DDR Museum Pirna: Entdecken. Erleben. Staunen

Zwischenzeitlich sind 30 Jahre seit der Grenzöffnung vergangen. Gerade die jüngere Generation hat kaum noch Vorstellungen, wie es war, in der ehemaligen DDR zu leben. Ziel des DDR Museums in Pirna ist es, die Erinnerung an diese Epoche deutscher Zeitgeschichte wach zu halten. Gehen Sie auf eine Zeitreise besonderer Art. Auf einer Ausstellungsfläche von 2.000 qm wird das Leben in der DDR an Originalobjekten anschaulich und lebensrealistisch nachgestellt.

Zur Geschichte DDR Museum Pirna

Die einmalige DDR-Ausstellung befindet sich in einem über 140 Jahre alten Gebäude, das bis zur Wende 1990 durchweg als Kaserne diente. Zunächst bestimmt für die kaiserliche Armee, waren Heer und nach dem Krieg Volkspolizei sowie die NVA Nutzer des Komplexes. In diesen historischen Gebäude siedelte sich im Sommer 2005 das DDR Museum Pirna an. Anfangs mit einer sehr kleinen Ausstellungsfläche von 250 qm gestartet, werden zwischenzeitlich auf 2.000 qm im Innen und Außenbereichen Exponat aus der DDR-Zeit gezeigt.

Über die Ausstellung selbst

Die Ausstellung dokumentiert das Alltagsleben in der ehemaligen DDR, am Beispiel einzelner Lebensphasen und Alttagssituationen. Angefangen von der Geburt über den Kindergarten bis hin über ein original eingerichtetes Schulklassenzimmer. Dort kann man die Schulbank „drücken“ und in alten Schulbüchern aus der damaligen Zeit blättern. Weiter geht es zu den Jungen Pionieren und der FDJ (Freie Deutsche Jugend). Weitere Bereiche befassen sich u. a. mit der Zeit im Ferienlager, der Lebensmittel-Versorgung und der Bedeutung des Abschnittsbevollmächtigten, der aus seinem originalen Dienstzimmer berichtet.

Eine komplett eingerichtete Wohnung mit Küche, Wohn- und Schlafzimmer, einem Bad mit Wittigs Thaler Badeofen, einem Kinderzimmer und den vielen kleinen Alltagsdingen bietet weitere Einblicke in die damalige Lebenswelt. Ebenso ein komplett ausgestatteter Konsum-Laden mit den Dingen, die teilweise auch nur im Intershop zu erwerben waren. Natürlich gibt es im Museum noch viel mehr zu sehen. Wie etwa Räume zur Rundfunk- und Fernsehtechnik (Kameras von Pentacon oder Carl Zeiss), das Raumfahrtzimmer oder die LPG-Ausstellung.

Urlaub in der DDR, auch das gab es. Egal ob in einem der zahlreichen Ferienlager oder einfach zum Camping an der Ostsee. Zum alltäglichen Leben gehörten aber auch Bespitzelung und Überwachung, ebenso die fehlende Reisefreiheit in den Westen. Auch dies thematisiert das DDR-Museum, so dass ein wirklich umfassender Einblick gegeben wird. Ein Zimmer mit originalen Fotoaufnahmen von der Staats- und Parteiführung aus den 1960er bis in die 1980er Jahre runden das Bild im wahrsten Sinne ab.

Hinreichend Zeit für das DDR Museum Pirna einplanen

Besucher sollten sich mindestens zwei bis drei Stunden Zeit nehmen, um alle Ausstellungsbereiche in Ruhe besichtigen zu können. Die Ausstellung ist gleichermaßen für Jung und Alt, aber auch für Besucher aus dem Westen geeignet. Machen sie sich als Besucher selbst ein Bild von der „guten alten DDR“ und bilden sich Ihre Meinung. Auch für Schulklassen ist das Museum zur Ergänzung des Unterrichts oder als Ausflugsziel hervorragend geeignet. Zeigeschichte an historischem Ort statt im Klassenzimmer erleben.

Anschrift DDR Museum Pirna

Rottwerndorfer Str. 45 M
01796 Pirna
Telefon: 03501 – 77 48 42
Telefax: 03501 – 54 76 59
Mail:info@ddr-museum-pirna.de