklusiven Angeboten. Glitzernde Eiskristalle, verschneite Wiesen und gefrorene Seen. Im Winter verwandelt sich die Prignitz in eine zauberhaft anmutende Welt – nur zwei Stunden mit dem Auto und eine gute Stunde mit dem Zug von Berlin oder Hamburg entfernt. Wo seltene Vögel über unberührter Natur ihre Kreise ziehen, finden alltagsgestresste Seelen bei einem Winterspaziergang Ruhe und Entspannung.

Zum Aufwärmen geht es in das „Tote Meer“ der Prignitz – ein überdachter Salzsee in der Kristall Kur- und Gradier-Therme Bad Wilsnack – oder in die Wellnessbereiche der Prignitzer Wohlfühlhotels. In diesem Winter bieten drei Prignitzer Hotels in Kooperation mit der Aktion „Winterliches Brandenburg“ Übernachtungen für zwei Personen mit Frühstück zu exklusiven Preisen.

„Seit mehreren Jahren beobachten wir, dass Besucher auch in der kalten Jahreszeit die Prignitz für sich entdecken. Sie kommen, weil sie die Ruhe, das Unverfälschte der Landschaft, den Komfort und die Qualität unserer Hotels schätzen. Ich begrüße es deshalb sehr, dass es auch in diesem Jahr wieder die Aktion ‚Winterliches Brandenburg’ in Kooperation mit der TMB gibt und freue mich auf zahlreiche Gäste“, so Mike Laskewitz, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Prignitz e.V.

An der Aktion beteiligen sich drei Prignitzer Hotels bis einschließlich 23. Dezember sowie im neuen Jahr vom 2. Januar bis zum 5. April. Besonders gün stig und beliebt sind die „Preisspecials“ mit 79 Euro pro Nacht inklusive Frühstück für zwei Personen in wunderschönen Hotels mit 3- und 4-Sterne-Komfort. Für Gäste, die länger bleiben wollen, warten die „Preisspecials in der Woche“ für 189,00 Euro mit drei Übernachtungen für zwei Personen inklusive Frühstück. Dieses Special ist bei Anreise von Sonntag bis Dienstag buchbar.

Diese Hotels in der Prignitz beteiligen sich an beiden Preisspecials: das Wellnesshotel Legde, das Seehotel Ichlim sowie das Sport- & Vital Resort Neuer Hennigs Hof in Perleberg. Alle Hotels liegen in idyllischer Landschaft mit viel Raum für Ruhe und Erholung und bieten zudem attraktive und individuelle Wellnessangebote.

Das Wellnesshotel Legde befindet sich mitten im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg und bietet so einen optimalen Ausgangspunkt für Ausflüge in die winterliche Prignitz. Gäste können hier im Schwimmbad entspan nen, Massagen und Verwöhnbehandlungen im Wellnesszentrum genießen oder in die nur vier Kilometer entfernte Kristall Kur- & Gradier-Therme mit Salzsee in Bad Wilsnack fahren.

Das Seehotel Ichlim liegt idyllisch am Nebelsee. Hier bietet sich eine Rundwanderung um den See mit Vogelbeobachtung an – Besucher haben dabei gute Chancen, sogar den seltenen Seeadler zu beobachten. Das hoteleigene Restaurant bietet im Winter die Prignitzer Spezialität Knieperkohl, der Wellnessbereich lockt mit Infrarot-50°C-Sauna, Panoramasauna mit Zugang zum See, Themen-Saunen, Duschgrotte und Kneippbecken.

Das Sport- & Vital Resort Neuer Hennigs Hof bietet im Restaurant „Kräuter Garten“ regional-saisonale Küche im gemütlichen Flair mit Kamin und einen Wellness-Bereich mit Saunalandschaft, Whirlpool, Schwimmbad und anderen Entspannungs- und Verwöhnprogrammen. Abwechslung bietet ein breites Freizeitangebot unter anderem mit Fitnessstudio, Bowling und Tennis.

Buchung und weitere Infos gibt es unter www.winterliches-brandenburg.de

Quelle: Pressemitteilung meeco Communication Services.
Bildquelle: Tourismusverband Prignitz e.V.