(hoga-presse) Generell geht es im Hotel La Villa am Starnberger See so ganz und gar nicht gruselig zu. Doch wer hier dieser Tage, am 29. September 2013, die Krimi-Lesung von Cassandra Negras Thriller „Die Lust des Bösen“ besucht, der sollte starke Nerven haben oder absolute Gänsehaut mögen. Zum ersten Mal öffnet das für Tagungen und Veranstaltungen bekannte Hotel in einzigartiger Lage seine Pforten für solch eine gruselige Lesung und bietet somit Gelegenheit dem Abenteuer mit einer Mixtur aus Gewalt, Erbarmungslosigkeit, Fanatismus und Sex & Crime zu lauschen.

Spannung bis zur letzten Seite – wer solche Bücher liebt, ist bei dieser Lesung genau richtig. Die junge LKA-Profilerin Lea Lands soll mit ihrem erfahrenen Kollegen Max Hofmann zwei bestialische Morde aufklären. Gleich bei ihrem ersten Fall erfährt sie menschliche Abgründe von Besessenheit und nationalsozialistischem Fanatismus, die zu immer wieder lebensgefährlichen Situationen und brutal zugerichteten Opfern führen. Für zartbesaitete Seelen ist das Thriller-Debüt von Cassandra Negra definitiv nicht geeignet! Wer jedoch genau diesen Nervenkitzel liebt, sollte sich nicht entgehen lassen, das Hotel La Villa auch einmal von einer anderen, durchaus dunklen und geheimnisvollen Seite kennenzulernen – und dann kann sogar der sonst so schöne See leicht gruselig wirken.

Bekannt ist das Hotel La Villa am Starnberger See für die äußerst professionelle Ausrichtung von Tagungen und Veranstaltungen – nicht ohne Grund ist es seit über zehn Jahren unter den TOP 5 der besten Tagungslocations. Seit Kurzem ist es aber zusätzlich auch für Gäste geöffnet, die fernab einer Veranstaltung einen Lunch am See oder ein romantisches Dinner erleben möchten. Diese Tatsache lässt sich selbstverständlich auch perfekt mit der Lesung verbinden – eine kleine Stärkung im Voraus kann sicherlich nicht schaden, wenn danach so viel Spannung zu erwarten ist. Mit dem schönen Seeblick, den das Hotel La Villa dank direkter Lage am Starnberger See zu bieten hat, ist es noch leichter, den Tag hinter sich zu lassen und einfach zu genießen. Das Menü mit dem der Küchenchef Christoph Gessner überrascht, stellt er aus Zutaten zusammen, die größtenteils aus der Region stammen und bei denen viel Wert auf Natürlichkeit gelegt wurde. Je nach Gusto und Wetterlage bietet sich die Möglichkeit im Restaurant, in der Orangerie oder auf der Seeterrasse zu speisen. Bei jeder der drei Locations ist der Seeblick selbstverständlich inklusive!

Weitere Informationen unter www.lavilla.de

Die Krimi-Lesung im Hotel La Villa:

29. September 2013
Beginn: 20:00 Uhr
Das Buch zur Lesung:
Cassandra Negra
„Die Lust des Bösen“
Jerry Media Verlag 2013
476 Seiten
ISBN: 978-3-9523906-0-3
14,95 Euro (D)

Für Rückfragen, Interviewanfragen und Bildmaterial:
Andrea Di Scala, Geschäftsführerin Kommunikation
& Julia Schiffer, Junior PR Beraterin
pr@m-manufaktur.de, T +49(0)89 – 7 16 72 00 15